Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels

André Blümel als neuer Phagro-Chef vorgeschlagen

Berlin - 06.12.2019, 11:30 Uhr

André Blümel löst Thomas Trümper an der Phagro-Spitze ab. (Foto: Gehe)

André Blümel löst Thomas Trümper an der Phagro-Spitze ab. (Foto: Gehe)


Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands des pharmazeutischen Großhandels – Phagro – hat sich auf eine Nachfolge für Thomas Trümper geeinigt: Sie hat am gestrigen Donnerstag den früheren Gehe-Chef André Blümel gebeten, für den Gesamtvorstand und den Vorsitz zu kandidieren. Trümper wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Ende September hatte der langjährige Phagro-Vorsitzende Dr. Thomas Trümper angekündigt, zur Mitgliederversammlung am 5. Dezember 2019 sein Amt als Verbandsvorsitzender sowie sein Mandat im Gesamtvorstand niederzulegen. Von „persönlichen Gründen“ war die Rede – zur Nachfolge wollte der Verband aber nichts sagen.

Mehr zum Thema

Pharmazeutischer Großhandel

Trümper verlässt den Phagro

Nun hat die Mitgliederversammlung André Blümel (59) gebeten, für die vakanten Posten zu kandidieren. Blümel war bis Oktober 2017 Vorsitzender der Geschäftsführung der Gehe Pharmahandel GmbH und Mitglied des Gesamtvorstandes des Phagro. Dafür, dass er auch ohne einen Posten im Großhandel den Phagro-Vorsitz übernehmen kann, sollen im Verband nun die entsprechenden Vorbereitungen getroffen werden. Dann will der Phagro den Wahlvorschlag der Mitgliederversammlung vorgelegen. Geschäftsführender Vorstand bleibt laut Pressemitteilung des Verbands der bisherige stellvertretende Vorsitzende Marcus Freitag (Phoenix).

Dank an Trümper

Trümper wurde auf Vorschlag des Gesamtvorstandes von der Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Die Mitglieder des Gesamtvorstandes, die Mitgliedsunternehmen und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle dankten ihm für seinen großen persönlichen Einsatz für die Belange des Verbandes und des gesamten Pharmagroßhandels. Trümper selbst bekräftigte, dass er sich auch in seiner neuen Funktion als Ehrenvorsitzender weiterhin für den vollversorgenden pharmazeutischen Großhandel einsetzen werde.

Trümper war seit dem 9. Oktober 2003 Mitglied im Phagro-Vorstand. Am 28. März 2006 übernahm er den Vorsitz des Geschäftsführenden Vorstands und vertrat seitdem die Interessen des vollversorgenden pharmazeutischen Großhandels auf nationaler und europäischer Ebene. 2013 wollte sich Trümper in die Rente verabschieden – damals hatte er die Andreae-Noris Zahn AG (Anzag) und seinen dortigen Vorstandschef-Posten verlassen. Damit hätte er auch seinen Phagro-Posten räumen müssen. Allerdings bat man ihn, seine zweijährige Amtsperiode beim Phagro noch zu beenden. Sodann übernahm Trümper aber das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden bei Alliance Healthcare Deutschland, wie die Anzag seit 2013 heißt, und blieb bis zum gestrigen Donnerstag auf dem Phagro-Chef-Posten.

Wichtige Aufgaben für den Phagro

Die Neubesetzung der Phagro-Spitze erfolgt in einer für Apotheker und Großhändler aus politischer Sicht aufregenden Zeit. Denn die Große Koalition plant derzeit einige Neuregelungen, um den zunehmenden Arzneimittel-Lieferengpässen zu entgegnen. Beispielsweise sollen Großhändler verpflichtet werden, in bestimmten Fällen Informationen zu bestehenden oder drohenden Defekten an die Behörden zu melden. Die Regelungen sollen an das Faire-Kassenwettbewerb-Gesetz (GKV-FKG) angehängt werden. Die Anhörung der Fachverbände im Bundestag dazu findet am 18. Dezember statt. Thomas Porstner, Geschäftsführer beim Phagro, versicherte gegenüber DAZ.online, dass der Verband trotz der Umstellungen bei der Anhörung dabei sein wird. Er selber werde den Phagro vertreten. Auch eine schriftliche Stellungnahme zu den Plänen der Großen Koalition werde erarbeitet.

Interne Herausforderungen für Blümel

Eine der wichtigsten Aufgaben des neuen Phagro-Chefs wird darin liegen, wieder eine gemeinsame Stimme der Großhändler zu erzeugen. Derzeit sind die einzelnen Unternehmen mit höchst unterschiedlichen, politischen Kampagnen unterwegs: Die Noweda setzt beispielsweise stark auf die Bewahrung der heutigen Strukturen im Apothekenmarkt, die Gehe kümmert sich wiederum verstärkt um die Themen Digitalisierung und das Großhandelshonorar. 


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Benjamin Rohrer, Chefredakteur DAZ.online
brohrer@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

André Blümel vorgeschlagen

Neuer Phagro-Chef am Start

Pharmazeutischer Großhandel

Trümper verlässt den Phagro

Langjähriger Phagro-Vorsitzender zieht sich aus „persönlichen Gründen“ zurück

Trümper legt sein Amt nieder

Ehemaliger Anzag-Chef startet in siebte Amtszeit

Thomas Trümper bleibt Phagro-Chef

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.