DAZ aktuell

900 Filialen gelten als ertragsschwach

Filialisierungstrend zeigt erste Schwächen

tmb | Während die Gesamtzahl der Apotheken sinkt, steigt die Zahl der Apothekenfilialen weiterhin. Dieser Aufwärtstrend dauert seit der Einführung der Filialen im Jahr 2004 an. Doch nun zeigen sich auch dort Schwächen. Möglicherweise kommt damit eine Sättigung beim Filialisierungstrend in Sicht. Etwa 20 Prozent aller Filialen erwirtschaften weniger als 25.000 Euro Jahresüberschuss und gelten damit als ertragsschwach, berichtet die Steuerberatung Treuhand Hannover in ihrem aktuellen Kundenmagazin.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.