Thema: Depression

Antidepressiva

Antidepressiva

Von den rund vier Millionen Depressionspatienten in Deutschland befinden sich 2,4 bis 2,8 Millionen (60 bis 70%) in hausärztlicher Behandlung – allerdings oft nicht wegen der Depression, sondern wegen anderer, körperlicher Beschwerden. (Foto: Gillotte / Fotolia)

Krankheiten des depressiven Formenkreises umfassen den größten Anteil der sog. affektiven Störungen. Schätzungsweise 10 bis 20% (!) aller Menschen erkranken mindestens einmal in ihrem Leben an einer behandlungsbedürftigen Depression. Affektive Störungen führen zu nachweisbaren Veränderungen des Gehirnstoffwechsels. Vor allem die Funktionen von Noradrenalin, Serotonin oder Glucocorticoiden sowie der neuronalen Mikroarchitektur sind gestört. Die Einsichten in die pathologische Neurochemie bilden die Grundlage für eine rationale Pharmakotherapie, die bestrebt ist, diese funktionellen und strukturellen Defizite auszugleichen.

Was bei der Migräneprophylaxe wichtig ist

Welche Informationen sind bei einem Beratungsgespräch in der Apotheke für den Patienten wichtig? Im Beratungs-Quickie stellen wir jeden Donnerstag einen konkreten Patientenfall vor. Diesmal geht ... » Weiterlesen

Neue Einsatzmöglichkeit für das Antidepressivum Trazodon? 

Manchmal werden für lange bekannte Wirkstoffe ganz neue Potenziale entdeckt. So könnte das Antidepressivum Trazodon eventuell auch gegen neurodegenerative Erkrankungen wie die Alzheimer-Demenz oder ... » Weiterlesen

Depressive Erkrankungen sind gut behandelbar,

ho | Depressionen sind neben Angststörungen die häufigste psychische Erkrankung und eine der häufigsten Erkrankungen überhaupt. Sie bedeuten eine hohe Krankheitslast für die betroffenen Patienten... » Weiterlesen

Brintellix sagt „Goodbye Deutschland“ – für immer

Schon seit Sommer 2016 gibt es keine deutschen Packungen vom Antidepressivum Vortioxetin (Brintellix®) mehr. Jetzt sind auch die Reimport-Schubladen leer. Der Hersteller bedauert es sehr, aber der ... » Weiterlesen

Off-Label-Einsatz von Antidepressiva häufig ohne Evidenz

Knapp jedes dritte verschriebene Antidepressivum werde off label eingesetzt, ergibt eine neue Erhebung aus Kanada. Nur bei rund jeder sechsten Verschreibung gebe es gute Evidenz für den Einsatz, erkl... » Weiterlesen

Kein Ausweg aus der Depression

Depressionen können in jedem Alter auftreten. Aufgrund der Lebenssituation ergeben sich bei Senioren aber Besonderheiten im Krankheitsbild und in der Therapie. So sprechen einer aktuellen Metaanalyse... » Weiterlesen

S3-Leitlinie zu Chrystal Meth vorgestellt

Antidepressiva wirken bei Crystal-Meth-Konsumenten mit komorbider Depression nicht, Methylphenidat ist bei ADHS in dieser Patientengruppe nicht das Mittel der ersten Wahl. Neben der Therapie inklusive... » Weiterlesen

Geht Tamoxifen plus Paroxetin doch?

Etwa die Hälfte aller Brustkrebspatientinnen wird wegen einer Depression und/oder Angststörung behandelt. Einige Antidepressiva wie Paroxetin und Fluoxetin hemmen das Enzym CYP2D6, das nötig ist ... » Weiterlesen

Keine Therapie ist auch keine Lösung

rr | Bei Depressionen während der Schwangerschaft stehen Ärzte vor der Entscheidung, welche Folgen eine Weiterbehandlung für das Kind oder eine Nichtbehandlung für die Mutter haben könnte. Es ... » Weiterlesen

Absetzen kann Mutter und Kind gefährden

Etwa jede zweite Frau, die Antidepressiva einnimmt, setzt diese ab, wenn sie schwanger wird – meist aus Angst vor Fehlbildungen. Dies geschieht nicht nur auf eigene Faust, sondern offensichtlich zum... » Weiterlesen

Spannungsfeld Deprescribing – eine Patientin mit Polymedikation

Frau Overkötter ist eine 80-jährige polymorbide Patientin mit koronarer Herzkrankheit (KHK), Myokardinfarkt (2006), Zustand nach dreifacher Stent-Implantation, Mitral- und Trikuspidalklappen-... » Weiterlesen

Opipramol gegen Angstattacken

Welche Informationen sind bei einem Beratungsgespräch in der Apotheke für den Patienten wichtig? Welche hilfreichen Tipps kann der Apotheker zu Arzneimitteln und Therapien geben? Im Beratungs-... » Weiterlesen

Zwischen Apathie und Agitation

Die kognitiven Dysfunktionen sind das führende Symptom einer demenziellen Erkrankung. Ebenso gefürchtet ist die Krankheitslast durch nicht-kognitive Störungen, die als behaviorale (das heißt das ... » Weiterlesen

Ein Antidepressivum weniger

Obwohl ein großer Bedarf an neuen Psychopharmaka mit besserer Wirksamkeit und Verträglichkeit besteht, stellt der Hersteller Lundbeck den Vertrieb des Antidepressivums Vortioxetin (Brintellix®) in ... » Weiterlesen

Ärzte verschreiben mehr Minderjährigen Psychopharmaka

In Deutschland werden mehr Kindern und Jugendlichen Medikamente gegen psychische Leiden verschrieben. Bald erhält jeder 30. Minderjährige Psychopharmaka. Warum ist das so? Die Antwort ist » Weiterlesen

Antidepressiva für Kinder ungeeignet

Entscheidend für eine effektive Therapie von Depressionen im Kindesalter ist die rechtzeitige Diagnose und eine psychotherapeutische Behandlung. Eine Pharmakotherapie ist dagegen nicht immer ... » Weiterlesen

Kaum Vorteile durch Antidepressiva bei Minderjährigen

Die meisten Antidepressiva haben bei Kindern und Jugendlichen mit schweren Depressionen ein schlechtes Nutzen-Risiko-Verhältnis, wie eine Studie im Fachmagazin „Lancet“ bestätigt. Die Autoren ... » Weiterlesen

Schlafstörungen und Hypnotika

In den letzten Jahren haben sich unsere Kenntnisse über die Bedeutung eines gesunden Schlafes ebenso erweitert wie das Wissen über die destruktive Kraft von Schlafstörungen für die Entstehung und ... » Weiterlesen

Mit einem Antidepressivum gegen Inkontinenz

Welche Punkte sind bei der Beratung wichtig? Was für Zusatzinformationen kann man geben? Im „Beratungs-Quickie“ stellen wir jede Woche einen neuen Fall vor. Diesmal geht es um eine Verordnung ü... » Weiterlesen

Derzeit nur eingeschränkt verfügbar

STUTTGART (jb) | Die Bayer Vital GmbH kann ihr pflanzliches Antidepressivum Laif® 900 mit dem Wirkstoff Johanniskraut-Trockenextrakt derzeit nur eingeschränkt liefern. Als Grund für den Engpass ... » Weiterlesen

Lieferengpass bei Laif

Bayer kann sein pflanzliches Antidepressivum Laif nur eingeschränkt liefern. Als Grund gibt der Hersteller Probleme bei der Rohstoffqualität an » Weiterlesen

Ein Antidepressivum gegen Schmerzen

Welche Punkte sind bei der Beratung wichtig? Was für Zusatzinformationen kann man geben? Im „Beratungs-Quickie“ stellen wir jede Woche einen neuen Fall vor. Diesmal geht es um eine ältere ... » Weiterlesen

Antidepressiva oder Verhaltenstherapie?

Verhaltenstherapie und Pharmakotherapie sind bei Depressionen ähnlich effizient. Zu diesem Schluss kommt eine jüngst publizierte Meta-Analyse. Demzufolge kann bei der Therapieentscheidung der ... » Weiterlesen

Autismus durch Antidepressiva?

Eine depressive Episode in der Schwangerschaft ist behandlungsbedürftig. Bei schwerer Ausprägung können auch Antidepressiva zum Einsatz kommen, deren Einsatz jedoch mit Risiken verbunden ist. In ... » Weiterlesen