Interpharm 2018 – ApothekenRechtTag

Neue EuGH-Vorlage wahrscheinlich, Ausgang ungewiss

Ist bei der Preisbindungsfrage das letzte Wort gesprochen?

ks | Seit dem 19. Oktober 2016 dürfen EU-ausländische Versandapotheken ihren Kunden in Deutschland beim Bezug rezeptpflichtiger Arzneimittel Boni gewähren. An die hiesige Preisbindung müssen sie sich nicht halten. Die Politik hat es bislang nicht geschafft, auf diese Situation zu reagieren. Gibt es eine Chance, dass sich der Europäische Gerichtshof (EuGH) selbst noch einmal mit der Frage der grenzüberschreitenden Preisbindung bei Rx-Arzneimitteln beschäftigt? Der Gesundheitsrechts-Experte Dr. Elmar Mand rechnet damit – allerdings will er sich nicht darauf festlegen, wie eine erneute Entscheidung aussehen würde.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.