Thema: Depression

Antidepressiva

Antidepressiva

Von den rund vier Millionen Depressionspatienten in Deutschland befinden sich 2,4 bis 2,8 Millionen (60 bis 70%) in hausärztlicher Behandlung – allerdings oft nicht wegen der Depression, sondern wegen anderer, körperlicher Beschwerden. (Foto: Gillotte / Fotolia)

Krankheiten des depressiven Formenkreises umfassen den größten Anteil der sog. affektiven Störungen. Schätzungsweise 10 bis 20% (!) aller Menschen erkranken mindestens einmal in ihrem Leben an einer behandlungsbedürftigen Depression. Affektive Störungen führen zu nachweisbaren Veränderungen des Gehirnstoffwechsels. Vor allem die Funktionen von Noradrenalin, Serotonin oder Glucocorticoiden sowie der neuronalen Mikroarchitektur sind gestört. Die Einsichten in die pathologische Neurochemie bilden die Grundlage für eine rationale Pharmakotherapie, die bestrebt ist, diese funktionellen und strukturellen Defizite auszugleichen.

Esketamin schützt Depressive vor Rückfall

In den USA ist Esketamin (Spravato™) als Nasenspray zur Behandlung therapieresistenter Depressionen bereits erhältlich. Nun hat sich auch die europäische Arzneimittelagentur (EMA) für eine ... » Weiterlesen

Venlafaxin ist knapp – welche Alternativen gibt es?

Patienten mit Venlafaxin zu versorgen, ist derzeit eine Herausforderung – wie zahlreiche Arzneimittelengpässe, mit denen Apotheker laufend zu kämpfen haben. DAZ.online hat mit dem Hersteller Teva... » Weiterlesen

FDA lässt erstes Antidepressivum für das Wochenbett zu

Depressionen zu erkennen und zu behandeln, ist nie eine einfache Aufgabe. Bei einer postpartalen Depression kommen erschwerende Faktoren hinzu. Ein Antidepressivum, das speziell für die ... » Weiterlesen

Schritt für Schritt ausschleichen

Die Depression ist längst eine Volkskrankheit. Die Zwölf-Monats-Quer­schnittsprävalenz depressiver Erkrankungen (unter Ausschluss depressiver Episoden im Rahmen bipolarer Erkrankungen) bei 18- ... » Weiterlesen

Antidepressivum schützt Herz

Eine Depression tritt häufig als Begleiterkrankung bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom (Myokardinfarkt oder instabile Angina pectoris) auf. Dadurch erhöht sich das Risiko, erneut ein kardiales ... » Weiterlesen

Glückliche Bakterien

Der übermäßige Einsatz von Antibiotika in Medizin und Tierzucht und die damit einhergehende Kontamination der Umwelt sorgen bereits seit Jahren weltweit für einen Anstieg der Zahl ... » Weiterlesen

Esketamin: Von der Partydroge zum Antidepressivum?

Ein Narkotikum macht Karriere: Esketamin, in der Drogenszene auch als „Special K“ bekannt, scheint neueren Daten zufolge in Form eines Nasensprays bei therapieresistenter Depression zu wirken. ... » Weiterlesen

Jedes Antidepressivum besser als Placebo

Eine groß angelegte Metaanalyse zur Effektivität und Verträglichkeit von 21 Antidepressiva kommt zu dem Ergebnis, dass alle betrachteten Wirkstoffe effektiver als Placebo sind. Die Auswertung ... » Weiterlesen

Antidepressiva nur so lange wie nötig

Patienten, die unter einer akuten mittelschweren Depression leiden, sollten ein Antidepressivum erhalten. Diese Empfehlung findet sich auch in der aktuellen S3-Leitlinie „Unipolare Depression“. In... » Weiterlesen

Psychopharmaka sinnvoll kombinieren

Macht die Kombination zweier Antidepressiva Sinn? Ist die gleichzeitige Gabe eines Neuroleptikums wie Quetiapin mit einem Antidepressivum zweckmäßig – und welche Patienten profitieren davon? Dr. ... » Weiterlesen

Was bei der Migräneprophylaxe wichtig ist

Welche Informationen sind bei einem Beratungsgespräch in der Apotheke für den Patienten wichtig? Im Beratungs-Quickie stellen wir jeden Donnerstag einen konkreten Patientenfall vor. Diesmal geht ... » Weiterlesen

Neue Einsatzmöglichkeit für das Antidepressivum Trazodon? 

Manchmal werden für lange bekannte Wirkstoffe ganz neue Potenziale entdeckt. So könnte das Antidepressivum Trazodon eventuell auch gegen neurodegenerative Erkrankungen wie die Alzheimer-Demenz oder ... » Weiterlesen

Brintellix sagt „Goodbye Deutschland“ – für immer

Schon seit Sommer 2016 gibt es keine deutschen Packungen vom Antidepressivum Vortioxetin (Brintellix®) mehr. Jetzt sind auch die Reimport-Schubladen leer. Der Hersteller bedauert es sehr, aber der ... » Weiterlesen

Off-Label-Einsatz von Antidepressiva häufig ohne Evidenz

Knapp jedes dritte verschriebene Antidepressivum werde off label eingesetzt, ergibt eine neue Erhebung aus Kanada. Nur bei rund jeder sechsten Verschreibung gebe es gute Evidenz für den Einsatz, erkl... » Weiterlesen

Keine Therapie ist auch keine Lösung

rr | Bei Depressionen während der Schwangerschaft stehen Ärzte vor der Entscheidung, welche Folgen eine Weiterbehandlung für das Kind oder eine Nichtbehandlung für die Mutter haben könnte. Es ... » Weiterlesen

Ein Antidepressivum weniger

Obwohl ein großer Bedarf an neuen Psychopharmaka mit besserer Wirksamkeit und Verträglichkeit besteht, stellt der Hersteller Lundbeck den Vertrieb des Antidepressivums Vortioxetin (Brintellix®) in ... » Weiterlesen

Kaum Vorteile durch Antidepressiva bei Minderjährigen

Die meisten Antidepressiva haben bei Kindern und Jugendlichen mit schweren Depressionen ein schlechtes Nutzen-Risiko-Verhältnis, wie eine Studie im Fachmagazin „Lancet“ bestätigt. Die Autoren ... » Weiterlesen

Mit einem Antidepressivum gegen Inkontinenz

Welche Punkte sind bei der Beratung wichtig? Was für Zusatzinformationen kann man geben? Im „Beratungs-Quickie“ stellen wir jede Woche einen neuen Fall vor. Diesmal geht es um eine Verordnung ü... » Weiterlesen

Derzeit nur eingeschränkt verfügbar

STUTTGART (jb) | Die Bayer Vital GmbH kann ihr pflanzliches Antidepressivum Laif® 900 mit dem Wirkstoff Johanniskraut-Trockenextrakt derzeit nur eingeschränkt liefern. Als Grund für den Engpass ... » Weiterlesen

Lieferengpass bei Laif

Bayer kann sein pflanzliches Antidepressivum Laif nur eingeschränkt liefern. Als Grund gibt der Hersteller Probleme bei der Rohstoffqualität an » Weiterlesen

Ein Antidepressivum gegen Schmerzen

Welche Punkte sind bei der Beratung wichtig? Was für Zusatzinformationen kann man geben? Im „Beratungs-Quickie“ stellen wir jede Woche einen neuen Fall vor. Diesmal geht es um eine ältere ... » Weiterlesen

Unipolare Depression

Wurden Depressionen bisher in psychogene Depressionen, endogene Depressionen und somatogene Depressionen eingeteilt, so hat die aktuelle Forschung die Konzepte zum Großteil widerlegen können. ... » Weiterlesen

Depression und Antidepressiva

Seit dem Pharmako-logisch!-Beitrag zur Depression im Jahre 2010 (DAZ 2010, Nr. 5) ist einige Zeit vergangen. In den letzten Jahren haben sich die Therapiekonzepte der Depression geändert: die ... » Weiterlesen

Nicht nur die Stimmung heben

In Kürze wird die Markteinführung des neuen Antidepressivums Vortioxetin (Brintellix®) erwartet. Experten erhoffen sich davon auch eine bessere Behandlungsmöglichkeit für die häufig unterschä... » Weiterlesen