3. Quartal 2020

Shop Apotheke legt weiter zu

Berlin - 05.10.2020, 11:50 Uhr

Die Shop Apotheke ist seit September im MDax gelistet. Die steigenden Umsätze freuen die Anleger.  (Foto: Shop Apotheke)

Die Shop Apotheke ist seit September im MDax gelistet. Die steigenden Umsätze freuen die Anleger.  (Foto: Shop Apotheke)


Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke ist in der Corona-Krise auch im dritten Quartal kräftig gewachsen. Die Umsätze stiegen nach vorläufigen Berechnungen im Jahresvergleich um knapp 40 Prozent auf 238,7 Millionen Euro, wie das seit September im MDAX gelistete Unternehmen am heutigen Montag mitteilte. 

Die börsennotierte Shop Apotheke Europa N. V. machte vergangene Woche im Zusammenhang mit einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs Schlagzeilen. Die Luxemburger Richter hatten die Werbemaßnahmen des Arzneimittelversenders in Frankreich unter die Lupe genommen, allerdings keine abschließende Entscheidung hierzu getroffen – diese obliegt jetzt dem vorlegenden Pariser Gericht.   

Nun hat der im niederländischen Venlo ansässige Konzern seine vorläufigen Quartalszahlen bekannt gegeben. Demnach wuchs der Konzernumsatz im dritten Quartal um 39,7 Prozent auf 238,7 Millionen Euro. In der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) verzeichnete der Versender ein Plus von 
33,8 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum – allein in diesen drei Ländern beliefen sich die Umsätze auf 200,6 Millionen Euro. Im Segment International, das die Aktivitäten der Shop Apotheke in Frankreich, Belgien, Italien und den Niederlanden umfasst, steigerte der Konzern sein Geschäftsvolumen um 82,2 Prozent auf 38,1 Millionen Euro.

Keine Angaben macht die Shop Apotheke zur genaueren Aufteilung der Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ebenso wenig, wie die Steigerungen und Umsätze differenziert nach verschreibungspflichtigen und OTC-Arzneimitteln ausfallen. Anfang Juli hatte der Versender für den Rx-Bereich im ersten Halbjahr 2020 ein Plus von 18 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten 2019 vermeldet.

Für die ersten neun Monate ergibt sich somit ein Gesamtumsatz in Höhe von 
703,4 Millionen Euro – das sind 38,1 Prozent mehr als Vergleichszeitraum 2019. Die Anzahl der aktiven Kunden beziffert die Shop Apotheke zum Stichtag 30. September 2020 auf 5,9 Millionen. Dies sei ein Zuwachs um 400.000 im Vergleich zum Vorquartal und um 1,2 Millionen seit Jahresbeginn. Noch handelt es sich aber um vorläufige und ungeprüfte Zahlen – am 5. November wird die vollständige Zwischenmitteilung veröffentlicht.

Stefan Feltens, CEO der Shop Apotheke Europe zeigte sich „sehr zufrieden“ mit der erfolgreichen Entwicklung im abgelaufenen Quartal. „Wir haben weiterhin unsere Strategie konsequent umgesetzt, uns auf die Kundenzufriedenheit konzentriert und gleichzeitig unsere strategischen Initiativen vorangetrieben.“ Finanzchef Jasper Eenhorst ergänzte: „Wir freuen uns zudem sehr über den MDAX-Aufstieg im September, der das kontinuierlich steigende Anlegerinteresse widerspiegelt.“

Tatsächlich griffen Anleger am Montagvormittag beherzt nach den Aktien des Unternehmens. Auf der Spitze schnellten diese um fast elf Prozent auf 168,60 Euro nach oben – ein Rekordhoch. Sie überwanden damit das bisherige Hoch vom 
24. August bei 166,40 Euro. Im Laufe des Vormittags ging es mit dem Kurs allerdings schwankend weiter.


Kirsten Sucker-Sket / dpa-AFX
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Neue Geschäftszahlen für das erste Halbjahr

Shop Apotheke mit 37 Prozent mehr Umsatz und positivem EBIT

Shop Apotheke veröffentlicht vorläufige Halbjahreszahlen

30 Prozent Umsatzplus

Halbjahreszahlen 2019: Trotz Umsatzsteigerung befindet sich das Ergebnis tief in den roten Zahlen

Shop Apotheke Europe: 2020 endlich mit Gewinn?

Vorläufige Halbjahreszahlen 2019

Shop Apotheke wächst langsamer als im Vorjahr

Zur Rose versus Shop Apotheke Europe

Kopf-an-Kopf-Rennen der Versandkönige

3 Kommentare

Wachstum der zarten Pflänzchen

von Rita Längert am 06.10.2020 um 8:40 Uhr

Wenn das Pflänzchen aber ein Bambus ist, weiß jeder Gartenbesitzer was kommt!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Dramatik beim Versandhandel

von Heiko Barz am 05.10.2020 um 18:28 Uhr

Nach Lauterbach ist ja auch nur von 1% Steigerung der Rx-Präparate beim Versandhandel die Rede. Meine Enkelin wird mir sicher bei der Neuorientierung der Prozentrechnung helfen.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Glückwunsch Shop-Apotheke

von Roland Mückschel am 05.10.2020 um 12:08 Uhr

Tja, liebe Politiker. Was soll man dazu sagen?
Das entspricht dem Umsatz von 300 geschlossenen
Apotheken. Da war doch sicher eine relevante für die
Flächendeckung dabei.
Was hat der deutsche Staat von dieser holländischen
Firma bekommen? Die deutschen Gemeinden? Die
deutschen Arbeitnehmer?
Warum unterstützt ihr diese Schmarotzer?
Mal ehrlich, die nette ältere Dame die sich auf den
guten Bonus freut kann es nicht sein. Die sieht aber
gar nicht bedürftig aus.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.