Corona-Impfungen in UK

Großbritannien plant Auffrisch-Programm für den Spätherbst

Remagen - 07.05.2021, 10:45 Uhr

Insgesamt hat Großbritannien für seine rund 67 Millionen Einwohner den Zugang zu 517 Millionen Dosen von acht verschiedenen COVID-19-Impfstoffen gesichert. (Foto: IMAGO / i Images)

Insgesamt hat Großbritannien für seine rund 67 Millionen Einwohner den Zugang zu 517 Millionen Dosen von acht verschiedenen COVID-19-Impfstoffen gesichert. (Foto: IMAGO / i Images)


Die Vaccines Taskforce der britischen Regierung hat weitere 60 Millionen Dosen des Biontech/Pfizer-Impfstoffs gekauft. Damit soll ein Booster-COVID-19-Impfprogramm unterstützt werden, das – sofern die Lage es erfordert – zum Jahresende geplant ist. In Großbritannien sind bereits knapp zwei Drittel aller Erwachsenen einmal gegen COVID-19 geimpft.

Großbritannien hat seine ohnehin schon stattlichen Bestellungen an Corona-Impfstoffen noch einmal aufgestockt und zusätzliche 60 Millionen Dosen der mRNA-Vakzine von Biontech/Pfizer nachgeordert. „Unser Impfprogramm bringt unsere Freiheit zurück, aber das größte Risiko für diesen Fortschritt ist das Risiko einer neuen Variante“, erklärt der britische Gesundheits- und Sozialminister Matt Hancock dazu. „Diese weiteren 60 Millionen Dosen werden zusammen mit anderen im Rahmen unseres Auffrischungsprogramms ab Ende dieses Jahres verwendet, damit wir die Fortschritte, die wir alle gemacht haben, schützen können.“

Mehr zum Thema

Die Regierung will zu gegebener Zeit weitere Einzelheiten zu dem Programm veröffentlichen. In die Strategie sollen auch die Ergebnisse klinischer Studien einfließen, in denen die Verwendung verschiedener Kombinationen von zugelassenen COVID-19-Impfstoffen untersucht wird.

Über 500 Millionen Dosen bestellt

Insgesamt hat Großbritannien für seine rund 67 Millionen Einwohner den Zugang zu 517 Millionen Dosen von acht verschiedenen COVID-19-Impfstoffen gesichert. Dazu zählen die in UK bereits zugelassenen von Biontech/Pfizer (100 Millionen, inklusive der zusätzlichen 60 Millionen), Oxford/AstraZeneca (100 Millionen) und Moderna (17 Millionen). Die britische Arzneimittelagentur MHRA führt derzeit laufende Überprüfungen durch, um die Impfstoffe von Janssen und Novavax zu bewerten. Hiervon hat UK 30 bzw. 60 Millionen Dosen bestellt. Hinzu kommen 100 Millionen Dosen der Kandidatenvakzine von Valneva sowie 60 Millionen von GlaxoSmithKline und Sanofi Pasteur und 50 Millionen Dosen des Curevac-Impfstoffs, die sich allesamt noch in der klinischen Erprobung befinden.

Fast zwei Drittel aller Erwachsenen einmal gegen COVID-19 geimpft

Nach einer aktuellen Pressemitteilung des Ministeriums für Gesundheit und Soziales wurden in ganz Großbritannien zwischen dem 8. Dezember 2020 und dem 2. Mai 2021 insgesamt bereits mehr als 50 Millionen Dosen COVID-19-Impfstoff verabreicht, darunter 34,6 Millionen Erstimpfungen und 15,5 Millionen Zweitimpfungen. Damit sind knapp zwei Drittel aller Erwachsenen erstmalig und mehr als ein Viertel vollständig geimpft. Ihr Ziel, allen Menschen ab 50 Jahren, klinisch schutzbedürftigen Personen sowie Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen bis zum 15. April 2021 eine erste Impfung anzubieten, hat die Regierung nach eigenem Bekunden erreicht. 

Die Briten sind außerordentlich stolz auf dieses Ergebnis. „Wir haben einen weiteren unglaublichen Meilenstein in unserem Impfprogramm erreicht“, sagt Hancock und Impfstoffminister Nadhim Zahawi spricht von einer „fantastischen Leistung“. Die Impfstrategie soll nun zunächst auf alle über 40 ausgedehnt werden und bis Ende Juli sollen alle Erwachsenen ein Impfangebot bekommen.



Dr. Helga Blasius (hb), Apothekerin
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

EU-Kommission genehmigt COVID-19-Vektorvakzine von Johnson & Johnson

Impfstoff Nummer vier

Vierte COVID-19-Impfempfehlung der STIKO

mRNA-Impfstoffe im Abstand von sechs Wochen impfen

Versorgungsstrategie der EU in der Kritik

Warten auf die Impfstoffe

Erste Dosis AstraZeneca, zweite Biontech/Pfizer

Mehr Nebenwirkungen nach heterologer Impfserie

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)