Noch ein Zusammenschluss

Noventi, Linda und MVDA tun sich zusammen

Stuttgart - 10.10.2019, 11:30 Uhr

Vertragsunterzeichnung auf der Expopharm: Volker Karg, Vorstandssprecher der Linda AG, Gabriela Hame-Fischer, Präsidentin des MVDA e. V., Dr. Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender Noventi Health SE, Dr. Sven Simons, CCIO Noventi Health SE (v.l.). (m / Foto: Noventi)

Vertragsunterzeichnung auf der Expopharm: Volker Karg, Vorstandssprecher der Linda AG, Gabriela Hame-Fischer, Präsidentin des MVDA e. V., Dr. Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender Noventi Health SE, Dr. Sven Simons, CCIO Noventi Health SE (v.l.). (m / Foto: Noventi)


Die Noventi Group, der Marketing Verein Deutscher Apotheker MVDA und die Apothekenkooperation Linda gründen ein gemeinsames Joint Venture. Ziel: Die Stärkung der Apotheke vor Ort. Einer Mitteilung zufolge wurde es auf der Expopharm in Düsseldorf durch einen Letter of Intent vertraglich besiegelt. Erste Maßnahme war die kürzlich bekannt gewordene Entwicklungspartnerschaft von Linda mit der Initiative „Pro AvO“, deren Gründungsmitglied Noventi ist.

Es gibt einen weiteren Zusammenschluss im Apothekenmarkt. Laut einer aktuellen Mitteilung haben sich die Noventi Group, der Marketing Verein Deutscher Apotheker MVDA und die Apothekenkooperation Linda zusammengetan. Ziel des auf der diesjährigen Expopharm in Düsseldorf durch einen Letter of Intent vertraglich besiegelten Joint Ventures soll die Etablierung einer operativen Basis sein, von der aus gemeinsame Maßnahmen zur Stärkung der stationären Apotheken vor Ort entwickelt werden, heißt es. Zum 1. Januar 2020 soll das Joint Venture in eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts überführt werden. 

Das Managing Board setzt sich aus jeweils zwei Vertretern der Noventi und von MVDA/Linda zusammen. Durch diese – nach Aussage der Beteiligten „bewusst schlanke“ – Organisationsstruktur können die gemeinschaftlich erarbeiteten Projekte unbürokratisch und effizient umgesetzt werden, ist in der Mitteilung zu lesen. Hierbei soll es demnach vor allem um die Positionierung und Stärkung der inhabergeführten Vor-Ort-Apotheken gehen. Zudem sollen die Apothekenteams mit gezielten Maßnahmen konkret im Arbeitsalltag unterstützt werden, beispielsweise bei technischen Themen rund um das E-Rezept, Konnektoren etc..

Dr. Hermann Sommer, Vorsitzender des Vorstands der Noventi Health SE, erklärt dazu: „Mit dem apothekergeführten MVDA und den etablierten Linda Apotheken haben wir als apothekereigene Noventi den optimalen Partner im Markt der Apothekenkooperationen gefunden, um die Apotheke vor Ort mit ihrem unverzichtbaren Service für den Endverbraucher nachhaltig zu stärken.“



jb / DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.