Image-Kampagne der österreichischen Apotheker

Auf Nummer sicher bei der Gesundheit

Wien - 24.09.2021, 12:15 Uhr

Die österreichische Apothekerkammer und der Apothekerverband haben in Österreich eine große Image-Kampagne gestartet. (c / Foto: Österreichische Apothekerkammer)

Die österreichische Apothekerkammer und der Apothekerverband haben in Österreich eine große Image-Kampagne gestartet. (c / Foto: Österreichische Apothekerkammer)


Mit einer neuen Image-Kampagne trommelt die österreichische Apothekerschaft tüchtig für den Berufsstand. „Bei meiner Gesundheit geh’ ich auf Nummer sicher“, lautet der Leitgedanke der Kampagne, die seit dem 14. September landesweit im Fernsehen, Online und wenig später auch in allen wichtigen Print-Medien sowie auf Straßenbahnen, Plakaten und Rollingboards zu sehen ist.

Mit einer neuen Image-Kampagne, die von der österreichischen Apothekerkammer und vom Apothekerverband gemeinsam entwickelt, konzipiert und gestaltet wurde, wollen die Offizinapotheker den Schwung mitnehmen, den sie während der Corona-Pandemie im Ansehen der Öffentlichkeit aufgenommen haben. 
Der unermüdliche Einsatz und die umfassenden Leistungen der Apothekerschaft während der Coronakrise hätten sowohl der Bevölkerung als auch der Politik verdeutlicht, wie unverzichtbar Apothekerinnen und Apotheker für das österreichische Gesundheitssystem seien, betonen Kammer und Verband in einer Mitteilung zu der Initiative. Auf Österreichs Apothekerschaft könne die Bevölkerung immer zählen, egal ob Lockdown oder Lockerung. Dabei wird neben der Arzneimittelversorgung und der Beratung in Gesundheitsfragen auch auf die Pandemie-spezifischen Services wie wohnortnahe und flächendeckende PCR- und Antigentests oder Beratungen zu COVID-19-Schutzimpfungen verwiesen. Wer bei seiner Gesundheit auf Nummer sicher gehen wolle, der lasse sich stets von seiner Apothekerin oder seinem Apotheker in der Apotheke ums Eck persönlich beraten.

Kurze Fernsehspots

In den visuellen Medien stellt die Kampagne „echte“ Apothekenkundinnen und Kunden in den Mittelpunkt. 20-sekündige TV-Spots lassen die junge Mutter Melanie aus Salzburg mit ihrer zweijährigen Tochter Lina und den achtzigjährigen Helmut aus Graz zu Wort kommen. Die TV-Spots und die Fotoshootings für die Plakate wurden in den Stammapotheken aufgenommen, in denen sich die Akteure schon seit langem gut aufgehoben fühlen. Ergänzt werden die kurzen Spots durch längere Videos, in denen Melanie und Helmut ausführlicher beschreiben, in welchen Situationen und Lebenslagen sie auf die Apotheke vertrauen. Die rund 90-Sekunden-Videos sind auf den Social-Media-Plattformen der Kammer bei Facebook bzw. Instagram zu sehen.

Online-Plattform mit lustigem Informationsvideo

Wer noch mehr zu dem breiten Dienstleistungsangebot der österreichischen Apotheken wissen möchte, kann sich online auf der zentralen Plattform der Kampagne www.auf-nummer-sicher.at näher informieren. Dort findet sich neben den beiden TV-Spots noch ein ganz besonderes Video, das die vielfältigen Dienstleistungen der Apothekerinnen und Apotheker in Form eines launigen und unterhaltsamen Hindernisparcours auf kreative und humorvolle Art und Weise zusammenfasst. Darin wird auch der Rezeptur ein hoher Stellenwert beigemessen.

Wer möchte sein Wissen testen und eine Ballonfahrt gewinnen?

Ein besonderes „Schmankerl“ auf der Kampagnen-Website ist ein Online-Quiz, mit dem die User ihr Wissen zu Inhaltsstoffen sowie Neben- und Wechselwirkungen von rezeptfreien Arzneimitteln testen können. Für Laien dürften die Fragen nicht ganz einfach sein, aber das Mitmachen lohnt sich: Unter den Teilnehmenden wird unter anderem eine Fahrt mit dem Apotheken-Heißluftballon verlost, die für den Gewinner zu einem „unverwechselbaren Erlebnis mit Faszination und Charme mit einem atemberaubenden 360° Ausblick über Städte, Seen, Flüsse und Wälder“ werden soll. 

Last but not least werden im Kampagnen-Look gebrandete Straßenbahnen einen Monat lang in der österreichischen Hauptstadt Wien unterwegs sein. 


Dr. Helga Blasius (hb), Apothekerin
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.