Sanitätshaus Aktuell AG

Erstes Sanitätshaus bei gesund.de

Stuttgart - 19.05.2021, 12:15 Uhr

Neben den Apotheken und dem Telemedizinanbieter Zava ist nun auch ein Sanitäshaus bei gesund.de mit an Bord.(Quelle: sani-aktuell.de, gesund.de)

Neben den Apotheken und dem Telemedizinanbieter Zava ist nun auch ein Sanitäshaus bei gesund.de mit an Bord.(Quelle: sani-aktuell.de, gesund.de)


Gesund.de möchte, so zumindest die Ankündigung, nicht nur Apotheken miteinander vernetzen, sondern alle Leistungserbringer ins Boot holen. Nachdem kürzlich mit der Anbindung der Apotheken begonnen wurde, ist nun der erste Partner aus dem Hilfsmittelsektor an Bord – die Sanitätshaus Aktuell AG.

Die Gesundheitsplattform gesund.de soll im zweiten Quartal dieses Jahres online gehen – das haben die Gründer Noventi und Phoenix bereits im Januar angekündigt. 2500 Apotheken sollen sich einer Mitteilung vom heutigen Mittwoch zufolge schon für die Teilnahme entschieden haben. Die Anwendung für Endverbraucher:innen soll dann gelauncht werden, sobald eine signifikante Anzahl Apotheken an das System angeschlossen wurde, wie die Geschäftsführer von gesund.de, Dr. Sven Simons und Maximilian Achenbach, im DAZ-Interview erklärten. Mit dieser Plattform sollen, so zumindest die Ankündigung, Verbraucher:innen und Patient:innen nicht nur mit Apotheken, sondern mit allen Akteuren des Gesundheitswesens, also auch Ärzt:innen und weiteren Heilberufler:innen sowie Pflegediensten, Sanitätshäusern und Krankenkassen vernetzt werden. „Ein in Deutschland einzigartiges Gesundheits-Ökosystem soll entstehen“, heißt es. Die Gespräche  mit weiteren Leistungserbringern im Gesundheitsmarkt würden immer konkreter.

Mehr zum Thema

Nun dreiköpfige Geschäftsführung

Peter Schreiner wird Chef von gesund.de

Neben den Apotheken und dem Telemedizinanbieter Zava ist nun offenbar ein weiterer Akteur mit an Bord. Wie gesund.de de am heutigen Mittwoch mitteilt, könne man mit der Sanitätshaus Aktuell AG (Sani Aktuell) den ersten Partner aus dem Hilfsmittelsektor vermelden.

Zur Sanitätshaus Aktuell AG gehören mehr als 480 Franchisepartner an über 700 Standorten in ganz Deutschland, die Leistungen aus den Bereichen Sanitätshausbedarf, Orthopädietechnik, Rehabilitationstechnik und Homecare anbieten. Anfang 2020 erfolgte die Übernahme des Reha-Service-Rings mit weiteren rund 330 Reha- und Sanitätsfachbetrieben an über 1.200 Standorten. 2020 vermeldet das Unternehmen für das vorangegangene Jahr 363,52 Millionen Euro Umsatz, 13,36 Millionen Euro Erlös vor Steuern und 8,06 Millionen Euro Bilanzgewinn.

„Patienten sollen digitalen Zugang zu allen lokalen Gesundheitsversorgern bekommen“

Susanne Hausmann, Bereichsvorständin beim gesund.de-Gesellschafter Noventi Health SE und in dieser Funktion verantwortlich für die Geschäftsentwicklung im Bereich der weiteren Leistungserbringer, kennt den neuen gesund.de Partner Sani Aktuell bereits sehr gut: „Ich freue mich besonders, mit Sani Aktuell die erste Partnerschaft gewonnen zu haben, die gesund.de für den gesamten Gesundheitsmarkt und speziell für den Hilfsmittelsektor öffnet.“

Dr. Peter Schreiner, Vorsitzender der Geschäftsführung von gesund.de, erklärt dazu: „Mit gesund.de wollen wir Patienten den digitalen Zugang zu allen lokalen Gesundheitsversorgern ermöglichen. Mit der Anbindung der Vor-Ort-Apotheken haben wir begonnen, durch die Partnerschaft mit Sani Aktuell gehen wir den nächsten Schritt in der Weiterentwicklung zur zentralen Gesundheitsplattform.“


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Gesund-ist-bunt-Apotheken

Parmapharm unterstützt gesund.de

Nun dreiköpfige Geschäftsführung

Peter Schreiner wird Chef von gesund.de

Apotheken werden angebunden – Endverbraucher müssen sich noch gedulden

gesund.de startet die Motoren

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)