Foto: Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Arzneimittel und Therapie

Individueller Schutz

Impfempfehlungen für Risikogruppen

Zur Minimierung impfpräventabler Erkrankungen liegen in Deutschland die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) vor. Diese umfassen Grund- und Auffrischimpfungen und gehen dabei auch auf bestimmte Personengruppen wie Kinder, Schwangere und Senioren ein. Darüber hinaus gibt es spezielle Risikogruppen, für die individuelle Impfungen empfohlen werden. Dazu gehören unter anderem chronisch Kranke, immunsupprimierte Patienten, Angehörige spezieller Berufsgruppen sowie Menschen mit einem hohen Erkrankungsrisiko aufgrund ihres Migrationshintergrunds. | Von Petra Jungmayr

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.