Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller

Tobias Boldt ist neuer Vorstands-Vize 

Berlin - 03.07.2019, 11:10 Uhr

Tobias Boldt ist neu in die Spitze des BAH-Vorstands aufgerückt. (c / Foto: BAH/Volke)

Tobias Boldt ist neu in die Spitze des BAH-Vorstands aufgerückt. (c / Foto: BAH/Volke)


Tobias Boldt, OTC-Chef bei Bayer, ist neuer stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller (BAH). Er rückt an die Stelle von Patricia Alison Hartley und ist künftig neben Dr. Traugott Ullrich und Philipp Huwe Stellvertreter des BAH-Vorstandsvorsitzenden Jörg Wieczorek.

Ende Mai hatte der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) einen Wechsel an seiner Geschäftsführungs-Spitze verkündet: Der Hauptgeschäftsführer und Apotheker Dr. Martin Weiser verließ den Verband, seine Aufgaben sowie die Leitung des Berliner BAH-Büros übernahm interimsmäßig Dr. Hubertus Cranz.

Mehr zum Thema

DAZ-Interview mit Dr. Hubertus Cranz, Hauptgeschäftsführer des BAH

Die digitale Zukunft ist ein Schwerpunkt

Nun gibt es auch im Vorstand einen Wechsel. Wie der BAH am gestrigen Dienstag mitteilte, wurde Tobias Boldt am 27. Juni 2019 in der Vorstandssitzung zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Er ergänzt damit das ehrenamtliche Gremium um den Vorstandsvorsitzenden Jörg Wieczorek, die stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Traugott Ullrich und Philipp Huwe sowie aktuell acht weitere Vorstandsmitglieder. Der Vize-Posten war vakant geworden, nachdem Patricia Alison Hartley bei Sanofi-Aventis Deutschland ausgeschieden ist.

„Ich freue mich, dass Tobias Boldt mit seiner ausgewiesenen Expertise als einer meiner Stellvertreter fungieren wird“, sagt Wieczorek. Und Boldt verspricht: „Ich möchte mich zukünftig noch mehr im BAH einbringen. Meine Schwerpunkte werden der demografische Wandel in Verbindung mit der Nachhaltigkeit und Finanzierbarkeit des Gesundheitssystems sein – und welchen Anteil die Selbstmedikation dazu leisten kann.“

Boldt ist Leiter des Geschäftsbereiches Consumer Health bei der Bayer Vital GmbH und bereits seit 2018 als Beisitzer Vorstandsmitglied im BAH.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

DAZ-Interview mit Dr. Hubertus Cranz, Hauptgeschäftsführer des BAH

Die digitale Zukunft ist ein Schwerpunkt

Verbände der Pharmazeutischen Industrie

BAH und BPI planen Fusion

BAH-Mitgliederversammlung

Vier neue Beisitzer im BAH-Vorstand

Dr. Martin Weiser hat Ende Mai den Verband verlassen

BAH sucht neuen Chef

Pharmaverbände BAH und BPI planen Fusion

„Es ist sinnvoll, die Kräfte zu bündeln“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.