Retaxfall des Monats

Falle: fehlendes „A“

Ist ein nicht vorhandener Buchstabe auf dem BtM-Rezept ein Retaxgrund?

Vergisst der Arzt das „A“ für das Überschreiten der Höchstmenge auf einem BTM-Rezept zu vermerken, ist das nach wie vor eine häufige Ursache für Retaxationen. Daher sollten alle Apothekenmitarbeiter die korrekte Vorgehensweise und die zugrunde liegenden Gesetz­mäßigkeiten kennen » mehr

Abrechnung und Retaxation

DAP |  Ob anstelle eines namentlich verordneten Präparats ein preisgünstigeres Arzneimittel (also zum Beispiel ein Import) abgegeben werden muss, gehört zu ... » Weiterlesen

Viele Regelungen der Neufassung des Rahmenvertrags im Rahmen des Schiedsverfahrens wurden noch nicht im Detail ausformuliert, um auch weiterhin ergänzende ... » Weiterlesen

DAP |  Für den Austausch von biotechnologisch hergestellten Arzneimitteln gelten strenge Austauschkriterien. Welche Präparate gegeneinander austauschbar sind... » Weiterlesen

DAP | Der Rahmenvertrag zwischen Apotheken und GKV-Spitzenverband wurde mit dem Ziel neu gefasst, bestehende Regelungen zu entbürokra­tisieren und damit über... » Weiterlesen

DAP | Retaxationen zählen zu den unangenehmen Dingen in jeder Apotheke. Besorgnis erregend wird es, wenn diese trotz pharmazeutisch korrekter Versorgung eine ... » Weiterlesen

DAP |  Hämophilie-Arzneimittel, die nicht der Arzneimittelpreisverordnung unterliegen, dürfen Apotheken nur zum sogenannten „Zen­trumspreis“ abrechnen, ... » Weiterlesen