Neue Web-App

STIKO informiert über Lieferengpässe bei Impfstoffen

Berlin - 07.09.2020, 17:00 Uhr

Digitale Unterstützung beim Impfcheck bietet das Robert Koch-Institut jetzt auch per Web-App. Das Angebot ist kostenlos. (Foto: imago images / Arnulf Hettrich) 

Digitale Unterstützung beim Impfcheck bietet das Robert Koch-Institut jetzt auch per Web-App. Das Angebot ist kostenlos. (Foto: imago images / Arnulf Hettrich) 


Die Ständige Impfkommission will Ärzten und anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen den Impfcheck erleichtern: Neben mobilen Anwendungen stellt das Gremium jetzt auch eine Web-App bereit, die bei Fragen zum Impfen im Praxisalltag unterstützen soll.

Erst kürzlich hat die am Robert Koch-Institut (RKI) angesiedelte Ständige Impfkommission (STIKO) ihre aktualisierten Impfempfehlungen vorgelegt. Um dem Fachpersonal im Gesundheitswesen die Beratung von Impfwilligen zu erleichtern, weitet das Gremium nun sein digitales Angebot aus: Wie das RKI heute mitteilt, können Ärzte und Angehörige anderer Gesundheitsberufe jetzt neben den bereits verfügbaren Versionen für das Smartphone auch auf eine Web-App der STIKO zugreifen.

Darin informieren die Experten nicht nur über ihre aktuellen Impfempfehlungen, sondern im News-Bereich auch zum Beispiel über Lieferengpässe bei Impfstoffen. „Abrufbar in der App sind auch die Fachinformationen aller Impfstoffe, Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Impfungen sowie die RKI-Ratgeber zu impfpräventablen Erkrankungen“, schreibt das RKI. „Mit wenigen Klicks bekommen NutzerInnen die für die Beratung der einzelnen PatientInnen relevanten Informationen.“ Ein erweiterter interaktiver Impf-Check, ein Reiseimpfungs-Tool sowie ein Erklärvideo-Bereich sind demnach in der Vorbereitung.

Neben Android und iOS ist die kostenlose App laut RKI auch für Windows 10 (mobil und Desktop) verfügbar. Für alle Endgeräte wurde den Angaben zufolge im August 2020 eine neue Version bereitgestellt. Die Apple-Anwendung erfordere ein neues Herunterladen der App im iStore, Android- und Windows-Version werden automatisch upgedated. Für Google Play Store User soll der Download beziehungsweise das Update in den nächsten Tagen möglich sein. Die Web-App ist abrufbar unter www.stiko-web-app.de.


Christina Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.