Digital Health Fonds

Start-ups sollen Apotheken vor Ort stärken

Traunstein - 07.08.2020, 13:00 Uhr

Der Noventi-Vorstandsvorsitzende Dr. Hermann Sommer will junge Start-ups im Gesundheitswesen mit „marktführender Expertise" unterstützen. (c / Foto: Noventi)

Der Noventi-Vorstandsvorsitzende Dr. Hermann Sommer will junge Start-ups im Gesundheitswesen mit „marktführender Expertise" unterstützen. (c / Foto: Noventi)


Mit 60 Millionen Euro wollen u.a. Noventi, die Wort & Bild Verlagsgruppe und der Pharmahersteller Ursapharm zukünftig junge Unternehmen mit innovativen, digitalen Geschäftsmodellen unterstützen, die den Gesundheitssektor allgemein und speziell die Apotheke vor Ort stärken. Dazu wurde der Digital Health Fonds zusammen mit Dieter von Holtzbrinck Ventures entwickelt.

„Wir brauchen Innovationen, die sowohl den stationären Apotheken als auch deren Kunden nutzen. Wir können den Trend der Digitalisierung nicht aufhalten, aber wir können ihn mitgestalten und versuchen im Sinne der Apotheke vor Ort zu nutzen“, erklärt Andreas Arntzen, Vorsitzender der Geschäftsführung des Wort & Bild Verlags, das Engagement seines Verlags in einer Pressemeldung. Dr. Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender Noventi Health SE, ergänzt: „Noventi gibt mit marktführender Expertise im Rahmen des Digital Health Fonds all jenen herausragenden Start-ups eine Bühne, die unseren Gesundheitsmarkt mit innovativen Unternehmensideen aktiv mitgestalten.“

Mehr zum Thema

Zusammenschluss als Joint Venture

Pro AvO und Phoenix planen Mega-Plattform

Apora wächst weiter

Optica und Pro AvO kooperieren

Nach der Gründung von „Deutschlands erster zentraler Gesundheitsplattform“ – womit Sommer auf die Initiative ProAvO hinweist und deren Pläne für eine gemeinsame Plattform mit dem Großhändler Phoenix und dem Abrechnungszentrum Optica – sei diese weitere Investition in digitale Gesundheitslösungen der nächste konsequente Schritt für sein Unternehmen. „Es wird höchste Zeit für ‚Die Höhle der Löwen‘ im Gesundheitsmarkt“, spielt Sommer auf eine populäre TV-Sendung an, bei der Start-ups und Investoren zusammengebracht werden.

Zunächst hat Dieter von Holtzbrinck Ventures, laut Pressemeldung „einer der führenden Frühphaseninvestoren in Europa“, rund 60 Millionen Euro für seinen neuen Venture Capital Fonds eingesammelt – unter anderem von Noventi, der Wort & Bild Verlagsgruppe und dem Pharmahersteller Ursapharm. Weitere Investoren können, kündigt die Gesellschaft an, in einer zweiten Phase in den kommenden Monaten aufgenommen werden.



Dr. Christine Ahlheim (cha), Chefredakteurin AZ
redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Apora wächst weiter

Optica und Pro AvO kooperieren

Zusammenschluss als Joint Venture

Pro AvO und Phoenix planen Mega-Plattform

Stabiles Wachstum / Hohe Investitionen in Digitalisierung

Apothekereigene Noventi Group mit gutem Ergebnis

Phoenix Group setzt auf Zusammenarbeit mit Payback

Gewinnrückgang trotz Wachstum

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.