Thema: Herzinfarkt

Myokardinfarkt

Myokardinfarkt

Foto: psdesign1 / stock.adobe.com


Leichtes Spiel für SARS-CoV-2?

Die Zellaufnahme des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 mithilfe von ­membranständigem ACE2 hat den Blick auf die Bedeutung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems gelenkt. ACE-Hemmer und Sartane (AT1-... » Weiterlesen

ASS statt Heparin?

cst | Nach Knie- und Hüftgelenks­ersatzoperationen besteht ein erhöhtes Thromboserisiko. Daher erhal­ten Patienten nach einem solchen Eingriff in aller Regel eine medi­kamentöse Prophylaxe. ... » Weiterlesen

Romosozumab kommt nach Europa

cst | Mit der Zulassung durch die europäische Kommission steht der Einführung von Romosozumab (Evenity®) nun nichts mehr im Weg: Bei manifester Osteoporose kann der monoklonale Antikörper ... » Weiterlesen

Gliflozine setzen eins drauf

Die Substanzklasse der SGLT-2-Inhibitoren war in ihrer jungen Geschichte bereits für so manche Überraschung gut. Startete Dapagliflozin 2012 noch als reines „Typ-2-Antidiabetikum“, wurde Anfang ... » Weiterlesen

Informationen über unerwünschte Wirkungen

AMK/ck | In der Rubrik „Wichtige Mitteilungen“ informiert die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) über Fälle, in denen die Arzneimittelsicherheit infrage gestellt oder gefä... » Weiterlesen

Nützt eine intensive Blutzuckersenkung auf lange Sicht?

cst | Eigentlich geht man davon aus, dass Patienten mit Diabetes mellitus nachhaltig von einer guten Einstellung der HbA1c-Werte profitieren, da das kardiovaskuläre Risiko langfristig reduziert wird... » Weiterlesen

Unterschätztes Lipoprotein(a)

Dass sich hohe Konzentrationen des Low-density Lipoprotein (LDL) im Blut langfristig negativ auf die Gefäße auswirken, ist allgemein bekannt. Weniger geläufig ist, dass auch ein naher Verwandter ... » Weiterlesen

IQWiG bestätigt: Simvastatin plus Ezetimib besser als Simvastatin alleine

Patienten mit koronarer Herzerkrankung oder akutem Koronarsyndrom profitieren hinsichtlich nicht tödlicher kardiovaskulärer Ereignisse wie Herzinfarkt und Schlaganfall stärker von einer Prävention... » Weiterlesen

Wenn „Zucker“ droht

Ungewollter Gewichtsverlust, Heißhunger, Schwäche, Müdigkeit, verzögerte Wundheilung und häufige Infektionen können auf einen Prädiabetes hindeuten. Oft sind im Vorstadium des Diabetes aber ... » Weiterlesen

Arzneimitteltherapie im Takt

Auf die Bedeutung biologischer Rhythmen bzw. den Einfluss der inneren Uhr auf die Pharmakologie und medizinische Therapie richten seit Jahrhunderten Wissenschaftler ihr Interesse [Lemmer 2009]. Wir ... » Weiterlesen

Sicherheitsnachweis für Aclidinium

Wie es um die Langzeitsicherheit und -wirksamkeit von Aclidiniumbromid (z. B. Bretaris®, Eklira®) bei kardiovaskulären Risikopatienten mit COPD bestellt ist, war bislang unklar. Beruhigende Daten... » Weiterlesen

„Mit jedem Euro mehr, leben die Menschen länger“

Sozial Benachteiligte oder arme Menschen werden kreativ, wenn es um die Versorgung mit Arzneimitteln geht. Ist das Geld knapp, werden auch Arzneimittel manchmal rationiert – damit sie länger ... » Weiterlesen

PRAC prüft Alemtuzumab – und beschränkt die Anwendung

Lemtrada wird neu bewertet: Der Pharmakovigilanzausschuss PRAC der EMA hat ein Risikobewertungsverfahren für Alemtuzumab bei remittierend schubförmiger Multipler Sklerose eingeleitet. Hintergrund ... » Weiterlesen

ASS in der Primärprävention vor dem Aus?

Drei große Studien zum Einsatz von niedrig dosierter Acetylsalicylsäure (ASS) in der Primärprävention kardiovaskulärer Erkrankungen kamen unlängst zu ernüchternden Ergebnissen. Nun wurden diese... » Weiterlesen

Weniger kardiovaskuläre Ereignisse auch unter Alirocumab

Eine effektive Lipidsenkung reduziert bei Patienten mit bekannter atherosklerotischer kardiovasku­lärer Erkrankung das Risiko für schwere Herz-Kreislauf-Ereignisse. Nach Evolocumab liegen nun auch ... » Weiterlesen

Das geht ans Herz

Eine Verlängerung der QT-Zeit durch Arzneimittel ist eine ernst zu nehmende Gefahr. Doch welche Konstellationen sind als gefährlich anzusehen? Neben dem Risikopotenzial einzelner Arzneistoffe muss ... » Weiterlesen

Eine Herzensangelegenheit

SCHLADMING (cst/du) | Klirrende Kälte, strahlende Sonne, Berge von Schnee – das erwartete die Teilnehmer des diesjährigen Pharmacon in Schladming während der 49. Internationalen Pharmazeutischen ... » Weiterlesen

Pharmakotherapie des akuten Koronarsyndroms

Beim akuten Koronarsyndrom (ACS) handelt es sich um einen vorläufigen Sammelbegriff bei unklarer Herzsymptomatik, der dann durch weitere Diagnostik zu den Diagnosen instabile Angina, ST-... » Weiterlesen

Mit vereinten Kräften gegen Migräne

cst | Heftige Kopfschmerzattacken, Übelkeit, Licht- und Lärmempfindlichkeit – diese Symptome quälen Migränepatienten oft in regelmäßigen Abständen. Rund 20% aller Frauen und 8% aller Männer ... » Weiterlesen

Eine Patientin mit systolischer Herzinsuffizienz – Leitlinien versus Praxis

A.O. ist eine 66-jährige Patientin mit der Hauptdiagnose hochgradig eingeschränkte linksventrikuläre Funktion bei KHK, ST-Hebungsinfarkt nach RIVA-Verschluss mit Rekanalisation und Einsatz dreier... » Weiterlesen

Blutdrucksenker als Betthupferl

Niedrigere Blutdruckwerte während der Nacht sind mit einem gerin­geren Risiko für Herz-Kreislauf-­Erkrankungen assoziiert, so die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung. Die Einnahme von ... » Weiterlesen

Antidepressivum schützt Herz

Eine Depression tritt häufig als Begleiterkrankung bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom (Myokardinfarkt oder instabile Angina pectoris) auf. Dadurch erhöht sich das Risiko, erneut ein kardiales ... » Weiterlesen

ASS-Prophylaxe: Mehr Schaden als Schutz

Seit über 30 Jahren befassen sich randomisierte Studien mit der Frage, ob niedrig dosierte Acetylsalicylsäure (ASS) zur Primärprävention kardiovaskulärer Ereignisse eingesetzt werden sollte. Ihre... » Weiterlesen

Für wen sind Erkältungskombis tabu und welche Alternativen gibt es?

„Einmal Aspirin® Complex, die große Packung“ – ein vertrautes Szenario für Apotheker zur Erkältungszeit. Doch: Welcher Erkältungspatient darf Erkältungskombis aus ASS oder Ibuprofen und ... » Weiterlesen

Eine Patientin mit Koronarer Herzkrankheit

Eine 75-jährige Patientin mit koronarer Herzkrankheit leidet unter starken Rückenschmerzen und schlechtem Wohlbefinden, sie ist mit ihrer Medikation überfordert und zieht sich immer mehr zurück. ... » Weiterlesen