DAZ.online-Podcast

COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca ist „hochwirksam“

Stuttgart - 08.03.2021, 17:50 Uhr

Professor Dr. Thomas Winckler geht davon aus, dass der COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca hochwirksam ist. (Fotos: privat)

Professor Dr. Thomas Winckler geht davon aus, dass der COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca hochwirksam ist. (Fotos: privat)


Am „zwischenzeitlich recht ruinierten“ Ruf des AstraZeneca-Impfstoffs hatten auch die Medien ihren Anteil, wie sogar der „Spiegel“ selbstkritisch einräumt. Heute weiß man, dass der AstraZeneca-Impfstoff ähnlich effektiv schützt wie die beiden anderen in Deutschland zugelassenen Impfstoffe. In meinem Podcast mit Professor Dr. Thomas Winckler, pharmazeutischer Biologe an der Universität Jena, frage ich, welche neuen Erkenntnisse man mittlerweile über den AstraZeneca Impfstoff hat und ob er auch gegen die neuen Mutanten wirkt.

Der in Deutschland zugelassene Impfstoff von AstraZeneca gegen COVID-19 war bereits vor seiner Zulassung ins Gespräch gekommen. Das „Handelsblatt“berichtete anfangs sogar, dass die Wirksamkeit dieses Impfstoffes bei den über 65-Jährigen nur bei 8 Prozent liege. Sogar die Ständige Impfkommission (STIKO) hatte zunächst die Empfehlung abgegeben, diesen Impfstoff nicht bei über 65-Jährigen einzusetzen.

Mittlerweile weiß man es besser. Neuesten Studienergebnissen zufolge schützt der vektorbasierte Impfstoff von AstraZeneca ähnlich effektiv vor Erkrankungen wie die beiden mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna. 

In meinem Gespräch mit Professor Dr. Thomas Winckler frage ich auch nach der aktuellen Datenlage zum Impfstoff von AstraZeneca. Winckler ist Inhaber des Lehrstuhls für pharmazeutische Biologie an der Universität Jena. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehört unter anderem die Identifizierung neuer Naturstoffe mit bioaktiven Eigenschaften und deren Mechanismen auf molekularer Ebene, vor allem für die Therapie von Entzündungen und Tumorerkrankungen.

Da liegt es nahe, dass er sich auch intensiv mit den neuen Impfstoffen gegen COVID-19 befasst hat. Ich will von ihm wissen, wie er den in den Medien umstrittenen COVID-19 Impfstoff von AstraZeneca beurteilt, wie es mit den Impfreaktionen auf diesen Impfstoff aussieht und ob es irgendeinen Grund gibt, sich nicht mit diesem Impfstoff impfen zu lassen.

Sein Fazit fällt positiv aus. Aufgrund der neuesten Studienergebnisse geht er davon aus, dass der COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca hochwirksam ist. Eine besonders hohe Wirksamkeit erzielt man, wenn zwischen der ersten und zweiten Impfung ein Impfabstand von zwölf Wochen eingehalten wird. Mehr dazu hören Sie in meinem Podcast.


Peter Ditzel (diz), Apotheker
Herausgeber DAZ / AZ

redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Der erste vektorbasierte Impfstoff von AstraZeneca verhindert schwere COVID-19-Verläufe

Besser als sein Ruf

Impfkampagne wird nach neuen AstraZeneca-Vorgaben angepasst

Die Corona-News des Tages

Corona-Impfungen beim Hausarzt nach Ostern geplant

Die Corona-News des Tages

EU-Kommission genehmigt COVID-19-Vektorvakzine von Johnson & Johnson

Impfstoff Nummer vier

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.