Noch ein Lieferstart-up

Lieferdienst Knuspr: Neben Pudding auch Pillen

München - 21.04.2022, 17:50 Uhr

Knuspr liefert primär Lebensmittel, aber eben auch Apothekenprodukte. (c / Foto: Knuspr)

Knuspr liefert primär Lebensmittel, aber eben auch Apothekenprodukte. (c / Foto: Knuspr)


Die Lieferdienstbranche für Apothekenprodukte bekommt erneut Zuwachs: Das Unternehmen Knuspr aus Garching bei München liefert den Kunden mittels einer Apothekenkooperation neben Obst und Gemüse auch OTC-Produkte nach Hause. Nach dem Willen des Managements soll das Geschäft auf andere Städte ausgeweitet und weitere stationäre Apotheken gewonnen werden.

Die letzte Meile auf dem Weg zum Kunden hat in den vergangenen Monaten mehrere Unternehmensgründer bewogen, die Distanz zwischen Apotheken und Endverbrauchern organisatorisch und geschäftlich zu überbrücken. Start-ups wie Kurando, Cure, Mayd oder First A haben es sich zur Aufgabe gemacht, Arzneimittel sowie Schönheits- und Pflegeprodukte innerhalb kurzer Zeit ab Bestellung bei Apotheken abzuholen und den Kunden bis an die Haustür zu liefern.

Mehr zum Thema

Angeblich für einen zweistelligen Millionenbetrag 

Shop Apotheke kauft Liefer-Start-up First A

Online-Plattformen für Arzneimittel

Rechtlich auf dünnem Eis

Mit Knuspr wagt sich nun ein weiteres Unternehmen auf dieses Feld. Wobei Knuspr einen anderen Ansatz verfolgt als die genannten Wettbewerber. Die Firma aus Garching bei München versteht sich als „neuer Online-Lebensmittelhändler“ beziehungsweise als „revolutionärer Player im E-Food-Business.“ So liefert Knuspr nach eigenen Angaben vor allem „frische und hochwertige Lebensmittel“ innerhalb von drei Stunden zu den Kunden nach Hause. Im Zentrum des Sortiments stehen dabei Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Milchprodukte und Backwaren. Diese Produkte bezieht Knuspr nach eigenen Angaben direkt von Herstellern und Landwirten und nicht von Groß- und/oder Zwischenhändlern. Mehr als 30 Prozent des Sortiments stammten zudem von regionalen Anbietern wie Metzgereien und Bäckereien.

Kooperation mit Delphin-Apotheke

Nun hat das Unternehmen auch einen Ausflug in den Gesundheitssektor gestartet – konkret in die Belieferung der Kunden mit rezeptfreien Arzneimitteln und apothekenpflichtigen Kosmetikprodukten. Klicken Nutzer auf der Knuspr-Webseite den Button „Apotheke“, werden sie zum Online-Shop der Delphin-Apotheke in Oberschleißheim bei München weitergeleitet. Damit die Kunden wissen, wohin sie ihre digitale Reise führt, erläutert ein kurzer Text das Prozedere: „Qualifizierte Apothekenmitarbeiter bereiten die Bestellung für dich vor und übergeben sie deinem Knuspr-Boten, der dir die Produkte nach Hause bringt.“



Thorsten Schüller, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Arzneimittel-Lieferdienste drängen auf den Apothekenmarkt

Start-ups für die letzte Meile

Schnell-Lieferdienste für Medikamente – Teil 2

Mayd – Wachstum in großen Schritten

Medikamenten-Schnell-Lieferdienst

Mayd sammelt weitere 30 Millionen Euro ein

DAZ-Schwerpunkt Arzneimittel-Lieferdienste

Der Wettbewerb um die letzte Meile

Schnell-Lieferdienste für Medikamente – Teil 4

First A – Die smarte Alternative?

Schnell-Lieferdienste für Medikamente – Teil 5

Aponia – Der Pionier im Hintergrund

Angeblich für einen zweistelligen Millionenbetrag 

Shop Apotheke kauft Liefer-Start-up First A

Schnell-Lieferdienste für Medikamente – Teil 3

Kurando – 200 Partnerapotheken als Ziel

1 Kommentar

Startup Power Rocks!

von Shora Fix am 21.04.2022 um 19:18 Uhr

Bei den Startups geht es seit dem Millenium nicht mehr um Gewinne, sondern nur noch um steigende Aktienkurse. Eine Gewinnerwartung ist überhaupt nicht mehr erforderlich, sondern nur noch der "erwartete" Gewinn am Sankt Nimmerleinstag - Hauptsache der Spin funktioniert. Wer am Ende gewinnt sind die "Startup Entrepreneure", die ihr Unternehmen noch lange vor dem Fall verkaufen. Am Ende der Kette stehen die "Investoren", die die "Startups" schließlich nur noch steuerlich abschreiben können.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.