Erkältungssymptome

Gesundheitsminister Spahn positiv auf Corona getestet

Stuttgart - 21.10.2020, 17:15 Uhr

Fotos zeigen, dass Spahn am Mittwochvormittag im Kanzleramt an der Kabinettssitzung teilnahm. Auf den Bildern ist Spahn mit einem Mund-Nasen-Schutz zu sehen. (p / Foto: imago images / Jens Schicke)

Fotos zeigen, dass Spahn am Mittwochvormittag im Kanzleramt an der Kabinettssitzung teilnahm. Auf den Bildern ist Spahn mit einem Mund-Nasen-Schutz zu sehen. (p / Foto: imago images / Jens Schicke)


Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch in Berlin mit. 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Wie das Gesundheitsministerium in Berlin mitteilte, ist er am frühen Mittwochnachmittag positiv auf das Virus getestet worden. Spahn habe sich umgehend in häusliche Isolierung begeben, hieß es in der Mitteilung. „Bislang haben sich bei ihm nur Erkältungssymptome entwickelt. Alle Kontaktpersonen werden aktuell informiert.“ Fotos zeigen, dass Spahn am Mittwochvormittag im Kanzleramt an der Kabinettssitzung teilnahm. Auf den Bildern ist Spahn mit einem Mund-Nasen-Schutz zu sehen.

Sprecher: Kabinett muss trotz Spahns Coronainfekt nicht in Quarantäne

Das Bundeskabinett muss nicht gesammelt in Quarantäne, obwohl der mit dem Coronavirus infizierte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) an dessen Sitzung am Mittwoch teilgenommen hat. Ein Regierungssprecher teilte in Berlin auf Anfrage mit, das Kabinett tage unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln, die darauf abzielten, dass auch im Falle der Teilnahme einer Person, die später coronapositiv getestet werde, eine Quarantäne anderer oder gar aller Teilnehmer nicht erforderlich werde. 

Immer wieder mussten sich zuletzt Spitzenpolitiker wegen Risikobegegnungen in Quarantäne begeben. Am Samstag hatte es Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier getroffen. Grund war der positive Corona-Test eines Personenschützers. Zwei Tests beim Staatsoberhaupt fielen seither negativ aus.

Bereits am Montag hatte sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wegen einer Warnung über die Corona-App in Quarantäne begeben. Ende September hatten sich auch Außenminister Heiko Maas (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) vorübergehend isoliert. Bei Maas hatte sich ebenfalls ein Personenschützer infiziert. Altmaier ging vorsorglich in Quarantäne, weil ein Mitarbeiter eines EU-Ministers positiv getestet worden war, der mit ihm bei einem Treffen des EU-Handelsministerrats in Berlin anwesend war.

Bereits im März war auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vorsorglich für knapp zwei Wochen in häuslicher Quarantäne, weil sie von einem Arzt geimpft worden war, bei dem kurz darauf eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt wurde.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

DAZ.online-Spezial: Reisen trotz Corona

Corona: Spahn will Pflicht-Test für Reiserückkehrer

AOK: 80 Prozent Übersterblichkeit in Pflegeheimen im Dezember

Die Corona-News des Tages

Corona-Schnelltests für Bürger eine Herausforderung

Die Corona-News des Tages

Corona-Impfstoff: Johnson & Johnson verschiebt Europa-Start

Die Corona-News des Tages

Berlin bekommt Pandemiefrühwarnzentrum der WHO

Die Corona-News des Tages

Bund-Länder-Impfgipfel

Die Corona-News des Tages

WHO empfiehlt vorerst weiter Corona-Impfung mit Astrazeneca-Vakzin

Die Corona-News des Tages

Schärferes Infektionsschutzgesetz / Durchimpfung bis Juli

Die Corona-News des Tages

8 Kommentare

Schockierend...

von Felix Maertin am 22.10.2020 um 5:33 Uhr

...wie respektlos mit der Gesundheit von Mitmenschen durch Angehörige der Gesundheitsberufe umgegangen wird.
O.K., das bei ApothekeAdHoc das Bildleserniveau erreicht wird, ist bekannt.
Es wäre schön, wenn wenigstens bei der DAZ das nicht um sich greift.
Alles gute Herr Spahn!

» Auf diesen Kommentar antworten | 3 Antworten

AW: Schockierend

von Anita Peter am 22.10.2020 um 7:54 Uhr

Es ist wohl nicht dem Niveau geschuldet, dass Spahn sich den blanken Hass vieler Apotheker auf sich gezogen hat. ( Übrigens sieht es in der Pflege und bei den Ärzten nicht viel anders an ). Da fällt es manchmal eben schwer die Contenance zu bewahren, nur allzu menschlich.
Trotzdem alles Gute für Herrn Spahn.

AW: Schockierend

von Dr.Diefenbach am 22.10.2020 um 11:23 Uhr

,,,finde ich die Aussage von Frau Peter mit dem "blanken Hass",den ,wie ich lese,wohl "viele Kollegen dem Minister entgegenbringen.Ich sehe in etlichen Beiträgen der Kollegin sonst ein ordentliches Mass an Sinnhaftigkeit,aber DAS geht zu weit.Man muss Stillosigkeiten nicht so platzieren.Es kann einem auch mal auf die Füsse fallen.Sind wir als Angehörige eines Heilberufes derart abgerutscht?Auch ist mal fest zu halten, dass Herr Spahn .da kann man denken was man will,Etliches in der Pandemie besser managte als vorhersehbar.Dass seine Position uns gegenüber oft absolut indiskutabel ist ,sehe ich auch.Einem kranken Menschen wünsche ich allerdings gute Besserung.So lernte ich dies...

AW: Schockierend

von Anita Peter am 22.10.2020 um 13:25 Uhr

Lieber Kollege,

wenn bei Ihnen Gespräche mit anderen Kollegen etwas anderes ergeben, sei dies mal so dahingestellt. Ich habe lediglich den Status Quo wiedergegeben. Ich glaube spätestens wenn es um Ihre nackte Existenz geht, dann spielen Gefühle eine grössere Rolle als rationales Denken. Ich habe noch nicht 1 Gespräch mit einem Angehörigen der Heilberufe geführt, in dem Spahn gut weggekommen ist.
Zudem möchte ich anmerken, dass ich an jeder Stelle Herrn Spahn gute Besserung wünsche.
Ob Spahn ein gutes Corona Manegement betreibt können wir in ein paar Jahren beurteilen. Nach dem Masken- und Impfstoffdebakel hat er imho nicht mehr viele Fehlschüsse frei.

Spahn

von Scarabäus am 21.10.2020 um 21:50 Uhr

Lange her, dass mal was Positives von Spahn zu berichten war!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Oh je

von Sabine Schneider am 21.10.2020 um 21:20 Uhr

Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her. Würde wirklich gerne wissen, gegen welche Regel Herr Spahn verstoßen hat. Party? Bedienung ohne Maske ? Bussi Bussi im Borchert wie Herr Lindner? Demonstrationsteilnehmer? Maske wieder falsch herum ? Gespräch mit Max Müller ohne Maske ? Na ja, jedenfalls Gute Besserung. Ist Herr Spahn eigentlich schon in seiner neuen Villa, oder immernoch in der nervigen Wohnung über der Apotheke ?

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Echt jetzt ?

von Frank Hartmann am 21.10.2020 um 21:07 Uhr

Wahrscheinlich ist Herr Spahn wieder Fahrstuhl gefahren. Aber er wird sicher noch einen Fahrer haben, der ihm alles Benötigte aus den Niederlanden abholen kann. Bitte keine Häme:) wie auf Apotheken Adhoc.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Infiziert

von Conny am 21.10.2020 um 20:57 Uhr

Alles erdenklich Gute Jens !!!! Wir werden Dir ewig dankbar sein ! Vg Doc Morris ...oder so ähnlich

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.