influenzasaison 2019/20

Grippeimpfung für Babys – aber mit welchem Impfstoff?

Stuttgart - 20.09.2019, 09:00 Uhr

Die STIKO empfiehlt die Grippeimpfung für gesunde Babys und Kinder nicht standardmäßig. Liegen Grunderkrankungen vor, sollten aber auch Säuglinge und Kinder grippegeschützt werden. Doch mit welchem Impfstoff? (Foto: sonar512 / stock.adobe.com)

Die STIKO empfiehlt die Grippeimpfung für gesunde Babys und Kinder nicht standardmäßig. Liegen Grunderkrankungen vor, sollten aber auch Säuglinge und Kinder grippegeschützt werden. Doch mit welchem Impfstoff? (Foto: sonar512 / stock.adobe.com)


Grippeimpfung bei Säuglingen und Kindern: Die STIKO empfiehlt diese nicht standardmäßig. Welcher Impfstoff eingesetzt werden kann, hängt unter anderem vom Alter des Kindes ab. Ein Baby muss jedoch mindestens sechs Monate alt sein, um aktiv grippegeschützt zu werden. Neugeborene können nur passiv durch die Impfung der Mutter während der Schwangerschaft geschützt werden – zugelassen hierfür ist jedoch bislang nur ein vierfacher Grippeimpfstoff.

In dieser Grippesaison 2019/20 gibt es zwei vornehmliche Änderungen bei den verfügbaren Grippeimpfstoffen. Erstmals ist ein zellkulturbasierter tetravalenter Influenzaimpfstoff, Flucelvax® Tetra, zusätzlich zu den hühnereibasierten Grippevakzinen verfügbar. Außerdem gibt es Neuerungen bei Vaxigrip® Tetra: Denn seit kurzem hebt sich Vaxigrip® Tetra von den anderen zugelassenen tetravalenten Grippeimpfstoffen ab.

Vaxigrip® Tetra erhielt jüngst eine Zulassungserweiterung und darf als einziger Grippeimpfstoff explizit nun auch zur aktiven Immunisierung von Schwangeren eingesetzt werden, ebenso zur passiven Immunisierung von Säuglingen bis zum Alter von sechs Monaten.

Nur Vaxigrip Tetra hat Zulassung in der Schwangerschaft

Auch wenn die Impfung Schwangerer wohl mit allen etablierten Grippeimpfstoffen in den letzten Jahren durchgeführt wurde, hat nur Sanofi Pasteur nun Daten vorgelegt, die eine Indikations- und Zulassungserweiterung rechtfertigen.

Fachinformation Vaxigrip Tetra

„Vaxigrip Tetra ist zum Schutz vor Influenza indiziert, die durch zwei Influenza-A-Virussubtypen und zwei Influenza-B-Virustypen verursacht wird, welche im Impfstoff enthalten sind:

  • zur aktiven Immunisierung von Erwachsenen, einschließlich schwangeren Frauen, und Kindern ab einem Alter von 6 Monaten und älter,
  • zum passiven Schutz von Säuglingen ab der Geburt bis zu einem Alter von weniger als 6 Monaten nach der mütterlichen Immunisierung während der Schwangerschaft.“

Die Fachinformationen von Flucelvax® Tetra, Influsplit® Tetra und Influvac® Tetra hingegen informieren lediglich, dass inaktivierte Grippeimpfstoffe während der gesamten Schwangerschaft angewendet werden können.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


1 Kommentar

Grippeimpfstoff

von E.Seeberger am 23.09.2019 um 8:19 Uhr

Es wäre wünschenswert, diese Informationen im Frühjahr vor der Impfstoff-Bestellung zu erhalten und nicht erst am Tag der Auslieferung. Mit freundlichen Grüßen, Ihre E.Seeberger

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.