Mit Biontech/Pfizer-Impfstoff

Corona-Impfungen europaweit angelaufen

27.12.2020, 13:31 Uhr

Erste Corona Impfung im Kreis Groß-Gerau: Der Impfstoff von Pfizer-Biontech wird rekonstituiert und in Spritzen aufgezogen von den Apothekern Fritz Klink und Hassan Torkjazi(Foto: imago images / Marc Schüler)

Erste Corona Impfung im Kreis Groß-Gerau: Der Impfstoff von Pfizer-Biontech wird rekonstituiert und in Spritzen aufgezogen von den Apothekern Fritz Klink und Hassan Torkjazi(Foto: imago images / Marc Schüler)


Die Impfungen gegen Covid-19 sind am heutigen Sonntag europaweit angelaufen. Die erste Impfung in Deutschland wurde sogar bereits am gestrigen Samstag noch vor dem offiziellen Start in Halberstadt in Sachsen-Anhalt verabreicht. In großen Teilen Oberfrankens sowie im Landkreis Augsburg mussten die Behörden allerdings den Impfstart aufschieben. Die Kühlkette war nicht nachvollziehbar.

Die beispiellose Impfkampagne gegen Covid-19 startet an diesem Sonntag in ganz Deutschland. Zuerst sollen Menschen über 80 Jahre sowie Pflegekräfte und besonders gefährdetes Krankenhauspersonal immunisiert werden. Dazu werden vor allem mobile Impfteams unterwegs sein. Die mehr als 400 Impfzentren werden größtenteils erst in den nächsten Tagen in Betrieb genommen.

In einem Seniorenzentrum in Halberstadt in Sachsen-Anhalt waren bereits am Samstag die ersten Bewohner und Mitarbeiter geimpft worden. Der Landkreis Harz wollte nicht bis Sonntag warten. Die 101-jährige Edith Kwoizalla wurde geimpft, ebenso rund 40 der 59 Bewohnerinnen und Bewohner. Von den rund 40 Mitarbeitern wollten sich zehn spritzen lassen.

In Berlin bekam am Sonntagmorgen eine 101 Jahre alte Seniorin im Beisein von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) in einem Pflegeheim eine Spritze mit dem Impfstoff der Firmen Biontech und Pfizer Mannschaftswagen der Polizei waren vor der Einrichtung platziert. Das mobile Impfteam war gegen 7.45 Uhr in einem Transporter vorgefahren. Am Steuer saß ein Bundeswehrsoldat.

In Siegen in Nordrhein-Westfalen wurde am Vormittag die 95-jährige Erika Löwer einem Seniorenheim geimpft. In Magdeburg begannen drei mobile Impfteams um kurz vor 9.00 Uhr, Bewohnerinnen und Bewohner eines kommunalen Pflegeheims zu impfen, wie Matthias Boxhorn, organisatorischer Leiter vom zuständigen Johanniter-Regionalverband sagte. Rund 120 Senioren sowie etwa 60 Mitarbeiter wollten sich immunisieren lassen.

Impfstart verschoben wegen Kühlpannen 

In großen Teilen Oberfrankens sowie im Landkreis Augsburg haben die Behörden allerdings den Impfstart aufschieben müssen. Die Kühlkette war nicht nachvollziehbar. „Aus dem integrierten Kühlprotokoll geht hervor, dass die erfasste Temperatur während des Transportes zunächst drei Grad Celsius und später minus ein Grad Celsius betragen hat“, erläuterte Augsburgs Landrat Martin Sailer (CSU). Möglicher Hintergrund sei eine Fehlfunktion der Kühlbox, aber auch eine Absenkung der erfassten Temperatur in der Box durch den ursprünglich noch tiefgekühlten Impfstoff. „Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte man uns aus medizinischer Sicht nicht bestätigen, dass die Impfdosen bedenkenlos verwendet werden können“, sagte Sailer. Deshalb habe man sich entschlossen, die gelieferten Impfdosen vorerst nicht zu verwenden. Es solle nun in den kommenden Stunden geklärt werden, was genau passiert sei und ob der Impfstoff weiter verwendet werden könne.



dpa-afx / jb
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Impfkampagne wird nach neuen AstraZeneca-Vorgaben angepasst

Die Corona-News des Tages

Dritte impfung für Senioren

Die Corona-News des Tages

Impfungen verringern Corona-Ansteckung in Haushalten deutlich

Die Corona-News des Tages

Stand zur COVID-19-Impfkampagne in Deutschland

Mecklenburg-Vorpommern führt die Statistik an

Virologe warnt vor steigenden Infektionszahlen wegen Urlaubsreisen

Die Corona-News des Tages

WHO empfiehlt vorerst weiter Corona-Impfung mit Astrazeneca-Vakzin

Die Corona-News des Tages

PEI: Kein Risiko durch bestimmte Impfstoff-Verunreinigungen

Die Corona-News des Tages

Verschärfte Maßnahmen in der Corona-Pandemie

Regierung will für schnellere Impfstoff-Produktion sorgen

EMA entscheidet Freitag über Corona-Impfstoff für Kinder

Die Corona-News des Tages

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.