Gesundheits-Sachverständigenrat

Gerlach folgt Wille

Berlin - 18.09.2012, 13:50 Uhr


Prof. Ferdinand M. Gerlach (51) ist heute zum neuen Vorsitzenden des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen berufen worden. Er folgt Prof. Eberhard Wille (70), der den Ratsvorsitz nach fast zehnjähriger Tätigkeit auf eigenen Wunsch übergibt.

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr ernannte Gerlach auf Vorschlag des Sachverständigenrates. Wille bleibt dem Rat als stellvertretender Vorsitzender erhalten. Die insgesamt sieben Ratsmitglieder sind noch bis zum 14. Juli 2014 berufen.

Gerlach ist seit 2007 Mitglied des Sachverständigenrates. Er ist Professor für Allgemeinmedizin und Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt/Main. Zudem ist in vielerlei Beiräten, etwa von medizinischen Gesellschaften und Krankenversicherungen, beratend tätig. Zu seinen Forschungs- und Arbeitsschwerpunkten zählen unter anderem die Qualitätsförderung in der ambulanten Versorgung, die evidenzbasierte Medizin in der Praxis, Versorgungsforschung und die strukturierte Versorgung chronisch Kranker/Multimorbidität


Kirsten Sucker-Sket