Das humane Immundefizienz-Virus

HIV / AIDS

HIV / AIDS

(Foto: ingimage.com)

Im Jahre 1981 wurden zum ersten Mal die klinischen Symptome einer erworbenen Immunschwäche (acquired immuno deficiency syndrome, AIDS) beschrieben. Was in den nächsten Jahren folgte, bleibt in der Medizin einmalig: Innerhalb relativ kurzer Zeit nach der Entdeckung wurde aus der unweigerlich zum Tod führenden Infektion durch die Entwicklung neuer Arzneimittel eine Infektion, welche sich dauerhaft und effektiv behandeln lässt. Voraussetzung ist dabei, dass die sogenannte hochaktive antiretrovirale Therapie (HAART) regelmäßig eingenommen und vertragen wird. Auch 34 Jahre nach dem ersten Auftreten der Infektion in der breiten Öffentlichkeit ist eine Heilung bzw. eine Eradikation des Virus noch in weiter Ferne. Allerdings haben sich die Therapiemöglichkeiten deutlich verbessert, und bei den meisten Patienten ist eine effektive Behandlung möglich.

HIV-Präexpositionsprophylaxe könnte kosteneffektiv sein – irgendwann

Antivirale Medikamente zur Präexpositionsprophylaxe (PrEP) für Männer, die Sex mit Männern und damit ein hohes Risiko für eine HIV-Infektion haben, könnten sich auf lange Sicht kosteneffektiv ... » Weiterlesen

Berlin plant HIV-Clearingstelle auch für Nicht-Versicherte

Als Stadt mit den meisten HIV-Infektionen in Deutschland will Berlin mehr Infizierte in Behandlung bringen. Es sei noch ein Rätsel, warum es in der Stadt eine relativ hohe Quote von Menschen gebe, ... » Weiterlesen

Immer mehr Ältere infizieren sich mit HIV  

Immer mehr Menschen über 50 Jahre infizieren sich mit HIV. Und zwar nicht mehrheitlich bei homosexuellen Kontakten, wie das bei Jüngeren der Fall ist, sondern bei heterosexuellen. Da man in dieser ... » Weiterlesen

Die Spritze gegen HIV

Seit dem Aufkommen von HIV in den 80er-Jahren hat es in jeder Dekade eine Weiterentwicklung in der Therapie gegeben, und AIDS hat mit den Jahren die Charakteristik einer chronischen Erkrankung ... » Weiterlesen

HIV-Prä-Expositions-Prophylaxe bald für 50 Euro im Monat

Ab Ende September wird es im Rahmen eines Projektes die Möglichkeit geben, ein Truvada-Generikum, zugelassen für die HIV-Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP), sehr kostengünstig zu beziehen. Das ... » Weiterlesen

Todesfälle durch AIDS fast um die Hälfte zurückgegangen

Das ist mal eine gute Nachricht: Die weltweiten Todesfälle aufgrund der erworbenen Immunschwächekrankheit AIDS sind seit 2005 fast um die Hälfte zurückgegangen. Dies meldet das gemeinsame Programm... » Weiterlesen

Truvada-Generika ab 1. August in den Apotheken

Das umsatzstärkste HIV-Arzneimittel, Truvada®, wird generisch. Ab dem morgigen Dienstag ist die fixe Kombination aus Emtricitabin und Tenofovirdisoproxil in der Lauer-Taxe gelistet. Sieben ... » Weiterlesen

Dupilumab bei atopischer Dermatitis, Fixkombi gegen HIV, Ciclosporin-AT für Kinder ...

ck | Der Ausschuss für Human­arzneimittel (CHMP) der Europä­ischen Zulassungsbehörde (EMA) hat in seiner Sitzung vom Juli 2017 neue Zulassungsempfehlungen unter anderem zur Therapie verschiedener... » Weiterlesen

Spritze alle vier Wochen statt Tablette einmal täglich

Lässt sich mit Cabotegravir und Rilpivirin als Depotformulierung, einmal im Monat intramuskulär verabreicht, eine HIV-Infektion ebenso gut kontrollieren wie mit der einmal täglichen oralen Gabe vom... » Weiterlesen

Helfen Antikörper von Rindern auf der Suche nach einem HIV-Impfstoff? 

Rinder können sich selbst nicht mit HIV infizieren. Sie bilden aber höchst effektive Antikörper gegen den Aids-Erreger. Das zeigte eine Impfstudie an Kälbern. Die Erkenntnisse sind zwar aufgrund ... » Weiterlesen

Kürzungen gefährden den Kampf gegen HIV 

Internationale HIV-Forscher haben zum Auftakt einer wissenschaftlichen Konferenz in Paris die USA und andere internationale Geldgeber aufgerufen, den Kampf gegen den Aids-Erreger ausreichend zu ... » Weiterlesen

Isentress bleibt im Markt

BERLIN (ks) | Das HIV-Arzneimittel Isentress® darf in Deutschland weiter von MSD vertrieben werden – jedenfalls vorläufig. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden und damit eine ... » Weiterlesen

Das Mikrobiom der Frau

Dass unser Darm reichlich bakteriellen Charme besitzt, weiß man spätestens seit Giulia Enders‘ Bestseller im Jahr 2014. Eine neue, in der Zeitschrift Immunity publizierte Studie, lenkt die ... » Weiterlesen

Wie geht es weiter mit dem HIV-Medikament Isentress?

Isentress® darf in Deutschland weiter vertrieben werden – das hat heute der Bundesgerichtshof in einer Patentstreitsache entschieden. Der japanische Patentinhaber für das HIV-Arzneimittel hatte ... » Weiterlesen

Unterschätzte Kryptosporidiose

Urlaubszeit – Diarrhö-Zeit. Insbesondere bei Fernreisen stellen sich bei vielen Reisenden Durchfälle ein, die dann meist innerhalb weniger Tage auskuriert werden. Leidet der Patient länger an ... » Weiterlesen

Nelfinavir - ein altes Medikament und ein neues Wirkspektrum

Der Wirkstoff Nelfinavir wurde lange erfolgreich in der HIV-Therapie eingesetzt, bevor 2013 nach Ablauf der europäischen Zulassung der Hersteller die Produktion wegen sinkender Nachfrage einstellte. ... » Weiterlesen

Pharmako-logisch! - HIV entschärft

Gegen keine andere Zielstruktur gibt es mit über 30 zugelassenen Wirkstoffen mehr pharmakologische Therapieoptionen als gegen das humane Immundefizienz-Virus (HIV). Und der Erfolg ist grandios: ... » Weiterlesen

Ministerium prüft Zulassung von HIV-Schnelltests für zu Hause

Einen HIV-Test wie einen Schwangerschaftstest einfach zu Hause durchführen? Was in anderen Ländern Europas schon Realität ist – dort gibt es den Test  in der Apotheke –,  ist in Deutschland ... » Weiterlesen

Apotheker forschen in Afrika

In einem neuen internationalen Forschungsprojekt wollen Pharmazeuten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg medizinisch genutzte Pflanzen in den drei afrikanischen Staaten Äthiopien, ... » Weiterlesen

Vermeidbar, behandelbar oder tödlich?

bk | Gegenwärtig gilt das humane Immundefizienz-Virus (HIV) zwar als nicht eradizierbar, doch die Ansteckungsgefahr lässt sich mit einer antiretroviralen Therapie drastisch reduzieren. Eine Heilung ... » Weiterlesen

Preise für Krebsforscher …

cae | Die amerikanischen Virologen Yuan Chang und Patrick Moore erhielten am 14. März in der Frankfurter Paulskirche den mit 120.000 Euro dotierten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis » Weiterlesen

HIV – wie pharmakologische Forschung das Gesicht einer Krankheit verändert

Die gegenwärtig effiziente Pharmakotherapie einer HIV-Infektion ist ein Beispiel für eine Step-by-step-Entwicklung, ähnlich der Entwicklung der Virustatika gegen Hepatitis C, berichtet Prof. Dr. ... » Weiterlesen