Thema: Pharmaunternehmen

AstraZeneca GmbH

AstraZeneca GmbH

Der AstraZeneca.Hauptsitz in London (Foto: AstraZeneca)

Die AstraZeneca GmbH ist die deutsche Tochtergesellschaft des britisch-schwedischen Pharmaunternehmens AstraZeneca PLC. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Arzneimittel zur Behandlung von Krankheiten im Bereich Herz-Kreislauf und Stoffwechsel, Onkologie sowie Atemwegserkrankungen. Neben diesen Kerntherapiegebieten forscht Astrazeneca ebenfalls in den Bereichen Autoimmunerkrankungen, Neurowissenschaften und Infektionen.


Mein liebes Tagebuch

Ein Lichtblick in dieser Corona-Woche: Großhandel und Apotheken liefern Corona-Impfstoffe in die Hausarztpraxen. Es läuft! Die Impfungen nehmen deutlich an Fahrt auf. Endlich. Eher kein Lichtblick: ... » Weiterlesen

EMA prüft COVID-19-Impfstoff von Janssen

Der PRAC untersucht thromboembolische Ereignisse nach Impfung mit dem COVID-19-Impfstoff von Janssen. Die Vektorvakzine zur einmaligen Verabreichung ist in der EU bereits zugelassen, wird derzeit ... » Weiterlesen

Zahl der Woche: 69 Prozent

ral | Es läuft äußerst schleppend, die Terminvergabe ist teilweise chaotisch und das Hin und Her beim AstraZeneca-Impfstoff ist mehr als abschreckend – und doch ist die Corona-Impfbereitschaft ... » Weiterlesen

Corona-Ticker

mab | Wie soll mit jungen Menschen umgegangen werden, für die die Immunisierung mit der AstraZeneca-Vakzine nicht mehr empfohlen ist, die aber bereits eine Impfung erhalten haben? Die Ständige ... » Weiterlesen

Keine Altersbeschränkung für den COVID-19-Impfstoff AstraZeneca

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA bleibt dabei: Der Nutzen des COVID-19-Impfstoffs von AstraZeneca zum Schutz vor COVID-19 und Corona-bedingten Krankenhausaufenthalten und Todesfällen ü... » Weiterlesen

Schränkt Großbritannien AstraZeneca auch ein?

Noch am Mittwoch will die britische Arzneimittelbehörde entscheiden, wer fortan in Großbritannien weiterhin mit dem COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca geimpft wird. Nachdem zahlreiche Länder ... » Weiterlesen

mRNA-Impfstoffe im Abstand von sechs Wochen impfen

Die STIKO hat den Impfabstand für mRNA-Impfstoffe fix auf sechs Wochen gedehnt. Bislang wurde die zweite Dosis Comirnaty von Biontech/Pfizer in einem Zeitfenster von drei bis sechs Wochen nach der ... » Weiterlesen

Zweitdosis mit einem mRNA-Impfstoff für unter 60-Jährige

Den COVID-19-Impfstoff AstraZeneca sollen künftig nur noch ab 60-Jährige erhalten. Wer jünger ist und bereits einmal mit dem Vektorimpfstoff von AstraZeneca (Vaxzevria) geimpft wurde, soll eine ... » Weiterlesen

Mein liebes Tagebuch

Corona-Ostern, das Zweite. Im Gegensatz zum letztjährigen Ostern sind wir zwar ein starkes Stück weiter: Wir haben Impfstoffe, wir haben Tests, wir haben Masken und wir haben eine Idee, wie der Weg ... » Weiterlesen

Seltene Thrombosen nach Vaxzevria-Impfung – eine Antwort und viele offene Fragen

Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca trägt mittlerweile zwar den neuen Handelsnamen Vaxzevria, doch die Probleme, die man derzeit mit der COVID-19-Impfung von AstraZeneca assoziiert, bleiben. ... » Weiterlesen

Herausforderungen rund um Comirnaty

Die Nationale Impfstrategie von Bund und Ländern nimmt in der zweiten Phase deutlich Fahrt auf: Ab der Woche nach Ostern sollen neben den Impfzentren zunächst auch die Hausärzte gegen COVID-19 ... » Weiterlesen

Corona-Ticker

mab | Israel ist definitiv Vorreiter bei der Durchimpfung gegen SARS-CoV-2. Doch nicht nur in diesem Punkt beeindruckt das kleine Land: Neben der Entwicklung eines Schluckimpfstoffs setzt es nun auch ... » Weiterlesen

„COVID-19 Vaccine AstraZeneca“ nur noch ab 60 Jahren

Nach mehreren Beratungen hat die STIKO auch unter Hinzuziehung externer Expert:innen mehrheitlich entschieden: Auf Basis der derzeit verfügbaren Daten zum Auftreten seltener, aber sehr schwerer ... » Weiterlesen

„Dringender Bedarf“ einer neuen Impfempfehlung für AstraZeneca-Impfstoff?

Impfungen mit AstraZeneca für Menschen unter 60 Jahren sind in Berlin vorerst gestoppt worden. Währenddessen sprechen sich fünf von sechs Unikliniken in NRW gemeinsam dafür aus, Impfungen jü... » Weiterlesen

Charité setzt Impfungen mit AstraZeneca bei Frauen unter 55 aus

Die Berliner Universitätsklinik Charité stoppt bis auf Weiteres alle Impfungen ihrer Mitarbeiterinnen unter 55 Jahren mit dem Vakzin des Herstellers AstraZeneca. Dabei handelt es sich um eine ... » Weiterlesen

Studie der Woche: Einfach umfüllen

ral | Die Akzeptanz für den Astra­Zeneca-Impfstoff AZD1222 war von Anfang an nicht berauschend. Seit Bekanntwerden der damit verbundenen – seltenen – Nebenwirkungen und dem vorübergehenden ... » Weiterlesen

HIT mimicry durch AZD1222

Lange musste man nicht warten, bis das Rätsel um sehr selten auftretende Thrombosen – speziell zerebrale Sinus-/Venenthrombosen (CVST) – nach Verabreichung der AstraZeneca-Vakzine AZD1222 gegen ... » Weiterlesen

Startschuss nach Ostern

Von Helga Blasius | Bund und Länder haben sich beim Impfgipfel am vergangenen Freitagnachmittag darauf geeinigt, dass bald auch die Hausärzte in Deutschland gegen COVID-19 impfen können sollen, ... » Weiterlesen

Nach überstandener Infektion kann die Impfung warten

mp | Am 12. März 2021 veröffentlichte die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) die dritte Aktualisierung ihrer Empfehlungen zur COVID-19-Impfung. Neu ist, wie mit Immungesunden ... » Weiterlesen

Rote-Hand-Brief zu „COVID-19 Vaccine AstraZeneca“

Wie das Paul-Ehrlich-Institut bereits am 22. März mitteilte, ist die Erkennung der möglichen Ursache für das Auftreten der sehr seltenen Thrombosen nach Impfung mit dem COVID-19-Impfstoff von ... » Weiterlesen

Mein liebes Tagebuch

Die Teststrategie schleppt sich, die Corona-Impfungen lahmen und dann bremste in dieser Woche noch ein Impfstopp für AstraZeneca das Schneckentempo fast auf Null. Deutschland hat’s derzeit nicht ... » Weiterlesen