Sylvia Gabelmann (Die Linke)

Die einzige Apothekerin im neuen Bundestag

Düsseldorf - 25.09.2017, 17:45 Uhr

Sylvia Gabelmann (Die Linke) wird in der kommen Legislaturperiode die einzige Apothekerin im Bundestag sein. (Foto: Die Linke) 

Sylvia Gabelmann (Die Linke) wird in der kommen Legislaturperiode die einzige Apothekerin im Bundestag sein. (Foto: Die Linke) 


Gabelmann will sich für Abschaffung der Rabattverträge einsetzen

In einem Interview, dass sie  DAZ online vor der Wahl gab, erklärte sie als politische Ziele im Bereich der Gesundheitspolitik, unter anderem die Rabattverträge komplett abschaffen zu wollen. Auch den Rx-Versandhandel hält sie für „unverantwortlich“, nicht nur wegen der gesundheitlichen Risiken für die Patientinnen, sondern auch, weil dadurch eine existenzielle Bedrohung für Apotheken entstehe und damit die Arzneimittelversorgung der Bevölkerung grundsätzlich gefährdet sei. 

Der einzige andere Kandidierende mit einem Apotheker-Hintergrund war der Leverkusener Gunnar Witzmann. Er kandidierte für die AfD und schaffte es nicht ins Parlament im Unterschied etwa zum SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach, gegen den er in Leverkusen direkt antrat

Ärzte, Tierärzte und PKA im Bundestag vertreten

Insgesamt sind 709 Abgeordnete im neuen Bundestag vertreten. Mit einem gesundheitsberuflichen Hintergrund sind darunter mehrere Ärzte wie etwa Professor Helge Reinhold Braun für die CDU vertreten sowie Tierärzte. Einen Apotheken-Hintergrund hat neben Sylvia Gabelmann etwa noch die SPD-Abgeordnete Gülistan Yüksel aus Mönchengladbach, die eine Ausbildung zur Pharmazeutisch Kaufmännischen Angestellten besitzt.

Mehr zum Thema

Direktmandate der Gesundheitspolitiker

Lauterbach und Gröhe bleiben im Bundestag



Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Interview Sylvia Gabelmann (Apothekerin und Linken-Kandidatin)

„Ich würde die Rabattverträge komplett abschaffen“

Sylvia Gabelmann (Linke) zum Hennrich-Vorschlag

„Das ist ein Kniefall vor dem Versandfreund Jens Spahn“

Schwieriges Unterfangen Jamaika - Wer bestimmt künftig die Gesundheitspolitik?

Was erwartet die Apotheker nach der Wahl?

Politische Diskussionsrunde

Polit-Prominenz auf der Interpharm 2018

Laumann und Kippels sehen die Apothekenreformpläne von Spahn kritisch

NRW-Unionspolitiker pro Rx-Versandverbot

Vor der Landtagswahl: Die Apotheken- und gesundheitspolitischen Positionen

Was wollen die Parteien in NRW?

Linken-Politikerin zur AfD-Gesundheitspolitik

Gabelmann: „AfD ist so blank wie die Schädel ihrer Anhänger“

1 Kommentar

Sie

von Alexander Zeitler am 26.09.2017 um 2:34 Uhr

Sehr geehrte Frau Gabelmann,
hatte Ihnen schon vior der Wahl geschrieben.
Gratuliere Ihnen zu Ihrem Direktmandat. Ihr Kollege Riexinger hat es auch geschafft.
Bitte erinnern Sie sich noch an uns und tun Ihr Bestes

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.