4. Quartal 2019

Notdienstpauschale steigt auf über 292 Euro

Berlin - 11.03.2020, 12:30 Uhr

Der Apotheken Voll-Notdienst wird bald besser vergütet. Jetzt gibt erst einmal die Pauschale für letzte Quartal 2019. (imago images / Jürgen Ritter)

Der Apotheken Voll-Notdienst wird bald besser vergütet. Jetzt gibt erst einmal die Pauschale für letzte Quartal 2019. (imago images / Jürgen Ritter)


Die Apotheken in Deutschland erhalten für jeden im vierten Quartal 2019 geleisteten Vollnotdienst eine Notdienstpauschale von 292,81 Euro. Das hat der Geschäftsführende Vorstand des Deutschen Apothekerverbandes am gestrigen Dienstag beschlossen.

Es dürfte das letzte Quartal gewesen sein, in dem die Apotheken eine Notdienstpauschale von unter 300 Euro bekommen – ab Januar 2020 ist der Topf des Nacht- und Notdienstfonds (NNF) praller gefüllt. Denn zum Jahreswechsel erhöhte sich der Zuschlag für den NNF von bislang 16 Cent auf nunmehr 21 Cent je abgegebenes verschreibungspflichtiges Arzneimittel. Nach dem Willen des Gesetzgebers sollen so 50 Millionen Euro zusätzlich pro Jahr in den Fonds fließen, die Pauschale auf rund 350 Euro steigen.

Die nun zur Auszahlung anstehende Pauschale für das letzte Quartal 2019 beträgt aber noch 292,81 Euro, wie der NNF jetzt mitteilte. Das habe der der Geschäftsführende Vorstand des Deutschen Apothekerverbandes in seiner Sitzung am 10. März 2020 beschlossen. Im Vergleichsquartal 2019 lag die Pauschale bei 284,59 Euro, im Vorquartal (3/2019) bei 280,09 Euro

Hinter der aktuellen Pauschale steht ein Ausschüttungsvolumen in Höhe von 29.693.372,96 Euro, das auf 101.409 geleistete Vollnotdienste verteilt wurde

NNF

Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Nacht- und Notdienstfonds

Notdienstpauschale steigt auf 278 Euro

Höchste Pauschale seit Einführung 2013

NNF: Mehr als 290 Euro

DAV-Chef mit Umsetzung zufrieden

Ein Jahr Nacht- und Notdienstfonds

Nacht- und Notdienstfonds

Notdienstpauschale sinkt leicht

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.