Verunreinigungen mit N-Nitrosodimethylamin

Valsartan-Rückrufe

Valsartan-Rückrufe

Foto: DAZ / du

Seit Anfang Juli 2018 werden europaweit valsartanhaltige Arzneimittel zurückgerufen, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde. Grund ist eine produktionsbedingte Verunreinigung dieses Wirkstoffs mit N-Nitrosodimethylamin. Dieser Stoff ist von der Internationalen Agentur für Krebsforschung der WHO und der EU als wahrscheinlich krebserregend beim Menschen eingestuft. DAZ.online hält Sie über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden, insbesondere darüber, welche Firmen zurückgerufen und welche Entwarnung gegeben haben.


Valsartan: Diese Präparate sind vom Rückruf betroffen

Seit Anfang Juli erfolgen immer wieder Rückrufe valsartanhaltiger Arzneimittel. Im Folgenden finden sie eine Übersicht aller bislang zurückgerufenen Chargen der betroffenen Hersteller » Weiterlesen

Pharmaunternehmen muss Valsartan-Patientin Auskunft geben

Im Sommer 2018 trieb die Valsartan-Krise Apotheken, Hersteller und Patient:innen um: Viele der gängigen Blutdrucksenker waren mit der möglicherweise krebserregenden Substanz N-... » Weiterlesen

Valsartan, Irbesartan und Losartan – Rückrufe wegen Azidomethyl-Biphenyl-Tetrazol

Erst heute wurde ein Chargenrückruf zu „Amlodipin/Valsartan/HCT Elpen“ über die AMK veröffentlicht. Am vergangenen Freitag hatte es irbesartan- und valsartanhaltige Arzneimittel von Aliud ... » Weiterlesen

Dosierungsfehler – die ambulant am häufigsten berichteten Medikationsfehler

Im aktuellen Bulletin zur Arzneimittelsicherheit des BfArM und PEI ist von „menschlichen Faktoren“ als Ursache für Dosierungsfehler die Rede: Fehlberechnungen, falsche Übertragungen oder ... » Weiterlesen

Aus Umweltgründen: Carbamazepin-Einsatz halbieren?

Ideen zur Emissionsminderung in Gewässern zu entwickeln, war das Ziel eines interdisziplinären sächsischen Projektkonsortiums, bestehend aus drei Betreiber:innen von Kläranlagen bzw. ... » Weiterlesen

BfArM-Studie: Kein erhöhtes Krebsrisiko durch verunreinigtes Valsartan

Haben Verunreinigungen mit N-Nitrosodimethylamin in Valsartan-haltigen Arzneimitteln tatsächlich zu mehr Krebsfällen unter den Anwendern geführt? Dieser Frage ging das BfArM gemeinsam mit dem ... » Weiterlesen

Krebs durch Ranitidin?

Erst am 7. Januar 2021 hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte das vorläufige Ruhen aller Zulassungen von ranitidinhaltigen Arzneimitteln bis zum 2. Januar 2023 angeordnet. ... » Weiterlesen

Das waren die Top-Apothekenthemen im Jahr 2020

Ob in der Politik, der Pharmazie oder der Apothekenpraxis, es ist viel passiert 2020. DAZ.online bietet zum Jahreswechsel einen Überblick über die Top-Apothekenthemen des vergangen Jahres » Weiterlesen

Diese 22 Wirkstoffe sollen wieder in Europa produziert werden

Es sind grundsätzlich gute Nachrichten, die aus dem Ergebnisprotokoll der zweiten Sitzung des neuen BfArM-Beirats zur Bewertung der Versorgungslage mit Arzneimitteln hervorgehen: In der Sitzung, die ... » Weiterlesen

Nitrosamine auch in Rifampicin gefunden

Das Labor der Schweizer Arzneimittelbehörde Swissmedic hat in Rifampicin-haltigen Arzneimitteln Spuren einer neuen Nitrosaminverunreinigung entdeckt: 1-Nitroso-4-Methylpiperazin. Auch die EMA ... » Weiterlesen

Hersteller müssen Metformin-Fertigarzneimittel auf Nitrosamine testen

Wer den Fall der Nitrosamin-Verunreinigungen in Metformin näher verfolgt hat, den mag die Nachricht von vergangenem Freitag – dass die EU-Überwachungsbehörden Nitrosamin-Untersuchungen von ... » Weiterlesen

AMK veröffentlicht Äquivalenzdosen für Antikonvulsiva

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker hat Äquivalenzdosen für Antikonvulsiva für die antiepileptische Therapie von Kindern und Erwachsenen veröffentlicht. Allerdings weist sie ... » Weiterlesen

Was wurde eigentlich aus Ranitidin?

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der europäischen Arzneimittelbehörde EMA hat am 18. September seine Empfehlung bekräftigt, die Zulassung aller ranitidinhaltigen Arzneimittel ... » Weiterlesen

Antihistaminika richtig austauschen

Um durch die Coronakrise antizipierten Lieferengpässen zu begegnen, erlaubt der Gesetzgeber durch die SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung (SARS-CoV-2-AMVersVO) Apotheken im Fall ... » Weiterlesen

Diltiazem-AL-Rückruf wegen regulatorischer Abweichungen beim Wirkstoffhersteller

Apotheker müssen sich bezüglich Rückrufen und AMK-Nachrichten immer auf dem neuesten Stand halten. Hin und wieder machen diese Meldungen neugierig oder lassen sogar aufhorchen. So könnte es ... » Weiterlesen

Vor Katarakt-Operation: Tamsulosin früh absetzen!

In seiner „Drug Safety Mail“ vom vergangenen Freitag weist die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft auf das intraoperative Floppy-Iris-Syndrom im Zusammenhang mit Tamsulosin hin. Es ... » Weiterlesen

Warum es im Arzneimittelmarkt dringend mehr Transparenz braucht

Menschen interessieren sich zunehmend für Lieferketten. Sei es beim Kauf von Kleidung oder – wie zuletzt in der Coronakrise – in der Fleischindustrie. Es geht dabei um Menschenrechte und ... » Weiterlesen

Klinikapotheker Hug: „Ich weiß nicht, wo das alles enden wird“

Die Zahl der Lieferengpässe bei Arzneimitteln steigt – und das bereitet Professor Martin Hug, Leiter der Krankenhausapotheke des Klinikums Freiburg, große Sorge. Gemeinsam mit BfArM-Präsident ... » Weiterlesen

Venlafaxin richtig austauschen

Was tun, wenn Venlafaxin nicht lieferbar ist? Auch Duloxetin und Milnacipran hemmen die Wiederaufnahme von Noradrenalin und Serotonin, aber in unterschiedlichem Ausmaß. Ein Austausch sollte bei ... » Weiterlesen

Umstellen von Benzodiazepinen

Seit der Coronakrise dürfen Apotheker durch die SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungs-Verordnung nach ärztlicher Rücksprache „aut simile“ auf andere Wirkstoffe wechseln. Die AMK unterstützt ... » Weiterlesen

AMK veröffentlicht Äquivalenzdosistabellen für Kinder-Antibiotika

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker ist derzeit besonders fleißig: Um die Pharmazeuten bei einem möglicherweise notwendig werdenden Austausch von Wirkstoffen zu unterstützen, ... » Weiterlesen

Äquivalenzdosen für Tamsulosin und Co.

Ist ein Wirkstoff komplett lieferunfähig, ist es gut, wenn ein anderer Wirkstoff verfügbar ist. Seit der Coronakrise dürfen Apotheker durch die SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungs-Verordnung ... » Weiterlesen

Schmerzmittel richtig austauschen

Wieder einmal hat die AMK ihre Äquivalenzdosentabellen erweitert. Hilfe gibt es nun auch, wenn nicht opioide Analgetika – wie ASS, Diclofenac, Ibuprofen, Metamizol und Naproxen oder auch weniger ... » Weiterlesen

Karzinogene Verunreinigung in Paracetamol gefunden

Das EDQM (Europäisches Direktorat für die Qualität von Arzneimitteln) hat am 10. Juli bekannt gegeben, dass es Untersuchungen zu einer Verunreinigung im Wirkstoff Paracetamol eingeleitet hat. ... » Weiterlesen

Äquivalenzdosen jetzt auch zu Antidiabetika

Wie dosiert man Dapagliflozin, falls Empagliflozin nicht lieferbar sein sollte? Dürfen beide SGLT2-Inhibitoren bei Diabetes mellitus Typ 1 eingesetzt werden? Und wie sind die äquivalenten Dosen von ... » Weiterlesen