Unverzichtbar-Kampagne

Neues ABDA-Plakat zur Coronakrise auf Tausenden Werbeflächen

Berlin - 31.03.2020, 17:00 Uhr

Die ABDA veröffentlichte heute ein neues Kampagnenmotiv zur Aufklärung über die wichtigsten Verhaltensregeln gegen die Ausbreitung des Coronavirus, welches ab Donnerstag bundesweit auf vielen Werbeflächen zu sehen sein soll. (b/Foto: ABDA)

Die ABDA veröffentlichte heute ein neues Kampagnenmotiv zur Aufklärung über die wichtigsten Verhaltensregeln gegen die Ausbreitung des Coronavirus, welches ab Donnerstag bundesweit auf vielen Werbeflächen zu sehen sein soll. (b/Foto: ABDA)


Die ABDA teilte am heutigen Dienstag in einer Pressemitteilung mit, dass das neue Plakat „#unverzichtbar: Schutzmaßnahmen gegen Corona“ ab Donnerstag bundesweit auf vielen großen Werbeflächen im öffentlichen Raum geschaltet werde. Mit dem Motiv soll an einfache Verhaltensregeln im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus erinnert werden.

Nachdem bereits der Apotheken-Dienstleistungskonzern Noventi in Kooperation mit der Bild-Zeitung sowie der Wort & Bild Verlag, große Kampagnen zur Aufklärung über die nötigen Schutzmaßnahmen veröffentlicht hatten, kündigte heute auch die ABDA in einer Pressemitteilung an, mit einem neuen Plakatmotiv aufklären zu wollen. Dies hatte ABDA-Sprecher Dr. Reiner Kern bereits während einer telefonischen Pressekonferenz vergangene Woche angedeutet. Kern sagte Anfang dieser Woche, dass man eine Kooperation mit dem Werbe-Vermarkter Ströer eingegangen sei.

Ab Donnerstag soll das neue Plakat „#unverzichtbar: Schutzmaßnahmen gegen Corona“ für mindestens eine Woche auf 2800 Großflächen bundesweit zu sehen sein. Das neue Motiv soll an die Einhaltung einfacher und effektiver Verhaltensregeln im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus erinnern. Die darauf empfohlenen Verhaltensregeln lauten u.a. „Keine Bussis und Umarmungen, dafür öfter lächeln!“ und „Keine Panik, nicht hamstern, einander helfen!“.

Mehr zum Thema

Coronavirus SARS-CoV-2

COVID-19-Epidemie

Coronavirus SARS-CoV-2

Importregelung, Botendienste, Schutzmaßnahmen

Daran arbeitet die ABDA in der Krise

Auftrag zur Gesundheitsaufklärung

So will die ABDA dem Auftrag der Apotheken zur Gesundheitsaufklärung nachkommen. „Die wollen wir jetzt aber nicht mit erhobenem Zeigefinger betreiben, sondern mit einem Appell an Herz und Verstand der Leute“, erklärt ABDA-Kommunikationschef Reiner Kern. Auch wenn in Zeiten von Geschäftsschließungen und Homeoffice weniger Menschen als sonst im öffentlichen Raum unterwegs seien (und sein sollten), wolle der Berufsstand damit im Rahmen seiner langfristigen #unverzichtbar-Kampagne informieren und die Bevölkerung motivieren, die Krise gemeinsam zu überstehen, heißt es in der Pressemitteilung.

Neue Kooperation mit der Firma Ströer

Die bundesweite Schaltung des Plakates wurde durch eine Kooperation der ABDA mit der Ströer Media Deutschland GmbH, einem der größten Anbieter von Außenwerbeflächen, möglich. CEO Alexander Stotz erklärt: „Wir unterstützen die Apothekerschaft mit dem, was wir gut können, Aufmerksamkeit erzeugen.“ Die Außenwerbung wird ergänzt durch verschiedene Plakate und Aushänge, die vor und in den Apotheken zum Einsatz kommen, um die Patienten über den Schutz vor dem Coronavirus zu informieren.


Svea Türschmann
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

5800 Apotheken beteiligen sich an Plakat-Aktion

ABDA-Kampagne mit hoher Nachfrage

Importregelung, Botendienste, Schutzmaßnahmen

Daran arbeitet die ABDA in der Krise

Plakataktion: „Nie wieder 2020: Lasst uns impfen gehen“

Noventi und Impfstoffhersteller rufen zur COVID-19-Impfung auf

E-Rezept, Botendienst, Schwangerschaftsberatung

ABDA veröffentlicht neue Kampagnenmotive

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.