Inklusive verschreibungsfähiger Kontroll-App

CHMP empfiehlt erste fixe Dreierkombination für Asthmatiker

Stuttgart - 05.05.2020, 17:00 Uhr

Der CHMP der EMA hat Enerzair Breezhaler zur Zulassung empfohlen. Als erste einmal tägliche Dreierkombination kann der Inhalator zusätzlich mit einem Sensor kombiniert werden, um die Adhärenz von Asthmatikern zu verbessern. (s / Foto: SciePro / stock.adobe.com)

Der CHMP der EMA hat Enerzair Breezhaler zur Zulassung empfohlen. Als erste einmal tägliche Dreierkombination kann der Inhalator zusätzlich mit einem Sensor kombiniert werden, um die Adhärenz von Asthmatikern zu verbessern. (s / Foto: SciePro / stock.adobe.com)


Der Humanarzeimittelausschuss der Europäischen Arzneimittel-Agentur empfiehlt die erste einmal täglich anzuwendende fixe Dreierkombination bei Asthma – Enerzair-Breezhaler mit Indacaterol, Glycopyrronium und Mometason. Das Besondere: Der Inhalator kann mit einem Sensor kombiniert werden, der die erfolgte Inhalation mit dem Enerzair-Breezhaler-Inhalator bestätigen und den Patienten an die Anwendung des Medikaments erinnern kann. Das ist gut für die Adhärenz der Asthmatiker und eine erfreuliche Nachricht zum heutigen Weltasthmatag 2020.

Das Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) empfiehlt die Zulassung der ersten einmal täglich anzuwendenden fixen Dreierkombination bei Asthma: Enerzair-Breezhaler. Enerzair® kombiniert den langwirksamen β2-Agonisten Indacaterol (114 µg) mit dem langwirksamen Muscarinrezeptor-Antagonisten Glycopyrronium (46 µg) und dem Corticoid Mometasonfuroat (136 µg). Enerzair® soll in der Erhaltungstherapie bei Erwachsenen mit Asthma bronchiale eingesetzt werden.

Die vollständige Indikation der Dreierkombination aus Indacaterol (IND), Glycopyrronium (GLY) und Mometasonfuroat (MF) ist die Erhaltungstherapie für die Behandlung von Patienten mit Asthma, die mit einer Kombination aus einem langwirksamen β2-Agonisten (LABA) und einer hohen Dosis eines inhalativen Corticosteroids (ICS) als Erhaltungstherapie nicht ausreichend kontrolliert sind und bei denen im Vorjahr eine oder mehrere Asthma-Exazerbationen aufgetreten sind. Hersteller hinter Enerzair® ist Novartis.

Entzündungshemmung und Bronchodilatation

Breezhaler® ist ein Inhalationssystem, das mit Hartkapseln funktioniert. Hierbei soll Indacaterol als langwirkender β2-adrenerger Agonist (LABA) die glatte Muskulatur der Bronchien entspannen, Glycopyrronium als langwirksamer muskarinischer Rezeptor-Antagonist (LAMA) die Atemwege erweitern, indem er cholinerge bronchokonstriktorische Wirkung blockiert, und Mometasonfuroat als synthetisches Corticosteroid entzündungshemmend wirken.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Fixkombination aus zwei Bronchodilatatoren bei COPD

Verbesserte Lungenfunktion

LAMA/LABA/ICS in einem Spray

Neue Dreifach-Fixkombi bei COPD

Neue Fixkombination mit Umeclidiniumbromid bei COPD

Einmal täglich zum Bronchien erweitern

Kombination aus Vilanterol und Fluticasonfuroat bei chronischen Atemwegserkrankungen

24 Stunden gegen COPD und Asthma

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.