Apothekerverband Nordrhein e.V.

Erste Apotheke startet mit Grippeschutzimpfungen

Berlin - 06.10.2020, 10:30 Uhr

Startschuss: Dr. Markus Reiz bietet in seiner Donatus Apotheke in Bornheim nun Grippeschutzimpfungen an. (Foto: AVNR)

Startschuss: Dr. Markus Reiz bietet in seiner Donatus Apotheke in Bornheim nun Grippeschutzimpfungen an. (Foto: AVNR)


In Bornheim bei Bonn wurde am gestrigen Montag erstmals in einer Apotheke eine Grippeschutzimpfung durchgeführt. Dr. Markus Reiz, Mitglied des Vorstandes des Apothekerverbandes Nordrhein e.V. und Inhaber der Donatus Apotheke, ist damit der erste Apotheker, der mit dem neuen Dienstleistungsangebot an den Start geht.

Seit März dieses Jahres erlaubt das Gesetz Modellprojekte zu Grippeschutzimpfungen in Apotheken. Wer mitmachen will, hat zahlreiche Voraussetzungen zu erfüllen. Nicht jede Apotheke fühlt sich zu dieser neuen Aufgabe berufen – doch es gibt viele Pharmazeuten, die bereit sind, ihren Kunden dieses neue niedrigschwellige Angebot zu unterbreiten. Gerade in der gegenwärtigen Corona-Pandemie sind die Appelle an die Bevölkerung – insbesondere die Risikogruppe – sich gegen Influenza impfen zu lassen, überall zu hören.

Rund 150 Impfapotheken sollen es werden

Der Apothekerverband Nordrhein preschte im vergangenen Juli mit dem ersten Modellprojekt – vertraglich vereinbart mit der AOK Rheinland/Hamburg – vor. In den vergangenen Wochen machte das Projekt Fortschritte. Etwa 120 Apothekerinnen und Apotheker aus mehr als 60 Apotheken an Rhein und Ruhr haben bislang ihre Zusatzqualifikation zur Durchführung von Grippeschutzimpfungen erworben. Sie haben sich in ärztlich geleiteten Impfseminaren vorbereitet. Nochmals so viele Pharmazeuten werden bis November folgen. Es wird erwartet, dass in den vier Regionen des Modellprojekts – Düsseldorf und Umgebung, Essen/Mülheim/Oberhausen, Bonn Rhein-Sieg und Rechter Niederrhein (Duisburg/Niederrhein) – in der anstehenden Grippesaison fast 150 Apotheken Grippeschutzimpfungen durchführen werden. 12,61 Euro netto erhalten die Apotheker von der AOK Nordrhein pro Impfung.

Mehr zum Thema

Grippeimpfung in den Apotheken

Bundesweit erstes Modellprojekt steht

Interview mit dem AVNR-Vorsitzenden Thomas Preis

Honorar für Grippeimpfung: „Mehr war aktuell einfach nicht möglich“

Dr. Markus Reiz, AVNR-Vorstandsmitglied und Inhaber der Donatus Apotheke in Bornheim, ist jetzt als erster Apotheker in das neue Dienstleistungsangebot gestartet. „Ich freue mich, gemeinsam mit meinen zwei Apothekerkolleginnen aus meinem Apothekenteam, die ebenfalls die Impfqualifikation erworben haben, dass es jetzt endlich losgehen kann. Aktuell haben wir schon eine lange Warteliste von Versicherten der AOK Rheinland/Hamburg, die unser neues Dienstleistungsangebot wahrnehmen wollen.“

Auch Thomas Preis, Vorsitzender des Verbandes, freut sich. „Das war ein hartes Stück Arbeit für alle Beteiligten, in weniger als zwölf Wochen die Voraussetzungen zu schaffen, dass jetzt in den nächsten Tagen schon über 60 öffentliche Apotheken in Nordrhein ergänzend zum Impfangebot der Ärzteschaft für Grippeimpfungen der Bevölkerung zur Verfügung stehen können.“ Im November, so Preis‘ Erwartung, werden die Grippeimpfungen in den Apotheken dann richtig Fahrt aufnehmen.

Für den heutigen Dienstag hat auch der Saarländische Apothekerverband eine erste Grippeschutzimpfung in einer saarländischen Apotheke angekündigt.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Grippeimpfung in den Apotheken

Bundesweit erstes Modellprojekt steht

AVNR-Chef Thomas Preis über das geplante Modellvorhaben zur Grippeschutzimpfung

„Wir sind schnell auf offene Türen gestoßen“

Modellprojekt des Saarländischen Apothekervereins

Auch im Saarland gibt es 12,61 Euro 

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Interview mit dem AVNR-Vorsitzenden Thomas Preis

Honorar für Grippeimpfung: „Mehr war aktuell einfach nicht möglich“

1 Kommentar

GRIPPEIMPFUNG

von ATASAK ,FAZLI am 12.10.2020 um 22:37 Uhr

Eine sehr gute Idee

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.