Konstituierende Sitzung

Industrieapotheker Martin Braun neuer Kammerpräsident in Baden-Württemberg

Stuttgart - 15.09.2021, 13:45 Uhr

Die neue und alte Vizepräsidentin der LAK Baden-Württemberg, Silke Laubscher, und der neue Kammerpräsident Dr. Martin Braun. (Foto: DAZ)

Die neue und alte Vizepräsidentin der LAK Baden-Württemberg, Silke Laubscher, und der neue Kammerpräsident Dr. Martin Braun. (Foto: DAZ)


Die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg hat einen neuen Präsidenten: Dr. Martin Braun. Er wurde am heutigen Mittwoch bei der konstituierenden Sitzung der 17. Vertreterversammlung gewählt. Der bisherige Amtsinhaber Dr. Günther Hanke war nach mehr als 19 Jahren nicht mehr angetreten, wird aber weiterhin der Vertreterversammlung angehören. Die Vizepräsidentin Silke Laubscher wurde wiedergewählt.

Am heutigen Mittwoch fand in Stuttgart die konstituierende Sitzung der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg statt. Daher machten naturgemäß Wahlen einen großen Teil der Tagesordnung aus. Erstmalig wurde in diesem Jahr per elektronischem Tool abgestimmt, nachdem die Delegierten diesem Verfahren zugestimmt hatten.

Foto: privat
Erstmalig wurde in diesem Jahr per elektronischem Tool abgestimmt. 

Im ersten Wahlgang wurde ein neuer Präsident gewählt. Der bisherige Kammerpräsident Dr. Günther Hanke war nicht mehr angetreten. In seiner, wie er es nannte, „letzten Amtshandlung“ erklärte er, dass er seine Aufgabe mehr als 19 Jahre und damit so lange wie noch keiner vor ihm immer gerne und mit Freude ausgeübt habe. Er werde aber jetzt nicht „Graue (Anm. d. Red.: Vorsitzender des Hamburger Apothekervereins) machen“, der mit 82 Jahren noch einmal wiedergewählt wurde. „Das will ich mir und Ihnen ersparen“, so Hanke.

Der Kammerversammlung wird er allerdings weiter angehören. Das tolle Wahlergebnisbei der Kammerwahl, über das er sich sehr freute, zeige ihm, dass er seinen Job nicht so ganz schlecht gemacht habe. Hanke dankte dem Haupt- und dem Ehrenamt für die langjährige gute Zusammenarbeit. Außerdem äußerte er Wünsche für die Zukunft. Geht es nach dem scheidenden Präsidenten, sollte die Kammer Approbationsbehörde werden. Das habe viele Vorteile, so Hanke. Vielleicht auch erstmal als Pilotprojekt mit den Zahnärzten zusammen. Die Ärzte seien zwar auch dafür, hätten aber ein numerisches Problem. Hanke begründete den Wunsch damit, dass man den Prüflingen gerne nach bestanderer Prüfung in der Kammer die Approbationsurkunde in die Hand drücken würde.

Zudem soll nach Ansicht von Hanke der 3D-Druck von Arzneimitteln in den Apotheken vorangebracht werden. Da gebe es bereits viele Aktivitäten. „Wenn man das richtig macht, ist das eine wunderbare Sache.“ Außerdem sprach sich Hanke für eine noch bessere Zusammenarbeit der Heilberufe bereits in der universitären Ausbildung aus, beispielsweise wie in Brandenburg, wo über eine Akademie der Heilberufe gesprochen werde. Hanke wurde mit großem Applaus verabschiedet, den er mit den Worten kommentierte, dass er nicht gedacht habe, dass ihm noch einmal etwas feuchte Augen bescheren könne. 

Mehr zum Thema

Als Nachfolger gewählt wurde mit großer Mehrheit von 59 Ja-Stimmen und nur einer Nein-Stimme (bei sechs Enthaltungen) Dr. Martin Braun, Industrieapotheker bei Schwabe in Karlsruhe. Er hatte seine Kandidatur bereits vor einer Weile angekündigt. Gegenkandidaten gab es keinen. Dr. Dietmar Roth hatte kurz vor der Wahl seine Kandidatur zurückgezogen – aus Respekt vor dem Amt.

Für das Amt der Vizepräsidentin gab es ebenfalls nur eine Bewerberin, die bisherige Amtsinhaberin Silke Laubscher. Sie ist stellvertretende Leiterin einer Apotheke in Heidelberg und will sich unter anderem den pharmazeutischen Dienstleistungen widmen, die es mit Leben zu füllen gelte. Laubscher glaubt auch, dass dadurch der Arbeitsplatz Apotheke an Attraktivität gewinnt. Sie wurde mit 65 Ja-Stimmen und einer Enthaltung wiedergewählt. Außerdem wurde Peter Kaiser, selbständiger Apotheker in Fellbach, als Rechnungsführer wiedergewählt. Für den Nachmittag sind die Wahlen der weiteren Vorstandsmitglieder geplant. 


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Landesapothekerkammer Baden-Württemberg: Vertreterversammlung konstituiert sich

Neuer Vorstand, alter Präsident

Baden-Württemberg

Hanke bleibt Kammerpräsident

Landesapothekerkammer Baden-Württemberg setzt auf Beständigkeit

Hanke bleibt Präsident im Südwesten

Vorstandswahlen der LAK Hessen

Funke bleibt Kammerpräsidentin in Hessen

Frauenanteil in Baden-Württembergs Vertreterversammlung gleich geblieben

„Bewerbungen top, Wählerstimmen flop!“

LAK Rheinland-Pfalz mit Neuwahlen und Diskussionen zur Grippeimpfung

Vertreterversammlung unter dem Eindruck des Verlustes zweier Persönlichkeiten

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.