Thema: Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz

AMNOG

AMNOG

(Foto: Syda Productions/Fotolia)

Am 1. Januar 2011 trat das Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) in Kraft. Ziel des AMNOG ist, die rasant steigenden Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenkassen einzudämmen. Das AMNOG war im November 2010 im Deutschen Bundestag verabschiedet worden.

Schluss mit exklusiven Impfstoff-Verträgen

BERLIN (ks) | Mit dem jüngst verabschiedeten Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz (AMVSG) hat der Gesetzgeber die Rechtsgrund­lage für Impfstoffausschreibungen gestrichen. Was bedeutet das für ... » Weiterlesen

Das AMNOG und sein „Zusatznutzen“

Vor fünf Jahren trat das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) in Kraft. Auf dem Deutschen Krebskongress, der derzeit in Berlin stattfindet, zogen Experten eine Zwischenbilanz und bescheinigten... » Weiterlesen

Erkenntnisse kommen bei Ärzten nicht an

BERLIN (ks) | Das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) wirkt: Seit 2011 müssen neue Arzneimittel ihren Zusatznutzen unter Beweis stellen. Und ihre Hersteller dürfen nur noch ein Jahr lang den... » Weiterlesen

AMNOG bremst Innovationen aus

BERLIN (ks) | Die Arzneimittelausgaben in Deutschland sind im letzten Jahr moderat gestiegen – nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Doch die ... » Weiterlesen

Novartis nimmt Gliptine vom Markt

BERLIN (ks) | Das seit 2011 geltende Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) hat bereits zu sieben Marktrücknahmen von neuen Arzneimitteln geführt. Zum 1. Juli werden weitere folgen – diesmal ... » Weiterlesen

Hecken: Bereits 66 Wirkstoffe bewertet

Das Anfang 2011 in Kraft getretene Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) hat sich aus Expertensicht bewährt. Der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Josef Hecken, ... » Weiterlesen

Bahr zu Besuch bei Noweda

BERLIN (az) | Am 19. September besuchte Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) die Apothekergenossenschaft Noweda. Im Rahmen einer Diskussion mit Vorstand und Aufsichtsrat forderte der ... » Weiterlesen

AMNOG braucht Raum für Entfaltung

Die Autoren des Arzneiverordnungs-Reports sehen sich bestätigt: Wie prognostiziert, zeige das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) langsam seine Wirkung, denn das Verfahren der ... » Weiterlesen

Zwei Jahre AMNOG – Herstellerverbände fordern sicherere Rahmenbedingungen

BERLIN (ks). Zwei Jahre ist das AMNOG nun in Kraft. Während GKV-Spitzenverband, Gemeinsamer Bundesausschuss und IQWiG das mit diesem Gesetz neu eingeführte Verfahren der frühen Nutzenbewertung ... » Weiterlesen

Magen-Darm-Trakt im Fokus

52. Große Fortbildungsveranstaltung in NordrheinDas Schwerpunktthema der diesjährigen großen Fortbildungsveranstaltung der Apothekerkammer Nordrhein am 5. September in Köln war der Magen-Darm-... » Weiterlesen

Schlenker: Apotheker-Forderungen „völlig inakzeptabel“

Der stellvertretende Vorstandschef der Barmer GEK, Dr. Rolf-Ulrich Schlenker, schwärmt für das AMNOG. Es sei das beste Gesetz der Bundesregierung im Gesundheitsbereich, sagte er heute in Berlin. ... » Weiterlesen

Umfrage: Fast jede zweite Apotheke streicht Stellen

Das AMNOG und seine Folgen für das ApothekenpersonalBerlin (az). Fast die Hälfte aller Apothekenleiter entlässt in diesem Jahr Mitarbeiter. Grund dafür ist vor allem das AMNOG. 41 Prozent der ... » Weiterlesen

AMNOG im Stresstest

Birgit Fischer ist seit einem Jahr vfa-GeschäftsführerinBerlin (ks). Vor einem Jahr sorgte Birgit Fischer mit ihrem Wechsel zum Verband forschender Pharma-Unternehmen (vfa) für Furore. Die frühere... » Weiterlesen

AMNOG und die Folgen

Situation und Konsequenzen für ApothekenDie Folgen des AMNOG bleiben das zentrale Thema für die wirtschaftliche Situation der Apotheken. Wie stark die Apotheken betroffen sind und wie vielfältig ... » Weiterlesen

Fast jede Apotheke massiv belastet

Durch das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) hat sich die wirtschaftliche Lage vieler Apotheken deutlich verschlechtert. Für Niedersachsen bekräftigen dies nun die Ergebnisse einer Umfrage ... » Weiterlesen

AMNOG 2011: Analyse des GKV-Arzneimittelmarktes

Einsparungen der Krankenkassen = Ertragsverluste der ApothekenAMNOG 2011: Das politisch gewollte Einsparziel von 400 Mio. Euro im GKV-Arzneimittelbereich wurde deutlich überschritten. Die Politik ... » Weiterlesen

Interview mit dem Vorstand

"Gehälter anpassen heißt Personalmangel bekämpfen"2011 stand zunächst ganz unter dem Eindruck des Spargesetzes AMNOG. Zum Herbst gab das ABDA-KBV-Modell neue Hoffnung, und ab Mitte ... » Weiterlesen

ABDA/KBV-Modell im Mittelpunkt der Grußworte

Expopharm-Eröffnung: AMNOG als Existenzfrage für Apotheken, Großhandel und HerstellerDüsseldorf (ks/lk). Zur Eröffnung der Expopharm 2011 in Düsseldorf stand neben der wirtschaftlichen Lage der ... » Weiterlesen

Das AMNOG zeigt erste Bremsspuren

Der diesjährige Arzneiverordnungs-Report (AVR) steht vor einer ungewohnten Situation: Die GKV-Arzneimittelausgaben sind 2010 um lediglich ein Prozent gestiegen. Erstmals seit vielen Jahren war der ... » Weiterlesen

Celesio schreibt ab und rote Zahlen

STUTTGART (lk). Die staatlichen Sparprogramme im Gesundheitswesen in Deutschland (AMNOG), aber auch in anderen europäischen Ländern haben den Pharmahändler Celesio im ersten Halbjahr 2011 in die ... » Weiterlesen

Gegen "Apotheke light"

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des LAV Baden-Württemberg am 13. Juli bezeichnete Präsident Fritz Becker das AMNOG als Katastrophe für die Apotheken. Die Politik habe mit diesem Gesetz ... » Weiterlesen

AMNOG trifft auch Versandapotheken

Trend zum DirektvertriebBerlin (lk). Das AMNOG hat für die Versandapotheken seit Jahresbeginn die gleichen negativen Wirkungen entfaltet wie für die Vor-Ort-Apotheken: "Auch wir haben klare ... » Weiterlesen