BAK-Mitgliederversammlung

Hannes Müller in den BAK-Vorstand gewählt

Bonn / Stuttgart - 06.06.2019, 17:15 Uhr

Dr. Hannes Müller (2.v.r.) mit (v.l.) Thomas Benkert (Vizepräsident der
Bundesapothekerkammer), Gabriele Regina Overwiening (Präsidentin der
Apothekerkammer Westfalen-Lippe) und BAK-Präsident Dr. Andreas Kiefer. (j/Foto: AKWL)

Dr. Hannes Müller (2.v.r.) mit (v.l.) Thomas Benkert (Vizepräsident der Bundesapothekerkammer), Gabriele Regina Overwiening (Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe) und BAK-Präsident Dr. Andreas Kiefer. (j/Foto: AKWL)


Apotheker Dr. Hannes Müller aus Haltern (NRW)  ist am heutigen Donnerstag neu in den fünfköpfigen Vorstand der Bundesapothekerkammer gewählt worden. Die Neubesetzung war erforderlich geworden, weil Apotheker Wolfgang Pfeil aus der Kammerregion Nordrhein aus persönlichen Gründen ausgeschieden war.

Bereits seit fünf Jahren ist Dr. Hannes Müller Delegierter der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, als Mitglied der von Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening geführten Gemeinschaftsliste. Im Dezember 2014 wurde er in den Vorstand der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) gewählt. Der damals 27-jährige Doktorand an der Universität Münster war und ist damit das jüngste Vorstandsmitglied in der Geschichte der AKWL.  

Mehr zum Thema

Seit dem heutigen Donnerstag ist der 31-jährige Leiter einer Filialapotheke im westfälischen Haltern außerdem Mitglied des fünfköpfigen Vorstands der Bundesapothekerkammer – er wurde im Rahmen der BAK-Mitgliederversammlung in Bonn einstimmig gewählt. Gegenkandidaten gab es keine. Müller komplettiert das fünfköpfige Gremium wieder, in dem seit dem Ausscheiden von Wolfgang Pfeil der Posten eines Nicht-Selbständigen Apothekers vakant gewesen war – mindestens zwei Mitglieder müssen nicht selbstständig sein. Neben dem Neumitglied Hannes Müller ist das derzeit der Krankenhausapotheker Dr. Dr. Engel aus Mecklenburg-Vorpommern, der auch Präsident der Kammer in Mecklenburg-Vorpommern ist. Außerdem gehören dem BAK-Vorstand Präsident Dr. Andreas Kiefer (Rheinland-Pfalz), Vize-Präsident Thomas Benkert (Bayern) und Ursula Funke (Hessen) an. 

Mit seiner Wahl in den BAK-Vorstand ist Müller zugleich Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand der ABDA, und in dem 13-köpfigen Spitzengremiums der mit deutlichem Abstand jüngste Vertreter.

Müller will Zukunft der jüngeren Generation in den Blick nehmen

Trotz seiner jungen Jahre kann Dr. Hannes Müller bereits auf ein vielfältiges und langjähriges berufspolitisches Engagement zurückblicken. So war er von 2008 bis 2010 Präsident des Bundesverbands der Pharmaziestudierenden (BPhD), der sich damals u. a. aktiv an der ABDA-Imagekampagne beteiligte. Auch die Umbenennung der ehemaligen Pharmaziepraktikanten in „PhiP“, Pharmazeuten im Praktikum, fällt in seine Amtszeit. Hannes Müller will nach eigener Aussage die Zukunft der jüngeren Generation bei seiner berufspolitischen Arbeit in den Blick nehmen: „Vor mir und den Apothekerinnen und Apothekern in meinem Alter liegen noch drei bis vier Jahrzehnte im Berufsleben, das wir aktiv mitgestalten wollen“, sagt Müller. Er hat daher bereits vor 18 Monaten die Idee einer Nachwuchs-AG innerhalb der AKWL entwickelt, die ab Herbst zu einem offiziellen Nachwuchsausschuss der Kammer „befördert“ wird.


jb / DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Müller folgt auf Pfeil

Neues BAK-Vorstandsmitglied

Bundesapothekerkammer

Kiefer bleibt, Overwiening geht

Funke folgt im Vorstand auf Overwiening

Kiefer wieder BAK-Präsident

Hannes Müller jüngstes Vorstandsmitglied in Westfalen-Lippe

Doktorand im Kammervorstand

Thomas Benkert wird zum neuen Präsidenten der Bundesapothekerkammer gewählt

BAK-Vizepräsidentin: Funke gewinnt gegen Kemmritz

Bundesapothekerkammer

Kiefer zum Präsidenten gewählt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.