DAV-Rezeptursommer

Fit für pädiatrische Lösungen und Suspensionen

Stuttgart - 05.07.2021, 07:00 Uhr

Lösungen und Suspensionen zum Einnehmen können für bestimmte Patienten besser geeignet sein als die weit verbreiteten festen oralen Darreichungsformen. (Foto: IMAGO / PEMAX)

Lösungen und Suspensionen zum Einnehmen können für bestimmte Patienten besser geeignet sein als die weit verbreiteten festen oralen Darreichungsformen. (Foto: IMAGO / PEMAX)


Der DAV-Rezeptursommer geht weiter: Ab dem heutigen Montag steht der nächste Vortrag zur Verfügung. Thema sind pädiatrische Lösungen und Suspensionen. Es geht unter anderem darum, welche Probleme bei der Herstellung auftreten können und wie man diesen begegnen kann. Alle bisherigen Vorträge können noch bis 14. September abgerufen werden.

Apotheker und PTA stellen in Deutschland jährlich rund 13 Millionen Rezepturarzneimittel her, um Versorgungslücken zu schließen, die durch Industriepräparate nicht abgedeckt werden. So können zum Beispiel Lösungen und Suspensionen zum Einnehmen für bestimmte Patienten besser geeignet sein als die weit verbreiteten festen oralen Darreichungsformen. Gibt es kein passendes Fertigpräparat, bleibt nur die Herstellung.

Im vierten Vortrag des Rezeptursommers des Deutschen Apotheker Verlags dreht sich daher alles um die flüssigen oralen Darreichungsformen. Denn was so einfach scheint, kann durchaus seine Tücken aufweisen. Im Vortrag wird dargestellt, welche Probleme auftauchen können und wie man diesen professionell und pragmatisch begegnen kann. Die Teilnehmer erfahren alles Wissenswerte zu Qualitätsanforderungen an Lösungen und Suspensionen und erhalten zudem Tipps für die Herstellung und zur Gewährleistung der Qualität während der Anwendung.

Der Vortrag steht übrigens – wie alle anderen auch – bis 14. September zur Verfügung. Durch das Beantworten der Lernerfolgskontrollen gibt es außerdem noch bis zum 14. Oktober die Möglichkeit, bis zu  acht BAK-Fortbildungspunkte zu sammeln.

Folgende Vorträge sind neben dem aktuellen derzeit online abrufbar:

Am 12. Juli startet dann die fünfte Runde: Damit die Dosis stimmt: Richtig Rechnen in der Rezeptur

Tickets und alle weiteren Infos gibt es hier.


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.