Arbeitsgemeinschaft Zukunft Phytotherapie

Neue Webseite zur Phytotherapie

Berlin - 23.07.2013, 14:28 Uhr


Eine neue Webseite bietet Apothekern, Ärzten und anderen Interessierten Informationen rund um pflanzliche Arzneimittel. Sie ist ein Projekt der Arbeitsgruppe „Zukunft Phytotherapie“ – einem 2006 ins Leben gerufenen Bündnis von Ärzten, Herstellerverbänden, Wissenschaftlern und Apothekern. Sie alle eint eigenen Angaben zufolge ein Wunsch: Der Phytotherapie den ihr gebührenden Platz in der öffentlichen Wahrnehmung wie auch in der ärztlichen Therapie zurückzugeben.

In Deutschland ist die Phytotherapie gefragt – dies zeigten in der Vergangenheit unterschiedliche Befragungen. Die Menschen schätzen sie als sanfte Medizin. Doch in den wenigsten Fällen zahlt die Krankenversicherung für die entsprechenden Arzneimittel. Umso mehr müssen die Hersteller der Präparate dafür sorgen, dass sowohl die Verbraucher als auch die Heilberufler über dieses spezielle Marktsegment Bescheid wissen. Die Herstellerverbände BAH und BPI sowie Verbände und Arbeitsgemeinschaften der Heilberufler und aus der Wissenschaft haben sich daher zusammen getan. Gemeinsam wollen sie diese spezielle Therapieform stärken.

Dies geschieht nun etwa über die neue Webseite www.zukunft-phytotherapie.de. Sie bietet Health Professionals Wissenswertes rund um die Phytotherapie. Dazu gehören unter anderem Zusammenfassungen der aktuellen Gesetzeslage, etwa hinsichtlich GKV-Erstattung. Zudem werden Inhaltsstoffe von Arzneipflanzen vorgestellt und Behandlungsmöglichkeiten beschrieben. Auch die Marktbedeutung von Phytopharmaka ist Thema. Ebenso wurden die Adressen von Krankenhäusern mit naturheilkundlichen Abteilungen zusammengetragen. Es gibt weiterhin eine Linkliste mit Ansprechpartnern aus Forschung und Lehre, wissenschaftliche Fachgesellschaften, Behörden, Institutionen oder Verbänden. Eine Extra-Rubrik gibt es auch rund um das Grüne Rezept. Angebote für Fort- und Weiterbildungen in der Phytotherapie sind ebenfalls auf der neuen Webseite zu finden.

Erklärtes Ziel der Plattform ist nicht nur, interessante Informationen anzubieten, sondern Interessierte der Phytotherapie zusammenzuführen.

Dem Bündnis „Zukunft Phytotherapie“ gehören folgende Organisationen an:

- Arbeitsgemeinschaft für Naturheilverfahren im Akutkrankenhaus,

- Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde e.V. – Ärztliche Vereinigung für Komplementärmedizin, Ärztegesellschaft für Präventionsmedizin und klassische Naturheilverfahren, Kneippärztebund e.V.,

- Bundesverband der Arzneimittelhersteller e.V.(BAH),

- Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.(BPI),

- Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft e.V.(DPhG),

- Gesellschaft für Arzneipflanzen- und Naturstoff-Forschung e.V.(GA),

- Gesellschaft für Phytotherapie, Hufelandgesellschaft e.V. – Dachverband der Ärztegesellschaften für Naturheilkunde und Komplementärmedizin,

- Komitee Forschung Naturmedizin e.V.(KFN),

- Kooperation Phytopharmaka GbR,

- Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin e.V.(ZAEN).


Kirsten Sucker-Sket


DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)