Saarland

Manfred Saar als Kammerpräsident bestätigt

Berlin - 26.11.2021, 07:00 Uhr

Manfred Saar ist seit 2001 Kammerpräsident im Saarland – und bleibt es auch in der nächsten Amtsperiode. (x / Foto: Apothekerkammer Saarland)

Manfred Saar ist seit 2001 Kammerpräsident im Saarland – und bleibt es auch in der nächsten Amtsperiode. (x / Foto: Apothekerkammer Saarland)


Manfred Saar bleibt Präsident der Apothekerkammer des Saarlands. Anlässlich seiner Wiederwahl forderte er, die Apothekenhonorierung aufzuwerten – dies sei nicht zuletzt nötig, um die Gehälter für das qualifizierte Fachpersonal anpassen zu können.

Die Vertreterversammlung der Apothekerkammer des Saarlands hat am vergangenen Mittwoch in ihrer konstituierenden Sitzung Manfred Saar in seinem Amt als Kammerpräsident bestätigt. Er wurde er einstimmig für die Wahlperiode 2021 bis 2026 gewählt. Saar steht bereits seit 2001 an der Spitze der saarländischen Kammer.

Saar bedankte sich im Anschluss an seine Wiederwahl für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen. Er betonte die Leistungen der Apotheken in der Corona-Pandemie: Ob Desinfektionsmitteherstellung, Maskenverteilung, Impfzertifikatsausstellung oder Impfstoffversorgung – die dezentrale Vor-Ort-Versorgung hat geklappt, „stets waren die Apotheken mit ihrer Expertise zur Stelle“. Zukünftig gelte es, diese noch stärker in den Mittelpunkt zu stellen. „Dafür ist es aber unbedingt erforderlich, dass der viel beschworene Bürokratieabbau endlich Wirklichkeit wird“, so Saar. „Wir können es uns nicht mehr leisten, dass wertvolle menschliche Ressourcen in unnötigem Papierkram vergeudet werden.“

Zudem müsse die Politik endlich verstehen, dass Apotheken zukünftig nur dann qualifiziertes Personal gewinnen können, wenn die Löhne entsprechend angepasst werden. „Es kann nicht sein, dass ausgebildete Fachkräfte wie Pharmazeutisch-Technische Assistent:innen mit einem Einstiegsgehalt von 2.149 Euro leben müssen“, erklärte der Kammerpräsident. Eine Gehaltsanpassung sei allerdings nur dann möglich, wenn auch die Apothekenhonorierung eine deutliche Aufwertung erfahre. „Ja, das kostet Geld, dieses Geld ist aber, wie die Pandemie gezeigt hat, sehr gut investiert“, sagte Saar.


Deutsche Apotheker Zeitung
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Apothekerkammer des Saarlandes

Manfred Saar im Amt bestätigt

Saarlands Kammerpräsident in Sorge wegen des akuten Personalmangels in Apotheken

Wie wäre es mit einer dualen PTA-Ausbildung?

Betriebswirtschaftlicher Blick zeigt: Auf längere Sicht nicht mehr machbar

Saar: Raus aus der Hilfsmittelversorgung?

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Vertreterversammlung der Apothekerkammer Saarland ändert einstimmig die Berufsordnung

Weg für Grippeschutzimpfungen geebnet

Apothekerkammer des Saarlandes

Duale Ausbildung gegen den PTA-Mangel?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.