Noch kann nicht jede Apotheke wieder Zertifikate ausstellen

Das Impfzertifikate-Modul ist wieder da

Berlin - 29.07.2021, 15:55 Uhr

(Foto: Schelbert) 

(Foto: Schelbert)
 


Wie der Deutsche Apothekerverband mitteilt, steht das Modul „Digitales Impfzertifikat“ ab sofort wieder zur Verfügung – und zwar „auf Wunsch des BMG“, wie es heißt. Der Aufruf des nun über die Telematikinfrastruktur erreichbaren Moduls erfolge wie gewohnt über „mein-apothekenportal.de“. Zertifikate ausstellen kann allerdings noch nicht jede Apotheke sofort.

Seit dem heutigen Donnerstag 15:00 Uhr steht laut Deutschem Apothekerverband (DAV) das Modul „Digitales Impfzertifikat“ im DAV-Portal wieder zur Verfügung. Darüber informiert die Berliner Apothekerkammer. Demnach sind erste Funktionstests in einer Produktumgebung erfolgreich gewesen. Im Ergebnis dieser Tests stehe das Modul „Digitales Impfzertifikat“, auf Wunsch des Bundesgesundheitsministeriums (BMG), ab heute 15:00 Uhr wieder zur Verfügung. Die technische Basis sei geändert worden. Zwischen dem BMG und dem DAV sei vereinbart worden, das Modul in die Telematikinfrastruktur zu integrieren. Der Aufruf des dann über die TI erreichbaren Moduls „Digitales Impfzertifikat“ werde wie gewohnt über „mein-apothekenportal.de“ erfolgen. Für die TI-Anbindung sei ein Support durch das Softwarehaus der Apotheke erforderlich.

Allerdings können nicht sofort wieder alle Apotheken mitmachen. Ob eine Apotheke den Dienst schon jetzt wieder anbieten kann, ist abhängig von der Ausstattung beziehungsweise der Anbindung der Apotheken an die TI sowie dem Support durch die Softwarehäuser. Mit Pharmatechnik etwa soll die Zertifikatsausstellung schon wieder klappen. Wie die Kammer schreibt, sind alle EDV-Anbieter bereits informiert und arbeiteten an entsprechenden Lösungen. Bereits ab heute würden die Apotheken von ihren (für die TI zuständigen) EDV-Dienstleistern mit den notwendigen Updates versorgt.

Erklärtes Ziel von BMG, DAV, Softwarehäusern, IBM und Gematik sei aber, dass alle Apotheken so schnell wie möglich die Ausstellung digitaler Impfzertifikate wieder bundesweit anbieten können. 

Beim Re-Start ist der Kammer-Info zufolge Folgendes zu beachten: Das Feld „Meine Apotheke stellt digitale Impfzertifikate aus“ muss von den Apotheken neu aktiviert werden, sobald sie den Service wieder anbieten. Erst dann werde die Apotheke für Kund:innen wieder auf „mein-apothekenmanager.de“ sichtbar. Damit sei sichergestellt, dass nur solche Apotheken in dem Portal gelistet sind, die den Service anbieten und verhindert, dass Patientinnen und Patienten unnötig in eine Apotheke gehen, um ein digitales Impfzertifikat zu erhalten.

Weitere Informationen bekommen Apotheken über das DAV-Portal. Dort wird auch geraten, sich auf der Website des jeweiligen Apothekensoftwarehauses zu informieren: „Haben Sie 'grünes Licht' von Ihrem Softwareanbieter erhalten, können Sie die Serviceleistung 'Ausstellen von digitalen Impfzertifikaten' wieder anbieten.“


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Integration in die Telematikinfrastruktur

Impfzertifikate: DAV vertröstet Apotheken erneut

Digitale Impfzertifikate

Technische Probleme beim DAV-Portal

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Deutscher Apothekerverband muss sich erklären

Berliner Datenschutzbeauftragte prüft Sicherheitslücke im DAV-Portal

Modul für Impfzertifikate nun an die Telematikinfrastruktur angebunden

Es ruckelt nach wie vor

3 Kommentare

toll

von Michael Neumayr am 29.07.2021 um 17:11 Uhr

Wenn Digitalisierung mal funktioniert! Ich habe gerade von Pharmatechnik direkt in IXOS die Meldung erhalten, dass ich direkt weiter machen und Zertifikate ausstellen kann. Das läuft alles über meinen vorhanden TI Anschluss und es muss kein Techniker extra kommen. Eine Baustelle weniger.
Grüße aus dem Harz

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: IXOS

von Relais Apotheke am 29.07.2021 um 23:04 Uhr

Bin wirklich sehr froh letzten Oktober zu Pharmatechnik - nach 25 Jahren - gewechselt zu haben

toll

von Karl Friedrich Müller am 29.07.2021 um 16:39 Uhr

wir haben von Lauer Fischer ein leeres Fax bekommen. Nur Absender drauf. Sonst leere Seite
Nix per Mail.
So geht Digitalisierung.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.