Großhandel

Walgreens Boots Alliance verkauft Großteil von Alliance Healthcare

Nashville/Deerfield - 07.01.2021, 07:00 Uhr

Walgreens Boots Alliance verkauft Teile seiner Pharmagroßhandelstochter Alliance Healthcare. (Foto: imago images / Alexander Pohl)

Walgreens Boots Alliance verkauft Teile seiner Pharmagroßhandelstochter Alliance Healthcare. (Foto: imago images / Alexander Pohl)


Die amerikanische Drogerie- und Apothekenkette Walgreens Boots Alliance verkauft Teile des Pharmagroßhändlers Alliance Healthcare in einem Milliardendeal. Der US-Pharmahändler AmerisourceBergen zahle insgesamt 6,5 Milliarden US-Dollar (5,29 Milliarden Euro) und übernehme dafür die Mehrheit der Geschäfte, teilten die Unternehmen am gestrigen Mittwoch mit. Das Deutschlandgeschäft soll von dem Deal nicht betroffen sein. 

Der internationale Großhandelsmarkt sortiert sich neu. Der US-Pharmahändler AmerisourceBergen soll, sofern die Aufsichtsbehörden zustimmen, die Mehrheit der Geschäfte des Pharmagroßhändlers Alliance Healthcare von Walgreens Boots Alliance (WBA) übernehmen. 6,275 Milliarden Dollar sollen dabei in bar fließen, der Rest wird mit Aktien von AmerisourceBergen beglichen. Mit der Übernahme will AmerisourceBergen seine globalen Aktivitäten vor allem in Europa ausbauen, während sich Walgreens Boots hingegen stärker auf das Apotheken- und Gesundheitskerngeschäft fokussieren möchte, heißt es. Nicht betroffen von dem Deal sind laut einer Mitteilung von WBA die Geschäfte in Deutschland, China und Italien. Dass WBA seine deutsche Großhandelstochter Alliance Healthcare Deutschland gerade in ein Gemeinschaftsunternehmen mit McKesson eingebracht hat, könnte dabei eine Rolle gespielt haben. McKesson stellt auf dem US-Markt einen der Konkurrenten zu AmerisourceBergen dar.

Mehr zum Thema

Darüber hinaus wollen die beiden Unternehmen, die angesichts einer bislang schon rund 30-prozentigen Beteiligung von Walgreens an AmerisourceBergen eng verflochten sind, ihre strategische Kooperation vertiefen. Dafür verlängerten sie ihren US-Vertriebsvertrag um drei Jahre bis 2029. Im Vereinigten Königreich bleibe Alliance Healthcare zudem bis 2031 Vertriebspartner von Boots.


dpa-afx / jb
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.