CVS Pharmacy

US-Apothekenkette startet tagesaktuelle Belieferung von Rx-Präparaten

München - 08.04.2019, 09:00 Uhr

Die US-Apothekenkette CVS bietet ihren Kunden jetzt die Belieferung innerhalb von Stunden an. (Foto: Imago)

Die US-Apothekenkette CVS bietet ihren Kunden jetzt die Belieferung innerhalb von Stunden an. (Foto: Imago)


Eine der größten Apothekenketten in den USA, CVS Pharmacy, bietet ab sofort im ganzen Land die tagesaktuelle Hauszustellung mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln an. Als Lieferant fungiert ein App-basierter Dienst. Für die Kunden ist dieser Service allerdings mit deutlichen Mehrkosten verbunden.

CVS Pharmacy, die Apothekentochter des US-amerikanischen Einzelhandels- und Gesundheitskonzerns CVS Health, stellt seinen Lieferservice mit verschreibungspflichtigen Medikamenten auf eine neue Stufe. Wie das Unternehmen in einer Presserklärung mitteilt, können US-Kunden auf Wunsch ihre Bestellung von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ab sofort innerhalb weniger Stunden nach Hause liefern lassen. Dieser Service, der im ganzen Land gelte, werde zusätzlich zu der bisher möglichen Belieferung innerhalb von ein bis zwei Tagen angeboten, so CVS.

Nach Angaben von CVS sind 6000 der insgesamt rund 0.000 unternehmenseigenen Apotheken in den USA in das neue Projekt eingebunden. Darüber hinaus arbeite man mit dem 2014 gegründeten App-basierten Lieferdienst Shipt zusammen. Dieser bringt mit seiner digitalen Technologie Kunden, Einzelhändler und bezahlte Einkäufer zusammen. Die Einkäufer erwerben dabei im Auftrag der Kunden die jeweiligen Waren und bringen diese zu ihnen nach Hause.

„Vor einem Jahr hat CVS Pharmacy den Service für die Kunden neu definiert, indem wir die landesweite Belieferung mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln eingeführt haben“, sagt Kevin Hourican, Präsident von CVS Pharmacy, in der Mitteilung. „Heute sind wir einen weiteren Schritt vorangekommen, indem wir die tagesaktuelle Belieferung im ganzen Land anbieten.“

7,99 US-Dollar Zustellgebühr

Wenn Kunden den neuen schnellen Service nutzen wollen, müssen sie dies auf einer CVS-App entsprechend vermerken. Die Zustellgebühr beträgt nach Unternehmensangaben 7,99 Dollar, die Pakete würden von Shipt geliefert. Darüber hinaus könnten sich die Kunden auch Gesundheits- und Haushaltsartikel aus dem Sortiment von CVS Pharmacy tagesaktuell nach Hause bringen lassen.

Patienten, die ihre Medikamente nicht so schnell benötigen oder eine kostengünstigere Lieferoption wünschen, könnten wie bisher eine Lieferung innerhalb von ein bis zwei Tagen wählen. Die Gebühr dafür betrage 4,99 Dollar.

Mit rund 10.000 Apotheken zählt CVS Pharmacy zu den größten Apothekenketten in den USA. Das Unternehmen vertreibt neben verschreibungspflichtigen Medikamenten auch rezeptfreie Arzneimittel sowie Schönheits- und Gesundheitsprodukte. Darüber hinaus bietet das Unternehmen über mehr als 1.100 medizinische Kliniken – sogenannte MinuteClinics - und Diabetes Care Center auch Gesundheitsdienstleistungen an. Die meisten dieser Kliniken befinden sich in CVS-Shops.


Thorsten Schüller, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.