Von gesund.de zu Apocourier

Ex-Pro-AvO-Geschäftsführer Peter Menk steigt ins Lieferbusiness ein

Stuttgart - 29.04.2022, 11:30 Uhr

Peter Menk ist künftig als Gesellschafter beim Liefer-Start-up Apocourier mit an Bord. (c / Foto: Pro AvO)

Peter Menk ist künftig als Gesellschafter beim Liefer-Start-up Apocourier mit an Bord. (c / Foto: Pro AvO)


Apocourier ist ein weiteres Unternehmen, das sich die letzte Meile zwischen Apotheke und Patient:in vorgenommen hat. Das Start-up mit Sitz in der Nähe von Stuttgart schreibt sich auf die Fahnen, die einzige rechtssichere Lösung in diesem wachsenden Markt anzubieten. Nun will man sich einer Mitteilung zufolge für die nächste Phase der Entwicklung aufstellen und dazu braucht es Investoren. Einer davon wird ehemalige Pro-AvO-Geschäftsführer Peter Menk sein.

Peter Menk ist in der Branche kein unbekannter: Der ehemalige Unternehmensberater hat bereits im Jahr 2003 mit den Partnerapotheken eine der bundesweit ersten Apothekenkooperationen aufgebaut. Zudem gründete Menk mit einer Werbeagentur eine eigene Healthcare-Tochter, hat sich in verschiedenen anderen Gesundheitsunternehmen beteiligt und hat  als kaufmännischer Geschäftsführer der Apotheke am Dermatologikum in Hamburg fungiert.

Zuletzt war er Geschäftsführer der Initiative ProAvO. Seit diese in gesund.de aufgegangen ist, kümmert er sich aktuell noch um die Entwicklung von Partnerschaften und Kooperationen mit der pharmazeutischen Industrie, die sogenannten Manufacturer Relations. Doch nun steigt er ins Lieferbusiness ein – als Gesellschafter beim Liefer-Start-up Apocourier.

Mehr zum Thema

Wettbewerbsrechtliches Musterverfahren

Kammer Nordrhein nimmt sich Lieferdienst Kurando vor

Wie das Unternehmen in einer Pressemeldung mitteilt, werde Menk sich an dem Startup beteiligen und aktiv einbringen, um Apocourier „als die führende Last-Mile-Lösung für die Apotheke vor Ort im deutschen Markt zu etablieren“ – so das ambitionierte Ziel. Weitere Angel Investoren und Kapitalgeber werden folgen,

„Wir freuen uns, mit Peter Menk einen erfahrenen Experten mit an Bord zu haben, der sowohl den Markt als auch die Details und die Anforderungen an digitale Lösungen für die Apotheken vor Ort sehr gut kennt. Peter Menk steht – wie wir – für integrierte und smarte Lösungen im Apothekenmarkt“ sagt Oliver Bordt, Co-Gründer und Geschäftsführer von Apocourier.

Apocourier proklamiert für sich, die einzige rechtssichere Lösung für die letzte Meile anzubieten. Zudem soll das Apocourier-System, das auf einer speziellen Box basiert, den Transport von Rx, OTC, BtM und kühlpflichtigen Arzneimitteln ermöglichen und mit eigenen oder externen Boten eingesetzt werden können. Es wird aktuell unter anderem in Apotheken in Hamburg, Berlin, Stuttgart und Nürnberg eingesetzt.


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


2 Kommentare

.

von Anita Peter am 29.04.2022 um 13:15 Uhr

Ach mittlerweile laufen sogar BTM über dieses tolle System? Wer haftet, wenn das BTM auf seinem Weg abhanden kommt?

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

haben alle einen Vogel?

von Karl Friedrich Müller am 29.04.2022 um 12:48 Uhr

nie würde ich mich von solchen Vögeln abhängig machen. Die feiert die Geldgier auf unsere Kosten fröhliche Urständ.
ich zitiere hier mal einen Kollegen:
"Weitere, relevante Nachrichten:
Die Apothekerschaft steht bereit, um die Lieferangebote der Startup-Unternehmen zu ergänzen.
Die Apothekerschaft steht bereit, um die Angebote der Versandhändler zu ergänzen.
Die Apothekerschaft steht bereit, die von Aktienunternehmen und Kapitalgesellschaften als unrentabel geltenden pharmazeutischen Dienstleistungen zu ergänzen...

So ist es und dafür sind wir zu schade!!!
Wir sind auch nicht dafür da, der ABDA elitäre Träume auf Kosten der Existenz vieler Apotheken zu realisieren, in dem die ABDA einfach NICHTS TUT für die ANPASSUNG DES HONORARS!!! Im Gegenteil, offensichtlich wird eine Kürzung widerspruchslos geschluckt

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.