Gesundheitsplattformen

Linda und gesund.de sind jetzt „Premium Partner“

Stuttgart - 06.05.2021, 11:00 Uhr

Die Mitglieder der Linda-Kooperation profitieren von einer priorisierten Anbindung an gesund.de, der Übernahme der Gebühren sowie von Vermarktungsvorteilen. (Foto: Linda)

Die Mitglieder der Linda-Kooperation profitieren von einer priorisierten Anbindung an gesund.de, der Übernahme der Gebühren sowie von Vermarktungsvorteilen. (Foto: Linda)


Das von Phoenix und Noventi angekündigte Gesundheitsportal gesund.de hat zu Beginn dieser Woche mit der Anbindung der Apotheken begonnen. Die Mitglieder der Linda-Kooperation werden dabei offenbar priorisiert und erhalten bessere Konditionen, denn Linda und die Initiatoren von gesund.de haben einer Mitteilung vom gestrigen Mittwoch zufolge bereits vor dem Launch des Portals eine „Premium-Partnerschaft“ geschlossen.

Endverbraucher:innen müssen sich noch ein wenig gedulden, bis sie die von Phoenix und Noventi angekündigte Gesundheitsplattform gesund.de nutzen können. Sobald eine signifikante Anzahl Apotheken an das System angeschlossen wurde, soll die Endverbraucher-App auf den Markt gebracht werden, erklären die Geschäftsführer Dr. Sven Simons und Maximilian Achenbach im DAZ-Interview. Und auf jedem Fall rechtzeitig vor dem Start des E-Rezepts, der sich ja jetzt ohnehin verschoben hat, versprechen sie.

Mehr zum Thema

Die Anbindung der Apotheken hat aber schon begonnen. Die Apotheken, die bisher „callmyApo“ und „deine Apotheke“ nutzten, dürfen nun nach und nach auf das neue Apotheken-Cockpit umziehen. Und auch die Linda-Apotheken sollen zu den ersten gehören, die an die Plattform angebunden werden, wie die Apothekenkooperation am gestrigen Mittwoch mitteilte. Denn Vorstand und Aufsichtsrat der Linda haben mit gesund.de eine Premium-Partnerschaft geschlossen. Besonders überraschend ist das nicht, da Phoenix und Linda eigentlich eine langjährige Partnerschaft verbindet, die nach zeitweisen Zerwürfnissen Ende 2020 wieder aufgenommen wurde.

Keine Teilnahmegebühr für Premium-Mitglieder

Gesund.de soll demnach als fester Bestandteil in das Linda-Leistungsportfolio integriert werden. Für Premium-Mitglieder der Kooperation soll die monatliche Teilnahmegebühr von 199 Euro übernommen werden. Außerdem entfällt die einmalige Installationspauschale von 799 Euro. Linda-Partner-Apotheken sollen immerhin einen monatlichen Zuschuss zur Monatsgebühr erhalten.


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Gesund-ist-bunt-Apotheken

Parmapharm unterstützt gesund.de

Nun dreiköpfige Geschäftsführung

Peter Schreiner wird Chef von gesund.de

Nächster Schritt für die Gesundheitsplattform

Gesund.de launcht Endverbraucher-App

Apotheken werden angebunden – Endverbraucher müssen sich noch gedulden

gesund.de startet die Motoren

Werbemittel für Apotheken

Gesund.de will sichtbar werden

Sanitätshaus Aktuell AG

Erstes Sanitätshaus bei gesund.de

Gesundheitsplattform plant nächste Schritte

Gesund.de bald mit Endverbraucher-App und eigenem Magazin

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.