Neuer Podcast mit Ulrich Noethen

Die Apotheken Umschau vertont die Medizingeschichte

Stuttgart - 16.09.2021, 07:00 Uhr

Schauspieler Ulrich Noethen führt als Sprecher durch den neuen Podcast. Alle 14 Tage erscheint eine neue Folge. (x / Foto: Wort & Bild Verlag)

Schauspieler Ulrich Noethen führt als Sprecher durch den neuen Podcast. Alle 14 Tage erscheint eine neue Folge. (x / Foto: Wort & Bild Verlag)


„Siege der Medizin“ soll mehr als ein neuer Podcast über Meilensteine der Medizinigeschichte sein. Laut dem „Wort & Bild Verlag“ bekommen Zuhörer:innen darin nämlich auch Hörspielsequenzen mit „aufwendigem Sounddesign“ und Expert:innen-Meinungen zu hören. Los ging es schon am vergangenen Mittwoch mit der ersten Folge zum Thema Anästhesie. Es sind zahlreiche pharmazeutische Themen dabei.

Neben „Klartext Corona“, „1 x tgl. Glück“, „Der Zuckerdetektiv“ und „diagnose digital“ reiht sich nun ein weiterer Podcast in das Angebot „gesundheit hören“ der Apotheken Umschau ein: der medizinhistorische Podcast „Siege der Medizin“. 

Schauspieler Ulrich Noethen – einige kennen ihn vielleicht aus der Fernsehserie „Charité“ in der Rolle des Chirurgen Ferdinand Sauerbruch – führt als Sprecher durch den Podcast. Angekündigt sind für die erste Staffel bereits acht Folgen und ihre Themen:

  • Folge 1 (15.09.) Anästhesie
  • Folge 2 (1.10.) Penicillin
  • Folge 3 (15.10.) Röntgenstrahlen
  • Folge 4 (1.11.) Psychotherapie
  • Folge 5 (15.11.) Dialyse und künstliche Nieren
  • Folge 6 (1.12.) Chemotherapie
  • Folge 7 (15.12.) Antibabypille
  • Folge 8 (1.1.2022) HIV-Medikation

Alles in allem soll es nicht nur um die Errungenschaften der Medizin, sondern auch um die Irrtümer, Sackgassen und Tragödien gehen.  

Mehr zum Thema

DAZ.online-Podcast

Ditzels Tagebuch

Jede Folge ist aus drei wesentlichen Elementen aufgebaut: Noethen leitet mit einem persönlichen Erlebnis oder Fragen rund um eine medizinische Errungenschaft wie Anästhesie, Penicillin oder Röntgenstrahlen ins Thema ein. Anschließend folgen Hörspielsequenzen, verwoben werden diese zusätzlich mit Meinungen von Expert:innen aus der Wissenschaft. Diese sollen die historischen Vermutungen nicht nur einordnen, sondern auch den Blick in Gegenwart und Zukunft richten. Folge 1 „Das Ende der Schmerzen: Ein Zahnarzt, ein Jahrmarkt und der Ursprung der Narkose“ ist bereits online. Sie dauert circa 45 Minuten. Alle 14 Tage erscheint eine neue Folge.


Diana Moll, Apothekerin und Redakteurin, Deutsche Apotheker Zeitung (dm)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Das Röntgenbild als Urahn der medizinischen Bildgebung

„Luft anhalten“ – und „weiter atmen“

Röntgenblitze klären molekulare Strukturen auf

Je kürzer, desto genauer

Österreichische Regierung investiert 50 Millionen Euro in Tirol

Antibiotikaproduktion bleibt in Kundl

Neue Therapieansätze versprechen Hilfe bei Depressionen

Gegen die Hoffnungslosigkeit

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.