Von Dr. Loges

Naturheilkunde-Portal mit Eigenbedarf-Shop für Apotheker und PTA

Stuttgart - 08.10.2019, 10:15 Uhr

Dr. Loges bietet ab sofort ein neues Naturheilkundeportal für das Fachpersonal der Offizin an. (c / Foto: Dr. Loges)

Dr. Loges bietet ab sofort ein neues Naturheilkundeportal für das Fachpersonal der Offizin an. (c / Foto: Dr. Loges)


Der Hersteller homöopathischer Arzneimittel und Phytopharmaka, Dr. Loges, bietet ab sofort ein neues Naturheilkundeportal für das Fachpersonal der Offizin an. Dr. Loges bietet dort neben Beratungshilfen und interaktiven Schulungsangeboten auch einen Eigenbedarf-Shop für das gesamte Apotheken-Team an.

Auf der neuen Service-Plattform www.naturheilkunde-pta.de finden interessierte Apothekenmitarbeiter – nicht nur PTA – ab sofort Informationen zum Dr. Loges-Sortiment, Beratungshilfen, interaktive Schulungsangebote zu den Themen Klimakterium und Stress sowie einen Eigenbedarf-Shop. Der Hersteller von Phytopharmaka, Homöopathika und Nahrungsergänzungsmitteln bietet in diesem Shop alle Präparate für den Eigenbedarf des gesamten Apotheken-Teams günstiger im Vergleich zum AVP/UVP an. Apotheken-Mitarbeiter können versandkostenfrei in begrenzter Stückzahl für den maximalen Bedarf einer Person pro Jahr und pro Präparat bestellen.

Der Hersteller erhofft sich so, dass das gesamte Apotheken-Personal die Präparate selbst ausprobieren und im Idealfall dann auch empfehlen.

So funktioniert die Registrierung

Apothekenmitarbeiter müssen sich zunächst unter www.naturheilkunde-pta.de mit ihren persönlichen Daten registrieren und bestätigen, dass sie gemäß § 2 Heilmittelwerbegesetz Fachkreismitglied sind. Optional kann man bei der Registrierung auch Mitglied im Dr. Loges Tester-Club werden und „so in zukünftige Entscheidungsprozesse eingebunden werden“, wie es heißt. Nach Abschluss der Registrierung und Bestätigung der E-Mail-Adresse haben Apotheker und PTA nun Zugang sowohl zum Portal als auch zum Eigenbedarf-Shop. Der Shop wird von der Stadt-Apotheke in der Praxisklinik Nürtingen betrieben, die die Abwicklung für Dr. Loges übernimmt. Sparen kann man angeblich bei einzelnen Präparaten bis zu 70 Prozent bezogen auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) beziehungsweise den Apothekenverkaufspreis (AVP). Bedingungen, so Dr. Loges, gibt es keine: „Wenn die Apothekenmitarbeiter zufrieden sind, freuen wir uns über eine Empfehlung unserer Präparate in ihrer Apotheke.“


Cornelia Neth, Autorin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.