Am 1. Oktober

Apostore wird neuer Partner des Zukunftspakts Apotheke

Offenburg/Berlin - 25.09.2019, 10:15 Uhr

Der Automatenhersteller Apostore wird Partner des von Burda und Noweda ins Leben gerufenen Zukunftspakts Apotheke. (m / Foto: Apostore)

Der Automatenhersteller Apostore wird Partner des von Burda und Noweda ins Leben gerufenen Zukunftspakts Apotheke. (m / Foto: Apostore)


Die beiden großen Zusammenschlüsse im Apothekenmarkt, die die Vor-Ort-Apotheken für die digitalen Herausforderungen rüsten wollen, nehmen an Fahrt auf. So haben sich der Initiative Pro AvO mit Linda und „gesund ist bunt“ zwei Apothekenkooperationen angeschlossen und auch der Zukunftspakt Apotheke hat einen weiteren Mitstreiter – den Kommissionierautomaten-Hersteller Apostore.

Apostore wird Partner des von Burda und Noweda ins Leben gerufenen Zukunftspakts Apotheke. Die Zusammenarbeit mit dem auf Kommissionierautomaten und digitale Lösungen für Apotheken spezialisierten Unternehmen startet am 1. Oktober 2019. Ziel der Kooperation ist die Fortentwicklung des Zukunftspakts Apotheke in Richtung weiterer digitaler Komponenten.

„Wir freuen uns, mit Apostore einen neuen Partner gewonnen zu haben, der sich auf digitale Lösungen für Vor-Ort-Apotheken spezialisiert hat und dessen langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet wertvollen Input für den Zukunftspakt Apotheke bereitstellt“, so Dr. Michael P. Kuck, Vorstandsvorsitzender der Noweda. Unter anderem soll die Zusammenarbeit Weiterentwicklungspotenzial für die apothekereigene Online-Vorbestellplattform IhreApotheken.de bieten. „Wir sind zum Beispiel überzeugt davon, dass mittel- bis langfristig etwa 24-Stunden- oder Selbstbedienungs-Terminals für Patienten und Verbraucher immer relevanter werden“, so Dr. Kuck. „Diese und weitere Themen wollen wir gemeinsam mit Apostore im Blickfeld behalten.“

Apostore sieht großes Potenzial in der Kooperation

Christian Bauer, Geschäftsführer des in Gelsenkirchen ansässigen Unternehmens, ergänzt: „Apostore steht uneingeschränkt hinter den Vor-Ort-Apotheken. Wir sehen in der Kooperation mit Noweda und Hubert Burda Media großes Potenzial, digitale Prozesse in den inhabergeführten Individualapotheken bedarfsgerecht voranzutreiben. Durch unsere rund 20 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet können wir mit unserem Know-how dazu beitragen, durch digitale Lösungen nicht nur die Bedürfnisse der Apothekenkunden und Patienten zu berücksichtigen, sondern auch Apothekenteams zu entlasten und eine Konzentration auf das Wesentliche – die kompetente Kundenberatung – zu ermöglichen.“

Der Zukunftspakt entwickelt bereits in Zusammenarbeit mit apotheken.de und dem Apothekensoftwarehaus Pharmatechnik eine Schnittstelle zur direkten Anbindung des Warenwirtschaftssystems an die Vorbestellplattform IhreApotheken.de und die Systeme von apotheken.de. Die Vorbestellplattform „ihreapotheken.de“ des Zukunftspakts Apotheke ist seit April live.


jb / DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)