Großhandel

Udo Zimmermann neuer Geschäftsführer bei Fiebig

München - 05.07.2019, 07:00 Uhr

Der Pharmahändler Fiebig hat in Rheinstetten bei Karlsruhe seinen Sitz. Die Firma beliefert nach eigenen Angaben den gesamten Südwesten Deutschlands mit Arzneimitteln.(Foto: Fiebig)

Der Pharmahändler Fiebig hat in Rheinstetten bei Karlsruhe seinen Sitz. Die Firma beliefert nach eigenen Angaben den gesamten Südwesten Deutschlands mit Arzneimitteln.(Foto: Fiebig)


Der zu Pharma Privat gehörige Pharmahändler Fiebig aus Rheinstetten bei Karlsruhe hat einen neuen Geschäftsführer. Udo Zimmermann leitet seit Juli gemeinsam mit Andreas Rheinländer die Geschicke des Unternehmens. Zimmermann verfügt über langjährig Erfahrung in der Branche, er war unter anderem für die Gehe tätig. 

Der Pharmahändler Fiebig aus Rheinstetten bei Karlsruhe hat mit Udo Zimmermann (55) Anfang Juli 2019 einen neuen Geschäftsführer bekommen. Er wird gemeinsam mit Andreas Rheinländer, dem geschäftsführenden Gesellschafter, die Führung der Gruppe übernehmen. 

Udo Zimmermann

Wie Fiebig in einer Presseinformation mitteilt, wird Zimmermann Andreas Sauer ablösen, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen wird. Mit dem neuen Manager habe man einen „ausgewiesenen Branchenkenner und eine kompetente Führungspersönlichkeit“ gewinnen können. Er verfüge über eine zehnjährige Erfahrung als Geschäftsführer des mittelständischen pharmazeutischen Großhändlers Krieger in Koblenz. Zuvor sei er viele Jahre in verantwortlicher Position bei Gehe tätig gewesen.

„Meine vorrangigen Ziele sehe ich darin, das Team im Innen- und Außendienst zu unterstützen, um die Apotheken-vor-Ort zu stärken und unsere Kundenbeziehungen weiter auszubauen“, sagte Zimmermann anlässlich seiner Ernennung.

Fiebig wurde 1898 in der Karlsruher Oststadt gegründet und beliefert heute nach eigenen Angaben den gesamten Südwesten Deutschlands mit Arzneimitteln. Der Pharmahändler setzt sich für das Modell der privat geführten Apotheke ein und sieht sich als Alternative zu „internationalen, anonymen Großkonzernen“.


Thorsten Schüller, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.