Sylvia Gabelmann (Die Linke)

Die einzige Apothekerin im neuen Bundestag

Düsseldorf - 25.09.2017, 17:45 Uhr

Sylvia Gabelmann (Die Linke) wird in der kommen Legislaturperiode die einzige Apothekerin im Bundestag sein. (Foto: Die Linke) 

Sylvia Gabelmann (Die Linke) wird in der kommen Legislaturperiode die einzige Apothekerin im Bundestag sein. (Foto: Die Linke) 


Mit der Linken-Politikerin Sylvia Gabelmann hat eine Apothekerin den Einzug in den neuen Deutschen Bundestag geschafft. Sie schaffte es über die NRW-Landesliste, wo sie auf Platz neun landete. Insgesamt können sich zwölf Mitgliedern der NRW-Linksfraktion über ein Mandat freuen. Nach dem Ausscheiden des CDU-Politikers Michael Fuchs ist sie nun die einzige Pharmazeutin im Parlament.

„Ich fühle mich auf jeden Fall jetzt als Ansprechpartnerin für die Apothekerschaft“, sagt Sylvia Gabelmann. Die Linken-Politikerin ist seit dem Wahlsonntag nun im 19. Bundestag die einzige approbierte Apothekerin. Bislang war der CDU-Politiker Michael Fuchs der einzige Pharmazeut. Der 69-Jährige trat jetzt aber aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl an.

Gabelmann ist an Platz neun der Landesliste NRW der Partei Die Linke ins Parlament eingezogen, als eine von zwölf Linken-Abgeordneten aus Nordrhein-Westfalen. Sie vertritt den Wahlkreis Siegen-Wittgenstein. Gesundheitspolitik ist zwar nur einer ihrer Schwerpunkte – „aber der Wahlkampf hat mir eigentlich jetzt erst recht Lust gemacht, mich in den Bereich im Bundestag zu engagieren“, sagt sie. Viele Fragen seien an sie auch vor allem im Bereich Gesundheit gestellt worden. 

Hintergrund bietet mehr Nähe zum Thema

„Als jemand mit dem entsprechenden Hintergrund hat man ja eine größere Nähe und ein besseres Verständnis zu dem Thema“, sagt die Neu-Abgeordnete des Bundestags. Nun sei es sehr wahrscheinlich, dass sie sich auch im entsprechenden Gesundheitsausschuss einbringen werde, sagt sie.

Gabelmann ist Jahrgang 1958, studierte Pharmazie an der Uni Frankfurt und erhielt 1989 die Approbation. Seit 2008 ist sie Mitglied der Partei Die Linke und ist dort seit Juni 2016 stellvertretende Landessprecherin NRW. Erfahrung mit der politischen Arbeit im Bundestag konnte sie seit 2013 als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Linken-Bundestagsabgeordneten Alexander Neu im Verteidigungsausschuss sammeln. In den Bundestag zieht sie nun erstmals als Abgeordnete ein, als eine von 69 Mitgliedern in der Fraktion.



Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Interview Sylvia Gabelmann (Apothekerin und Linken-Kandidatin)

„Ich würde die Rabattverträge komplett abschaffen“

Sylvia Gabelmann (Linke) zum Hennrich-Vorschlag

„Das ist ein Kniefall vor dem Versandfreund Jens Spahn“

Schwieriges Unterfangen Jamaika - Wer bestimmt künftig die Gesundheitspolitik?

Was erwartet die Apotheker nach der Wahl?

Politische Diskussionsrunde

Polit-Prominenz auf der Interpharm 2018

Laumann und Kippels sehen die Apothekenreformpläne von Spahn kritisch

NRW-Unionspolitiker pro Rx-Versandverbot

Vor der Landtagswahl: Die Apotheken- und gesundheitspolitischen Positionen

Was wollen die Parteien in NRW?

Linken-Politikerin zur AfD-Gesundheitspolitik

Gabelmann: „AfD ist so blank wie die Schädel ihrer Anhänger“

1 Kommentar

Sie

von Alexander Zeitler am 26.09.2017 um 2:34 Uhr

Sehr geehrte Frau Gabelmann,
hatte Ihnen schon vior der Wahl geschrieben.
Gratuliere Ihnen zu Ihrem Direktmandat. Ihr Kollege Riexinger hat es auch geschafft.
Bitte erinnern Sie sich noch an uns und tun Ihr Bestes

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.