Apothekenkooperation

„Gesund leben“ holt sich EurimPharm als Industriepartner ins Boot

Stuttgart - 13.07.2021, 13:45 Uhr

 Rund 2.100 Apotheken gehören nach Aussage des Stuttgarter Großhändlers Gehe zur hauseigenen Kooperation „gesund leben“. (Foto: Christian Nielinger/www.nielinger.de)

 Rund 2.100 Apotheken gehören nach Aussage des Stuttgarter Großhändlers Gehe zur hauseigenen Kooperation „gesund leben“. (Foto: Christian Nielinger/www.nielinger.de)


Die Gesund-leben-Kooperation hat seit kurzem einen neuen Industriepartner: EurimPharm. Somit erhalten die Mitglieder im Rahmen der Erfolgsbeteiligung nun auch eine Rückvergütung für die bei dem Importeur getätigten Umsätze. Das Netzwerk der zur Gehe gehörigen Apothekenkooperation wächst damit auf insgesamt 60 pharmazeutische Hersteller.

Rund 2.100 Apotheken gehören nach Aussage des Stuttgarter Großhändlers Gehe zur hauseigenen Kooperation „gesund leben“. Dazu kommt eine ganze Reihe an Industriepartnern. Hier ist nun ein weiterer dazugekommen: der Importeur EurimPharm. Seit 1. Juli ist das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Saaldorf-Surheim einer Mitteilung zufolge mit an Bord. Franz Ebner, Geschäftsführer der EurimGruppe, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir sind fest davon überzeugt, den gesund-leben-Apotheken ein verlässlicher Partner zu sein, bei dem Qualitätsbewusstsein und Service an erster Stelle stehen“. Auch Gesund-leben-Geschäftsleiter Christof Wenzel blickt mit Vorfreude auf die Partnerschaft: „Wir freuen uns außerordentlich, mit EurimPharm einen weiteren starken Partner für die gesund-leben-Kooperation gewonnen zu haben. Die gesund-leben-Apotheken werden von einem breiten Angebot und attraktiven Einkaufskonditionen, auch im Rahmen der Erfolgsbeteiligung, erheblich profitieren.“

Mehr zum Thema

Übernahme von Großhändlern und Apotheken in Europa

Phoenix will Teile von McKesson Europe übernehmen – aber nicht die Gehe

Die Erfolgsbeteiligung bei der Gehe war vor gut drei Jahren eingeführt worden – unter anderem, weil Apotheken offenbar immer wieder den Wunsch nach einer Erfolgsbeteiligung geäußert hatten. Sie funktioniert aber etwas anders als die Dividenden der Genossenschaften. Eine Rückvergütung gibt es nämlich nur für den Umsatzanteil, den die Kooperationsmitglieder mit Produkten der rund 60 Gesund-leben-Industriepartner erwirtschaften, zu denen nun auch EurimPharm gehört. Neben dem Importeur finden sich im Kreise der Industriepartner OTC- und Generika-Schwergewichte mit gängigen Arzneimitteln und Apothekenprodukten im Angebot. Für die Apotheken gibt es für alle verschreibungspflichtigen Arzneimittel aus dem Programm einen Bonus von 1 Prozent, beim nicht-verschreibungspflichtigen Sortiment sind es 2 Prozent für die Gesund-leben-Klassik-Mitglieder und 4 Prozent für Pro- oder Optimum-Mitglieder.


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Bis zu 13.000 Euro für gesund-leben-Apotheken

Gehe zahlt erstmalig Erfolgsbeteiligung aus

„Gesund leben“-Apotheker trafen sich in Frankfurt/M.

Neue Offenheit – und neues Gebührenmodell

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.