Informationsschreiben für Grundsicherungsempfänger

Geänderte Maskenverordnung: So rechnen die Apotheken ab

Berlin - 11.02.2021, 15:00 Uhr

Für Voucher eins, Voucher zwei und Informationsschreiben der Kassen soll es drei verschiedene Sonder-PZN geben. (Quelle: ABDA)

Für Voucher eins, Voucher zwei und Informationsschreiben der Kassen soll es drei verschiedene Sonder-PZN geben. (Quelle: ABDA)


Anfang Februar wurde bekannt, dass auch Empfänger:innen der Grundsicherung einen Anspruch auf Schutzmasken aus den Apotheken erhalten. Seit 6. Februar ist eine entsprechende Anpassung der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung in Kraft. Fragen ergaben sich insbesondere in Zusammenhang mit der Abrechnung. DAZ.online liegt dazu jetzt ein Leitfaden der ABDA vor.

Neben Risikopatient:innen und Senior:innen bekommen bald auch Empfänger:innnen der Grundsicherung FFP2-Masken oder Masken in vergleichbarer Qualität in den Apotheken. Statt der Voucher, die weiterhin den ersten beiden Gruppen vorbehalten sind, sollen Letztere Informationsschreiben ihrer Krankenkassen erhalten. Diese sind zusammen mit einem Lichtbildausweis in der Apotheke vorzulegen. Die Anspruchsberechtigten erhalten daraufhin einmalig zehn Schutzmasken. Auf Vorlage der Voucher gibt es dagegen zweimal sechs Masken.

Mehr zum Thema

Spahn senkt Apothekenvergütung

Bald gibt es nur noch 3,90 brutto pro Maske

Viele Apotheker:innen fragen sich, wie die Abrechnung ablaufen soll – denn abgesehen davon, dass nun verschiedene Berechtigungsnachweise im Umlauf sind, ergeben sich aus der Verordnungsänderung auch für die Abrechnung einige Schwierigkeiten. So erhalten die Betriebe zunächst weiterhin 6 Euro brutto je Maske, wenn sie Voucher eins beliefern, aber nur noch 3,90 brutto, wenn ihnen Voucher zwei vorliegt. Für Arbeitslosengeld-II-Bezieher:innen ist von vornherein nur ein Erstattungspreis von 3,90 Euro brutto vorgesehen. Daraus ergibt sich:

•       Berechtigungsschein 1 = 36 Euro je Set

•       Berechtigungsschein 2 = 23,40 Euro je Set

•       Informationsschreiben ALG II = 39 Euro je Set

Zwischen verschiedenen Berechtigungsnachweisen und Preisen zu differenzieren, ist beim bisherigen Abrechnungsprocedere nicht möglich. Zudem sollen die Voucher monatlich, die Informationsschreiben jedoch gemäß Verordnung einmalig abgerechnet werden. Nötig wurde daher auch hier eine Nachbesserung. Die ABDA hat die Details zum Abrechnungsverfahren mit den Apothekensoftwarehäusern, den Apothekenrechenzentren und dem Bundesamt für Soziale Sicherung abgestimmt. Über den Ablauf informiert die ABDA jetzt in einem Leitfaden, der DAZ.online vorliegt.*



Christina Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

ALG-II-Empfänger erhalten Masken durch Vorlage von Informationsschreiben statt Voucher

So gelingt die FFP2-Maskenabrechnung

Änderung der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung

Das gilt künftig für die Ausgabe der Schutzmasken

Kassen-Anschreiben für ALG-II-Empfänger

Reminder: Masken-Informationsschreiben für Februar abrechnen

Apotheken erhalten nur noch 3,90 Euro brutto je Maske / Mehr Anspruchsberechtigte

FFP2-Masken: Mehr Arbeit, weniger Geld

Spahn senkt Apothekenvergütung

Bald gibt es nur noch 3,90 brutto pro Maske

Änderung der Schutzmasken-Verordnung

Spahn kürzt Masken-Vergütung um ein Drittel

4 Kommentare

ffp2 Masken

von Gabriele kuper am 13.02.2021 um 11:46 Uhr

Meine Mutter hat die Masken auch bekommen und ist kein risikopatient,ansonsten werde ich mich am Montag mit meinem Betreuer zusammensetzen und darüber reden das ich auch welche bekomme. Lieben Gruß Gabriele kuper

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Gendersprache

von Peter Alfred am 13.02.2021 um 7:28 Uhr

Hört auf mit dieser Gendersprache, das ist ja unerträglich mit euren :innen! Schreibt wieder wie es sich gehört und hört auf mit diesem Genderblösinn! Vielen Dank!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

ffp2 Masken

von Kuper Gabriele am 13.02.2021 um 1:27 Uhr

Ich bin 53 Jahre alt und habe Epilepsie, und bekomme auch keine Grundsicherung. Mein Mann hat die masken auch bekommen und warum ich nicht

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: ffp2 Masken

von Thomson am 13.02.2021 um 6:04 Uhr

Weil sie keine Risikopatientin sind und mit ihrem Gehalt sich selbst welche besorgen können.

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.