Social-Media-Kampagne der Apotheken Umschau

Retro-Rückblick der „Rentner-Bravo“

Berlin - 02.08.2019, 07:00 Uhr

Ein Blick zurück: So sah die Apotheken Umschau in den Jahren 1959, 1962 und
1965 aus. (Foto: Apotheken Umschau)

Ein Blick zurück: So sah die Apotheken Umschau in den Jahren 1959, 1962 und 1965 aus. (Foto: Apotheken Umschau)


Die Apotheken Umschau feiert ihr über 60-jähriges Bestehen mit einer Social-Media-Retro-Kampagne. Seit dem heutigen Freitag geht das Apothekenmagazin auf seinen Facebook- und Instagram-Kanälen auf Zeitreise und zeigt die kultigsten Bilder der frühen Jahre.

Am 1. Januar 1956 erschien die Apotheken Umschau zum ersten Mal: Damals war es ein 16-seitiges, monatlich erscheinendes Schwarz-Weiß-Magazin. Die Erstauflage startete mit 50.000 Exemplaren. Mehr als sechs Jahrzehnte später kennt das Blatt jeder. Sie erscheint zwei Mal monatlich, hat eine Auflage von 8,9 Millionen im Monat und rund 19 Millionen Leser. Sie ist Deutschlands reichweitenstärkstes Printmedium.

Manch einer tituliert das Blatt liebevoll als „Rentner Bravo“. Der satirischen Wahrheits-Seite der „tageszeitung“ gibt sie immer wieder Anregungen für launige Glossen. Fakt ist: Sie ist ein Erfolgsmodell mit ihren Gesundheitsthemen, Rätseln und mehr. Und sie steht für die Apotheke vor Ort.

„Apotheken Umschau Retro“

Nun aktiviert der Wort & Bild Verlag, in dem die Apotheken Umschau erscheint, seine Social Media Kanäle für eine besondere Aktion: Ab 2. August bis 30. September ist auf Facebook und Instagram die Kampagne „Apotheken Umschau Retro“ zu bestaunen. Hier sind die schönsten, lustigsten und interessantesten Bilder der ersten Jahre zu sehen.

Chefredakteur Dr. Hans Haltmeier erklärt: „Unsere Retro-Kampagne nimmt die Leserinnen und Leser auf eine Zeitreise mit. Wir spüren dem Lebensgefühl der 50er- und 60er-Jahre nach. Schauen uns an, wie sich die Vorstellung von Gesundheit und Prävention gewandelt hat. Und mit einem Augenzwinkern zeigen die früheren Cover und Artikel nicht nur die Lieblingsfilmstars der Wirtschaftswunderzeit, sondern auch die Entwicklung des Apotheker-Images – vom ernsten Wissenschaftler in weißem Kittel zum nahbaren Heilberufler und Gesundheitsberater.“

Hier finden Sie zur Kampagne: facebook.com/Apotheken.Umschau und Instagram@apotheken_umschau. Zudem unter den Hashtags #retroumschau, #apothekersindhelden, #damalswardasso, #leibesertüchtigung und #schoenmitderumschau und #rentnerbravo.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Neues Layout und neue Rubriken

Apotheken Umschau-Relaunch zum 1. Oktober

Apotheken-Kundenzeitschriften

„Umschau“ weiterhin vorn

Gespräch mit Andreas Arntzen und Dr. Dennis Ballwieser, Wort & Bild Verlag

Die Apotheken Umschau

Diabetes- und Senioren-Ratgeber

Wort & Bild feiert zweimal runden Geburtstag

Immer gut informiert mit ADEXA

Newsletter und Soziale Medien

2 Kommentare

Time to change my life ...

von Christian Timme am 03.08.2019 um 16:18 Uhr

... Antwort auf Retro-Umschau-Aktion ...

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Rentner-Bravo sieht my life im Rückspiegel ...

von Christian Timme am 03.08.2019 um 15:52 Uhr

Retro-Rückblick ohne Jubiläum ... dazu „Mutti“ passend in der Heftmitte „eingeklammert“ zwischen dem Rätselteil ... damit „die Kanzlerin“ nicht gleich ... manchmal schon in der Apotheke ... dem Papierkorb überantwortet wird. Das ist wie Panik auf der Titanic ... mit aufholendem my Eisberg live achtern voraus ...

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.