Kampagne: Damit das Leben weitergeht

„Die Ärzte“ rufen zum Impfen auf

Stuttgart - 26.08.2021, 07:00 Uhr

Die Ärzte machten bereits im Oktober 2020 in den Tagesthemen auf die prekäre Lage von Künstlern in der Corona-Pandemie aufmerksam. (Screenshot: Tagesthemen)

Die Ärzte machten bereits im Oktober 2020 in den Tagesthemen auf die prekäre Lage von Künstlern in der Corona-Pandemie aufmerksam. (Screenshot: Tagesthemen)


„Damit das Leben weitergeht“, appellieren mehrere Musiker und Bands, unter anderem „Die Ärzte“ und die „Toten Hosen“, an ihre Fans, sich impfen zu lassen. Mit einem kurzen Stich in den Oberarm lasse sich das Risiko für Long COVID und Tod massiv verringern. Die Künstler wollen mit der Kampagne die stockenden Impfungen antreiben.

Zahlreiche Musiker, Bands und Festivals haben mit einer gemeinsamen Kampagne ihre Fans zu Impfungen gegen das Coronavirus aufgefordert. Damit sollen die stockenden Impfquoten vorangetrieben werden. „Damit das Leben weitergeht“, heißt es etwa bei der Berliner Band „Die Ärzte“.

Zu den Beteiligten gehören etwa Roland Kaiser, Sarah Connor, Howard Carpendale, Max Herre und Peter Maffay. Außerdem dabei sind Bands wie „BAP“, „Die Toten Hosen“, „Silbermond“ und „Deichkind“. Die Veranstalter sprachen am Mittwoch von einem Millionen-Verteiler.

Ein kurzer Stich gegen das Risiko von Long Covid und Tod

Wie wahrscheinlich fast alle Musikerinnen und Musiker „fragen wir uns, wie es mit dem Leben und der Musik weitergeht, und wann und wie wir wohl endlich wieder live auftreten können wie vor der Pandemie“, schreiben etwa „Die Ärzte“. „Eine Rückkehr zur Normalität wäre traumhaft“. Das funktioniere nur über Impfungen. „Auch deshalb haben wir als Band uns entschieden, uns impfen zu lassen – ein kurzer Stich in den Oberarm, um die Wahrscheinlichkeit von ,Long Covid‘ oder dem qualvollen Tod durch Ersticken massiv zu verringern.“ Als Bonus seien Geimpfte nach derzeitigen Erkenntnissen auch deutlich weniger ansteckend, schreibt die Band.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Deutscher Fußball-Bund startet Impfkampagne gegen Corona

Impfbus vor WM-Qualifikationsspiel

EMA analysiert Risiken von seltenen Thrombosen und bestätigt Vaxzevria-Nutzen für alle

AstraZeneca, nein danke!?

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft hat Empfehlungen ausgesprochen

Corona-Impfung für MS-Patienten

SARS-CoV-2-Mutationen verändern die Dynamik der Pandemie

Längst in Deutschland angekommen

Gynäkologische und pädiatrische Fachgesellschaften

COVID-19-Impfempfehlung für Schwangere und Stillende

STIKO spricht Impfempfehlung für Heranwachsende von zwölf bis 17 Jahren aus

„Ja“ zur Impfung von Jugendlichen

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.