„Profunde Erfahrung im Gesundheitswesen“

Neuer Geschäftsführer für den Verband Westfalen-Lippe

Stuttgart - 10.08.2020, 07:00 Uhr

Bernd Rademacher ist der neue Geschäftsführer des Apothekerverbands Westfalen-Lippe. (c / Foto: AVWL)

Bernd Rademacher ist der neue Geschäftsführer des Apothekerverbands Westfalen-Lippe. (c / Foto: AVWL)


Der Apothekerverband Westfalen-Lippe wird ab Mitte September 2020 wieder einen Leiter der Geschäftsstelle haben: Bernd Rademacher, 41-jähriger Diplom-Wirtschaftsjurist aus Aachen, war bisher als Unternehmensberater für Krankenhäuser, Biotechnologie-Unternehmen, Verbände und Krankenversicherungen tätig. Er tritt beim Apothekerverband die Nachfolge von Hans-Jürgen Simacher an, der auf eigenen Wunsch im Juni 2019 um die Aufhebung seines Vertrags gebeten hatte.

In den vergangenen Jahren musste der Geschäftsführer-Posten beim Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) immer wieder neu besetzt werden. Dr. Sebastian Schwintek leitete die Geschäftsstelle rund sieben Jahre lang, von Mai 2010 bis April 2017. Auf Schwintek folgte Hans-Jürgen Simacher im Dezember desselben Jahres. Im April 2019 teilte der Verband dann mit, dass sich Simacher „künftig wieder anderen Aufgaben stellen“ wolle. Seit Juli 2019 verfügt die Geschäftsstelle über keinen Geschäftsführer. Christian Sedlmeier, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter des Geschäftsbereichs Recht, übernimmt seitdem die Funktion in Personalunion.

Nun ist die Suche nach einem neuen Geschäftsführer abgeschlossen. In einer Mitteilung des AVWL wird der 41-jährige Bernd Rademacher angekündigt. Der Aachener soll über langjährige Erfahrung im Gesundheitswesen verfügen und das AVWL-Büro ab 15. September 2020 leiten. Zu Rademachers Berufserfahrung gehören Stationen als Unternehmensberater für Krankenhäuser, Biotechnologie-Unternehmen, Verbände und Krankenversicherungen. Der Diplom-Wirtschaftsjurist mit MBA-Abschluss Healthcare Management war zudem viele Jahre beim Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) in Köln sowie in der Industrie tätig.

„Gewaltige Neuerungen" für die Apotheken vor Ort

„Die Apotheken vor Ort stehen vor gewaltigen Neuerungen und großen Herausforderungen. In dieser Zeit des Umbruchs als Teil eines hochmotivierten Teams die Apotheke der Zukunft mitgestalten zu dürfen, ist eine großartige Aufgabe. Ich danke dem AVWL-Vorstand für das Vertrauen, das er mir entgegenbringt“, wird Rademacher in der Pressemitteilung zitiert.

AVWL-Vorstandsvorsitzender Dr. Klaus Michels freut sich auf den neuen Geschäftsführer und betont dessen „profunde Erfahrung im Gesundheitswesen“ sowie „hohe Wirtschaftskompetenz“. „Wir sind gewiss, dass er die Interessen der Apothekerinnen und Apotheker in Westfalen-Lippe mit höchstem Engagement gegenüber Politik und Krankenkassen vertreten wird“, so Michels.


Dr. Armin Edalat, Apotheker, Chefredakteur DAZ
redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Diplom-Wirtschaftsjurist Bernd Rademacher vertritt künftig die Apothekerinteressen

Neuer Geschäftsführer für den AV Westfalen-Lippe

Erklärung von Kammer und Verband Westfalen-Lippe zum gescheiterten Rx-Versandverbot

„Apotheken in großer Gefahr“

Apothekerverband Westfalen-Lippe

Klaus Michels bleibt Apothekerverbandschef

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.